Frage von BlackKralle, 28

Guten Tag Und zwar ist meine Frage, wenn ich ein Erbe annehme müssen die mir vorliegen was diese Person an schulden hat?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo BlackKralle,

Schau mal bitte hier:
Schulden Erbe

Expertenantwort
von ichweisnix, Community-Experte für Erbe, 5

Nein. Weil es "die" nicht gibt. Eine Zentrale Stelle für Vermögen und Schulden gibt es nicht. Dazu kommt, das man viele Auskünfte in der erst nach der Annahme der Erbschaft bekommt. Gläubiger dürften auch kein Intresse daran haben, das der Erbe von der Forderung vor der Annahme der Erbschaft erfährt. Man kann zwar im Schuldnerverzeichnis des Amtsgerichts nachsehen, dort werden aber nur eidestsattliche Versicherungen vermerkt.

Zunächstmal sollte man schauen warum man Erbe geworden ist. Wurde man nur Erbe, weil schon 3 andere vor einen ausgeschlagen haben, so kann man diese fragen.

Ansonsten ist die Wohnung des Verstorben der erste Ansatzpunkt. Dort kann man nach Unterlagen zu suchen. Da bekommt man in der Regel dann schon einen Überblick. Ein guter Ansatzpunkt sind die Kontoauszüge, sofern diese überhaupt noch in Papier vorhanden oder gespeichert sind.

Harz 4, Sozialhilfe oder Mahnbescheide sind ein starkes Warnsignal.

Es ist übrigens auch möglich, nach der Erbschaft eine Nachlassverwaltung oder Nachlassinsolvenz zu beantragen. In diesen Fall wird die Haftung auf den Nachlass begrenzt. Eine Nachlassinsolvenz bedeutet aber Aufwand und Risiken.

Antwort
von SaVer79, 15

Die (wer sich immer das sein soll) müssen hat nichts vorlegen....Du musst dich schon selber kümmern

Kommentar von BlackKralle ,

Also es geht um meinen Vater und ich bekomme ne einladung um das Erbe anzunehmen, bevor ich es aber annehme kann ich den Anwalt etc. fragen ob er mir seine Schulden offenlegen kann

Kommentar von mepeisen ,

Welchen Anwalt denn? Da gibt es doch keinen Anwalt, der involviert ist.

Du kannst das Gericht fragen, ob es beispielsweise Einträge im Schuldnerverzeichnis gibt. Du könntest ggf. argumentieren, dass du ein berechtigtes Interesse ist und damit die gängigen Auskunfteien befragen, ob Schulden/Negativeinträge bekannt sind.

Du könntest ggf. die Mahngerichte befragen, ob es offene Titel gegen ihn gibt.

Anders bekommt man es nicht raus.

Allerdings: Wenn du nach Jahren plötzlich mit Schulden konfrontiert wirst, die du vorher nicht kanntest, hast du immer die Chance einer sogenannten Nachlassinsolvenz.

Antwort
von soissesPDF, 2

Nein, die (der Staat) nicht.
Du kannst einen Anwalt mit der Einsicht der Akten beauftragen.

Ein überschuldetes Erbe kannst Du ablehnen.
Nur Rosinen herauspicken das geht nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten