Frage von Corasher98, 87

Guter Freund von mir hat Schwierigkeiten aufgrund eines Fehlers?

Ich habe einen guten Freund (28), der als Assistierender Chirurg arbeitet. Während seiner Pause hat er eine geraucht, er raucht in der Regel eigentlich gar nicht, da kam eine ältere Frau vorbei, die ihn anscheinend zunächst "zu jung" zum rauchen hielt und danach aber empört war, dass er als Arzt raucht. Diese Frau hat ihm ziemlich viel Stress gebracht, sie drohte es seinem Chefarzt zu sagen oder zu einer entsprechenden Behörde zu gehen. Das tut seinem so schon großem Anteil an Stress nicht allzu gut. Er ist voll hin und her gerissen und weiß auch nicht, was sein Rauchen (wegen seines Berufes) für Konsequenzen haben könnte.

Antwort
von PolluxHH, 31

Wo ist das Problem? Es gibt natürlich Bereiche, in denen nicht geraucht werden darf, aber ich denke, daß es nicht gerade im OP war. m Krankenhausgebäude ist Rauchen regelmäßig untersagt (Ordnungswidrigkeit bei Mißachtung), aber davon ist hier auch kaum die Rede, denke ich. Außerhalb des Krankenhauses aber gelten für Ärzte die gleichen Beschränkungen wie für andere Bürger, zumal Pause auch Freizeit, also außerhalb seiner Arbeitszeit bedeutet. Außerhalb der Arbeitszeit und ohne Verletzung von Belangen des Betriebes bedeutet auch grundsätzlich (bei Beamten sieht es etwas anders aus, doch beamtet dürfte er nicht sein), daß selbst für Straftaten nicht einmal eine Abmahnung möglich wäre.

Echte Probleme könnte er nur dann bekommen, wenn er in sensiblen Bereichen geraucht hat (OP, Krankenzimmer, ...), ansonsten ist es eine Lachnummer. Nun mag zwar die Dame der Auffassung sein, daß Ärzte mit gutem Beispiel voran zu gehen hätten, aber das ist nicht Teil ihrer beruflichen Verpflichtungen, sondern eine moralische Auffassung einer einzelnen Dame.

Antwort
von Gerneso, 25

Erfundene Geschichte?

Sonst würde "Dein Freund" lächeln und die Dame ermutigen gerne die Klinik zu informieren.

Viele Ärzte und Schwestern rauchen - und das nicht heimlich.

Er hat ja in der Freizeit geraucht und nicht im OP Saal.

Antwort
von sahov, 44

Was soll passieren?

Solange er das in der Pause, in einem dementsprechenden Abteil macht kann niemand was sagen. Im OP während einer Operation wäre es natürlich etwas anderes ;)

Btw: Ich hatte schon oft in meiner Arbeit "Beschwerden" welchen solcher Pipifax Angelegenheiten. Wenn man einen halbwegs klar denkenden Chef hat, passiert danach genau nix.

Antwort
von timo1211, 47

Keine. Ein Arzt darf genauso rauchen wie jeder andere Mensch auch. Sicher ist es nicht unbedingt ein gutes Vorbild aber das ist jedem freigestellt.

Antwort
von Alex92fromHell, 25

Wenn jemand rauchen will, kann er das machen. Er muss sich sowieso vor dem op Schutzkleidung anziehen und sich desinfizieren.
Ich seh da kein Problem weil das ist eine persönliche Freiheit die einem nicht genommen werden kann.
Er darf natürlich nicht überall rauchen sondern nur an vorgeschriebenen Plätzen, aber das sollte eh klar sein :)

Antwort
von Zanora, 16

So lange er das Alter hat, kann er das selbstverständlich!
Mir wäre es jetzt als Patient egal ob er raucht oder nicht. Aber ich würde an seiner Stelle das nächste mal wo rauchen wo die Patienten nicht wirklich hin kommen.
Ist halt komisch für viele da er normal für die Gesundheit kämpft und dann mit ner Fluppe das steht.

Kommentar von Corasher98 ,

Ja er hat das Alter, er ist 28 und die Patienten können da nicht hin weil er draußen raucht.

Kommentar von Zanora ,

Dann war des ne Angestellte?!

Antwort
von Sumselbiene, 36

Also: Ich habe im letzten Jahr viel Erfahrungen mit Krankenhäusern und Ärzten gesammelt. Und eines kann ich sagen:

Viele Ärzte rauchen.

Da ist überhaupt nichts dran auszusetzen. Es ist ja schließlich deren Angelegenheit. Solang er nicht im OP raucht, wird ihm da nichts passieren.

Ich habe viele Ärzte rauchen sehen. Chefärzte, Assistenzärzte... Das ist für manche auch eine Art der Stressbewältigung.



Antwort
von Healzlolrofl, 25

Also die Ärzte die ich kenne, rauchen alle in der Pause. Vor allem Zigarren / Zigarillos.

Mach dir keinen Kopf, dir passiert gar nichts. Es war deine Pause und rauchen darf wohl jeder. Ist ja immerhin jedem selbst überlassen.

Antwort
von Rosalielife, 22

Kein Grund zur Panik!

Ob dein Bekannter raucht oder nicht, liegt in seinem Ermessen. Raucht er in seiner Pause, schadet das seiner Arbeit nicht, sein Berufsethos ist ebenfalls davon unberührt. Er kennt die Risiken des Rauchens und seinen eigenen Körper.

Selbst wenn diese übereifrige Frau ihn beim Chefarzt "anzeigt", was soll schon daraus folgen? Mit seinen Fähigkeiten und Leistungen hat der Konsum einer Zigarette absolut nichts zu tun.

Antwort
von apophis, 15

Rauchen darf jeder ab 18.
Gesetzliche Verbote gibt es zwar, die betreffen allerdings Räumllichkeiten/Orte und keine Personen.

Solange er also in einem erlaubten Bereich (etwa draußen vor dem Krankenhaus) geraucht hat und nicht gerade mit der Fluppe in den OP spaziert, wird es auch keine Konequenzen geben.

Antwort
von MariaNinaEb, 27

JEDER ab 18 darf rauchen. egal ob arzt, chirurg, kaufmann, bauarbeiter oder sonstiges. von daher muss er sich keine gedanken machen.

Antwort
von Jack98765, 17

Solange er dort geraucht hat wo dies auch erlaubt ist, kann keiner etwas sagen.

Antwort
von hasenmagasen, 28

Ich verstehe dein Problem nicht ganz?:D ich meine er ist 28, da kann ihm wohl kaum jemand verbieten zu rauchen? Es ist nach dem Gesetz erlaubt, was soll er da für Konsequenzen tragen? Bzwm warum sollte man als Arzt nicht rauchen?:D

Antwort
von 6stine, 6

wasn quatsch, in der pause kann er machen was er will

Antwort
von jimpo, 14

Wie kann diese ältere Frau einem erwachsenem Menschen vorschreiben, was er zu tun und zu lassen hat. Diese besagte Frau ist mit sich und der Welt unzufrieden. Einfach ignorieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten