Was wäre ein Guter Einstieg ins Kochen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wenn du lesen kannst, dann kanst du auch kochen. Halt dich einfach an die Rezepte.

Mein Bruder konnte nicht kochen. Nicht mal ein Ei. Dann gewann er beim Preisskat eine Gans. Seine Frau weigerte sich, das Tier zuzubereiten. Also sagte er: "wer ein Kochbuch lesen kann, kann auch kochen."

Er machte also die Gans selbst und sie wurde vorzüglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich bin 16 und habe zu Beginn einfach mit Pfannkuchen angefangen und dann halt wenn ich Lust auf Ein spezielles Gericht hatte mir die Rezepte rausgesucht da steht ja oft recht genau drin wie man was zubereitet manchmal  hab ich sonst auch meinen Eltern mal beim kochen geholfen oder sie nach Tipps und Garzeiten gefragt jedoch hab ich mir das meiste selbst beigebracht weil ich auch öfters mal für mich selbst kochen musste weil meine Eltern am Wochenende öfters mal arbeiten und meist bis nachmittags oder so und irgendwann wenn ich ein Rezept wie z.B. Bolognese richtig gut konnte hab ich angefangen ein bisschen mit Gewürzen usw rum zu experimentieren. 

Ich hab mir auch oft kochzeitschriften oder Bücher durchgelesen und nach interessanten Rezepten gesucht die man dann auch mal verändern kann. Das wichtigste ist außerdem wenn mal was nicht klappt nicht den mit zu verlieren und es einfach nochmal zu probieren:) mir macht kochen aufjedenfall echt Spaß und dir wünsch ich viel Glück für deine Anfänge :) das wird schon klappen :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi ;)
Ich bin in der Ausbildung zum Koch und wir benutzen in der Schule das hier: http://www.amazon.de/junge-Koch-Die-K%C3%B6chin/dp/3805707010/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1446915982&sr=8-1&keywords=der+junge+koch 

Das kostet zwar ein paar Euro mehr als das andere aber ist wirklich ein top Buch! Das Buch hier nutze ich privat, das ist ähnlich aber hat sich mehr auf die Lebensmittel konzetriert als auf die Rezepte (Das ist der Name des Buches bei Amazon): 

Das neue Gut Eingekauft: Ein Wegweiser durch die Welt der Lebensmittel. (Neuauflage von "Gut Eingekauft")

Viel Spaß!
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vaddern seine Bratkartoffeln waren einzigartig. Das hab ich mir abgeschaut und selber ausprobiert. Und dann noch mehr probiert. Und dann kam die Zarte in mein Leben und hat gekocht, so wie Schwiegermutter. Nun gut. Wir haben vieles umgestellt beim Kochen mittlerweile, man lernt ja dazu. Ich eß jetzt vieles, was ich vorher nicht wollte. Weil das meine Mutter nicht richtig hinbekam. Aber die Bratkartoffeln, so wie die Vadder gemacht hat, die möchte bitteschön auch unser Enkel so haben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BEAFEE
06.11.2015, 20:54

Dann schieb doch mal einen Tipp rüber......

3

Ich habs von meiner Mutter gelernt;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am besten beginnt man damit, den Eltern über die Schulter zu schauen, mal hier was abzuschauen, sich immer mal wieder etwas Einfaches selbst kochen (Nudeln, Kartoffeln und Ei, Reis mit Gemüse o.Ä.) und sich langsam an die größeren Dinge heranzuwagen. Auf Chefkoch z.B. gibt es oft gute Anleitungen wie viel man wovon braucht, und wie lange es auf welcher Stufe kochen oder braten muss.

Auch Kochkurse und vor Allem Kochbücher haben mir persönlich sehr geholfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JoachimWalter
06.11.2015, 20:36

Ja jut, was ich sagen wollte: Probieren! Besser wie Kochbuch.

1

Die Grundregeln des Kochens haben wir in der Schule gelernt. Bei Muttern über die Schulter geguckt und später ein Kochbuch zu Rate gezogen...

Von Chefkoch.de konnte man "damals" nur träumen....-))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung