Frage von 1queen, 121

Guten Tier-Beruf erlangen, ohne Abi?

Hallo :) Ich bin gerade dabei mein Fachabitur zu machen (bzw. Fachhochschulreife zu erlangen). Damit kann ich, wie ich weiß, nur an Hochschulen studieren... Ich interessiere mich sehr für Berufe mit Tieren, Tiermedizin kann ich leider nicht studieren. Kennt jemand andere, ähnliche Studiengänge? Ich würde liebend-gern Tierheilpraktikerin werden, auf welchem Weg würde dies am besten und vor Allem sichersten gehen? Außerdem bin ich an Tierpsychologie oder Tierpysiotherapie interessiert. Leider sind keine dieser Ausbildungen anerkannt... Kann ich trotzdem über Umwegen OHNE Tier Medizin zu studieren zu solch einem Beruf kommen? Ich möchte keine Ausbildung machen, nach der ich dann keine wirkliche Perspektive auf einen Job habe. PS: ich komme aus Hessen...

Vielleicht hat jemand Tipps, Erfahrungen, etc. Ich würde mich freuen! :)

Antwort
von Dahika, 68

Vielleicht täusche ich mich, aber ich kenne einige Tierheilpraktikerinnen. Das sind alle, ohne Ausnahme, gut verheiratete Damen, die diesen Beruf praktisch  als Hobbythek ausüben. Ob man davon, ohne gut verdienenden Ehemann leben kann, weiß ich nicht. Ich bezweifel das mal.

Einigermaßen anerkannt ist die Ausbildung zum Osteopathen und Physiotherapeuten für Pferde beim DIPO Institut. Aber die akzeptieren nur Studenten, die Medizin studiert haben oder Humanphysiotherapeuten sind,was ich auch richtig finde

.

Wie wäre es also, wenn du eine  Humanphysiotherapieausbildung machst und dann die Ausbildung am DIPO nachhängst. Die Osteopathen, die dort die Ausbildung gemacht haben, sind, meiner Beobachtung nach, kompetent und können auch gut davon leben.
Natürlich ist die Ausbildung lang, denn es sind ja genaugenommen zwei Ausbildungen, aber die Ausbildung zum Tiermediziner ist ja auch lang.

Alles andere, Pferdewissenschaften z.B., ist nichts anderes als eine "studierte" Ausbildung zum Pferdepfleger.

Antwort
von miethirn, 37

Hallo,

Tierheilpraktiker ist ein toller Beruf, ich kann dich da sehr gut verstehen. Wenn du eine Ausbildung machen willst, dann ist es wichtig, dass du dir eine Schule aussuchst, die dich am Ende nicht nur mit einem Stück Papier versorgt, auf dem steht, dass du Kurs abc absolviert hast, sondern dich auch befähigt, deine Patienten zu heilen und somit am Markt zu bestehen.

D. h. du brauchst eine Schule, die viel Wert auf schulmedizinische Grundlagen legt und dazu auch die passenden (Hochschul)-Dozenten hat. Die alternativen Heilverfahren müssen auch repräsentiert sein und zwar möglichst breit gefächert, denn es macht erst viel später Sinn, sich auf bestimmte Therapiearten zu spezialisieren.

Auch der Praxisanteil muss hoch sein und sinnvoll ausgestaltet - ebenso wie der Unterricht mit modernen Unterlagen und Medien.

Nimm nicht die billigste Schule ums Eck, weil sie so bequem zu erreichen ist - nimm die Schule, welche die besten Inhalte vermittelt, auch, wenn das natürlich viel mehr Aufwand und Einsatz bedeutet.

Ich selbst habe meine Ausbildung bei der ATM gemacht - vor über 15 Jahren und habe eine erfolgreiche Pferde-Heilpraxis.

Guckst du hier: www.atm.de

Antwort
von jww28, 55

Hi mir fällt da nur Zoowärter ein, hier auf der Seite ist der Weg dahin gut beschrieben http://de.m.wikihow.com/Zoowärter-werden

Da stehen auch Möglichkeiten drin was man da studieren kann, so das man auch weiter kommt :) 

Antwort
von BellaGundelach, 62

Wenn du drei Jahre nach der Ausbildung gearbeitet hast darfst du ' normal ' studieren, erst Bachelor und dann Master, was du ja für Medizin brauchst. Ist aber ein sehr langer weg und wie du beschreibst hast du da glaube ich keine Lust drauf. Wenn du studieren möchtest und keine Ausbildung wird es allerdings schwer. Es gibt so viele verschiedene Berufe mit Tieren aber was du wirklich studieren kannst geht dann alles in Richtung Medizin, und dazu brauchst du Abitur ..

Kommentar von anotherstupid ,

Nicht böse gemeint, aber ich bin auch an einer Ausbildung mit Tieren interessiert.. Du sagtest es gebe viele Berufe mit Tieren aber mir fällt nichts ein außer Tiermedizinischer Fachangestellter oder Tierpfleger... kennst du noch andere Tierberufe?

Kommentar von BellaGundelach ,

TFA, Tierpfleger, Heilpraktier ( studieren ), Physiotherapeut ( studieren ), Tierpsychologe ( studieren ). Das sind ein paar Beispiele. Nicht böse gemeint, aber ich habe es genau so gesagt ;) es gibt sehr viel, jedoch muss man studieren.

Kommentar von jww28 ,

Bella der Fragesteller wollte anerkannte Berufe wissen, keine privaten Lehrgänge, wo jede Schule das lehren kann, was se wollen...da fällt Thp, Tierpsychologie, Tierphysiotherapie weg. Tierpfleger und Tfa sind normale Ausbildungsberufe ohne Studium. 

Antwort
von aleah, 25

informiere dich mal auf den seiten des btb remscheid vielleicht hilft dir das etwas weiter

Antwort
von liquorcabinet, 35

Wieso hängst du an das Fachabi nicht einfach noch das Vollabi dran?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community