Guter Freund depressiv, was tun?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn du ihn wirklich magst, dann sei auch regelmäßig für ihn da, ohne ihn zu bedrängen. Mach ihm klar, dass du jederzeit für ihn da bist und sag ihm, dass er ein toller Mensch ist und du es schade findest, dass er Depressionen hat. Wenn er etwas von sich aus erzählen möchte, bleibt es bei dir. Erzähl, dass du dich sehr gut in ihn hinein versetzen kannst, da du ja auch in so einer Lage warst und es raus geschafft hast. Mach ihm ruhig Mut, aber verlange nichts von ihm. Setz ihn nicht unter Druck oder werfe ihm vor, dass er selbst schuld ist, wenn er nichts erzählt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SilentPain0
27.02.2016, 19:11

Danke für die Tipps :)

0

Echte Depression ist eine krankheit. Da bist du weitgehend machtlos. 

Du kannst nur für den freund da sein. Verständnis zeigen, auch wenn mal ne doofe Reaktion kommt. Nicht immer drüber reden! Biete an dass er mit dir reden kann. Aber ständige nachfragen erreichen das Gegenteil. Behandle ihn normal als wäre er gesund. Dann fühlt er sich in deiner Gegenwart für den moment 'gut', wenn er immer damit konfrontiert wird dass es ihm nicht gut geht, bist du in ddn moment keine hilfe. Weißt wie ich das meine?! 

Falls mal eine situation ist wo du angst um ihn hast, meld dich ruhig mal bei ner seelsorge oder sowas. Die können dir dann vlt nen tipp geben wie du helfen kannst. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SilentPain0
27.02.2016, 19:12

Ja ich weiß was du meinst, aber das mache ich ja schon. Ich habe ihm gesagt er kann mit mir reden wenn er etwas teilen möchte und sonst versuche ich immer über andere Themen zu sprechen

1

Was möchtest Du wissen?