Frage von Ina1567, 106

Gute/r Frauenarzt/Ärztin in München der mir die Pille verschreibe (Bin 14Jahre alt)?

War vor 2 Tagen beim Frauenarzt wegen der Pille. Die Ärztin meinte rechtlich gesehen geht das ohne Einwilligung der Eltern erst mit 16(im Internet stand aber mit 14 entscheidet der Arzt nach der Reife).Habt ihr eine Idee was ich jetzt machen kann ?Ich habe seit einem knappen halben Jahr einen Freund & so langsam wäre es dann Zeit..

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Indivia, 30

Du hast mit deiner Aussage Recht, denn sonstwürde es mit Sicherheit nicht unter Frauenärzte im Netz stehen

"
. Die
Erstverordnung richtet sich nach der biologischen und psychischen Reife,
die der Frauenarzt im Gespräch mit der Patientin überprüft. Bei
Mädchen, die jünger als 14 Jahre alt sind, kann der Arzt nach einer
eingehenden Beratung entscheiden, ob er der Meinung ist, das Mädchen sei
reif genug für einen verantwortungsvollen Umgang mit Sexualität und
damit für die Einnahme der Pille oder nicht. Er kann auch darauf
bestehen, dass die Pille nur verschrieben wird, wenn die Einwilligung
der Eltern vorliegt. " (quelle: http://www.frauenaerzte-im-netz.de/de_pille-ab-welchem-alter-_679.html)

also ist dies wohl eher so,das sie es zu ihrer Sicherheit will. Ich bin selber allerdings auch eher ggn die pille aber das muss jeder selber entscheiden

Evtl kannst du beim nächetn fa dies shcon am tel ansprechen udn fragen ob es auch ohne deine Ellisgeht.

Kommentar von Ina1567 ,

Vielen vielen Dank

Antwort
von Cwaay, 41

Schminke dich erwachsen, gebe dich erwachsen, und sage deine Eltern wollen das nicht und du möchtest aber verhüten damit du nicht schwanger wirst und trotzdem mit deinem Freund schlafen. Und sage am besten was mit Kondom Allergie, das habe ich auch gemacht mir 14 und Glück gehabt... Wieso sollten sie dir dann die Pille nicht erlauben? Mache das beim nächsten mal bei einem anderen Frauenarzt! Hoffe du hast Glück!

Kommentar von Ina1567 ,

Vielen vielen Dank für die Antwort. Darf ich fragen aus welcher Stadt du kommst ?

Kommentar von Cwaay ,

Ich komme aus Plauen. :) Das ist viel weiter weg. Hier gibt es auch nicht so viele Frauenärzte wie in München. Aber einer wird dir die schon verschreiben :) Ich meine besser als wenn du schwanger wirst!

Antwort
von Paumarthe00, 51

Ich würde dir empfehlen, sie noch nicht zu nehmen. Sie erhöt das Risiko, dass man Trombose bekommt und desshlb würde ich dir in deinen jungen jahren eher noch davon abraten. Außerdem wirst du bemerken, dass es dir auch oft lästig sein wird immer daran zu denken, also sei froh dass du noch jung bist und noch zeit hast. Auch wenn du lust hast mit deinem Freund uu schlafen, benutze halt Kondome. Damit geht es so gut wie immer gut, es giebt nur sehr wenig ausnahmefälle.

Kommentar von Ina1567 ,

Vielen Dank für die Antwort. Ich hatte da nur meine Bedenken wegen der Sicherheit, beziehungsweise war ich mir nicht sicher ob das wirklich sicher ist.

Kommentar von Paumarthe00 ,

Ja das mit der sicherheit ist immer so ne sache. Aber probiere es aus wenn du meinst, ich kann dich davon nicht abbringen und will es dir auch nicht verbiten, habe dir nur meine Meinung dazu gesagt ;) LG und viel glück!

Kommentar von Meli6991 ,

mir geht es noch gut

Antwort
von CharaKardia, 43

Frag deine Eltern. Das ist völlig unabhängig vom Frauenarzt, bei dem du warst. Keiner darf das.

Kommentar von Ina1567 ,

Das Problem ist, meine Eltern würden das ganz sicher nicht bewilligen. Dankeschön für die schnelle Antwort!

Antwort
von kugel, 9

Diese Regelung gilt auch zu Recht!

Die Pille ist nunmal kein Zuckerbonbon, das man sich gemütlich jeden Tag reinschmeißen kann um eine Schwangerschaft zu vermeiden.

Du bist 14 und hast seit einem halben Jahr einen Freund? Wissen Deine Eltern davon?

Wenn nein - warum nicht?

Wenn ja - die sind auch nicht auf den Kopf gefallen und wissen (aus eigener Erfahrung) dass da mal Sex ins Spiel kommt

Ich möchte wissen, wenn meine 15jährige Tochter sich die Pille verschreiben läßt bzw. ich als Mutter (natürlich auch mein Mann als Vater) bin auch diejenige, die sich um das Wohl der Kinder kümmert und kümmern sollte.

Die Pille ist ein Medikament. Es sind Hormone und das hat Auswirkungen auf den ganzen Körper. Das Für und Wider sollte sehr wohl überlegt sein. Klar, dass ich - wenn meine Tochter mal einen festen Freund hat - ich mit ihr darüber rede. Und auch, dass ich mit ihr zum Frauenarzt gehe und wir uns beraten lassen über die Vielfalt der Pillenauswahl (Micropille, "normale" Pille etc) und auch die Nebenwirkungen! Die sind nämlich auch nicht ohne!

 

Kommentar von Ina1567 ,

Meine Mutter weiß davon, mein Vater nicht. Meine Mutter ist auf das Thema Verhütung Geschlechtsverkehr nicht besonders gut zu sprechen und würde leider nie so einen Termin mit mir wahrnehmen geschweige denn dies akzeptieren. Meine Mutter war anfangs auch so eingestellt dass ich erst gar keinen Freund haben sollte weil zu jung ect. Jetzt hat sie es herausgefunden und möchte eben nicht dass ich mit ihm schlafe oä. Und deswegen kann ich da schon mal nicht auf ihre Unterstützung zählen.

Antwort
von Libertinaer, 11

Ja, 14 ist korrekt.

Aber Bayern ist ein überdurchschnittlich religiöses, konservatives Bundesland! Da sind viele, die eher ein distanziertes Verhältnis zur Sexualität haben - insbesondere bei Minderjährigen. Auch unter Ärzten.

Die glauben entweder wirklich, dass 16 sein muss, oder sie schieben es vor. Du findest ja auch hier bei GF genug User, die bei Teenagersex gleich den Untergang Deutschlands erwarten. =;-o Dabei ist IHR Deutschland schon seit lsnger Zeit nicht mehr existent. Sie haben es nur noch nicht gemerkt (oder können es nicht akzeptieren - verstehen ohnehin nicht). ^^

Da hilft nur, sich einen anderen Arzt zu suchen. Ggf. vielleicht telefonisch klären, ob der Arzt die ab 14 verschreibt. Das sollte die Sprechstundenhilfe ja wissen.

PS: Die Pille ist durchaus okay - kommt halt auf die passende Dosierung an. Der Arzt macht das schon. ;-)

Kommentar von kugel ,

@libertianer: Ich komme aus Bayern und glaub mir, hier ist man nicht verklemter als in anderswo! Also selten so einen Stuß gelesen!

Es geht bei der Regelung "bis 16 mit den Eltern" schlichtweg darum, dass in diesem Kinder-, Pubertäts- und Wachstumsalter die Eltern sehr wohl wissen sollen - und auch in der Pflicht stehen müssen zu wüssen - was ihre Kinder an verschreibungspflichtigen Medikamenten einwirft!

Ein Arzt, der dem Mädchen ohne Einwilligung der Eltern die Pille verschreibt, macht sich im Rechtsfall strafbar!

Das hat aber mit der Meinung eines jeden einzelnen - ob man nun über den Sexualverkehr einer 14jährigen begeistert ist oder nicht - nichts zu tun.

Kommentar von Libertinaer ,

Oh, ich  kenne auch Bayerinnen, die alles andere als verklemmt sind! ;-) ünd auch in Bayern hat die Kirche gerade bei den Jüngeren enorm an Rückhalt verloren. Aber dennoch bleibe ich bei meiner Aussage. Zu viele einschlägige Erfahrungen und erst recht Berichte gerade bezügl. Ärzte/Krankenhäuser, und noch schlimmer Behörden und Polizei.8-/ Da könnte ich Stories ohne Ende erzählen. Und nicht nur ich. :-/

Aber wir können uns einigen, dass die CSU konservativer ist als die CDU? Und dass Bayern das einzige Bundesland ist, in dem die Union mit absoluter Mehrheit alleine regiert? Und dass Bayern und das Saarland die einzigen Bundesländer sind, in denen die Katholiken die Mehrheit stellen? Und dass quasi alle paar hundert Meter irgendwo ein Lattengustl rumhängt? Selbst dort, wo er in einem säkulären Staat eiigentlich nichts zu suchrn hätte, z.B. in Gerichtssälen und öffentlichrh Schulen?  =8-)

Und was das Alter angeht: Nein, die Ärzte KÖNNEN bis 16 darauf besteheh, müsseh sie aber nicht. Das ist ihre freie Entscheidung. Ich habe zwar keine Statistik (da wird es auch keine geben), aber wenn ich mit dem Thema in Berührung komme, dann betrifft das halt mehrheitlich Bayern. Sonst ist 14 eher das übliche Alter.

Das kann man in deh "Rechtstipps" von Ärzteverbänden nachlesen (hätte ich gerne verlinkt, leider war der URL nicht mehr gültig) und diese Empfehlung(!) dient nur einer gewünschten Rechtssicherheit seitens der Ärzte. Verbindlich sind die nicht. es gibt auch (wenige) Ärzte, die die Pille mit 13 ohne Unterschrift der Eltern verschreiben (wenn SIE der begründeten Auffassung sind, das Mädchen wäre "reif" genug dafür). Die Rechtslage ist nicht so simpel, wie Du den Anschein erweckst. Nur machen es sich die meisten so bequem wie möglich.

Immerhin: in der Rechtsprechung wird seit Jahrzehnten 14 als DAS Grenzalter automatisch vorausgesetzt. Dass da Ärzte noch bis 16 warten, ist eben ungewöhnlich und schon gar nicht zwingend.

Zum Lesen:

http://www.spiegel.de/gesundheit/sex/duerfen-aerzte-die-pille-an-minderjaehrige-...

https://www.gutefrage.net/frage/macht-sich-ein-frauarzt-strafbar-wenn-er-einer-u...

PS: Nichts für ungut, aber in meinen norddeutschen liberalen Augen vertrittst Du hier und in deiner Antwort eine so konservative Auffassung, dass mir die Ohren schlackern! Das ist ja teilweise echt starker Tobak! :-o Kein Wunder, dass Du die Bayern nicht für soo konservativ hältst. Ist halt eine Frage des Standpunkts! :-)

Auch wenn ich zugeben muss, dass Du mir vergleichsweise "milde" vorkommst ...

... für bayerische Verhältnisse. ;-)

Antwort
von vero911r, 10

Ab 14 mit Eltern,ab 16 ohne,da brauchst du dir keinen anderen Arzt zu suche.
Außerdem bist du doch noch zu jung für sowas,warte bis du 16 bist,is nur ein gut gemeinter Tipp

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten