Frage von DesireM, 69

Guten Tag, kann das Jobcenter von mir Unterhalt verlangen, wenn meine Tochter die Schule abbrach und zum Freund gezogen ist, sie macht seit 5 Monaten nix ?

Meine Tochter -19- und ich hatten Streit wegen des Abis. Sie wollte das nicht und brach die Schule in der 12. Klasse ab. Ich fand dies schade aber akzeptierte ihre Entscheidung.... das war letztes Jahr im Oktober 2015. Im April 2016 zog sie zum Freund in eine andere Stadt und meldete sich beim Jobcenter für ALG II. Nun kam die Forderung von dort wir sollen Unterhalt zahlen, weil Sie von dort Leistungen bezieht. Sie macht seit letzten Jahr nix, obwohl sie arbeiten könnte. Sie bekommt im September nun ihre Ausbildung, aber bis dahin will sie nix machen. Ich finde das dreist, da sie auch bei uns leben könne und ihr Zimmer und freie Kost hat und Ihr Kindergeld ausgezahlt bekommt. Wir baten sie zu uns zu ziehen, aber der Freund ist wichtiger. Müssen wir dem Jobcenter die Ausgaben erstatten? Unterhaltsberechtigung liegt ja nach dem BGB nicht vor, da sie weder in Schulbildung, noch in Berufsausbildung ist, nicht studiert, kein Praktikum macht und auch keine Übergangszeit zwischen 2 Abschnitten vorliegt , jung und gesund ist.

Antwort
von vwzicke64, 29

Volljährige, die sich nicht in Ausbildung befinden haben keinen Anspruch auf Unterhalt. Bis zum Beginn einer Ausbildung ist sie verpflichetet ihren Unterhalt selbst zu verdienen. Die Arge probiert es natürlich. Ihr müsst nicht zahlen

Antwort
von rasperling1, 42

Nein, Ihr müsst Ihr keinen Unterhalt zahlen. Sie ist verpflichtet, sich bis zum Ausbildungsbeginn mit einem Übergangsjob über Wasser zu halten. 

Kommentar von DesireM ,

So denke ich auch, aber das Jobcenter zahlt an Sie und verlangt von uns, was ich nicht verstehe...

Kommentar von vwzicke64 ,

Die Arge hofft auf Eltern die sich eben verpflichtet fühlen. Schreibt der Arge einen Brief dass die Tochter volljährig ist, nichts tut zur Zeit und dass somit der Unterhaltsanspruch ruht, da die Tochter nicht mehr priviligiert ist

Antwort
von herakles3000, 43

1 ihr müst ihr kein Unterhalt zhalen solange wie sie keine ausbildung macht.

2 Selbt wen da samt geld will heist da noch lange nicht das ihr es zahlen müst.

3 Da sie Bei euch hätte wohnen bleiben könne müst ihr gar nichts bezahlen und das würde ich dem Amt mitteilen das ihr nichts zahlt weil sie bei euch wohnen kann Teilt das dem Amt mit.sie ist ausgezogen und damit ist die finanzierung das Problem deiner Tochter nicht Eurers,

4 Das Amt wird ihr schon klarmachen das es sie nicht aushalten mus nur weil sie erst im September eine Ausbildung Anfäntgt und ihr noch nchts zusteht..

5 Sie würde  nur Geld vom Amt bekomme wen ihr sie Rausgeschmiessen hättet-

6 Wegen ihrer Beqwemlichkeit müst ihr nichts zahlen..

Antwort
von Akka2323, 38

Teilt dem Amt mit, dass sie bei Euch wohnen kann.

Kommentar von DesireM ,

Das haben wir bereits,sie hat hier 2 Zimmer und freie Kost. Sie behauptet es gäbe Streit,weil wir dagegen sind, dass sie gammelt und faul zu Hause rumhängt.

Kommentar von Akka2323 ,

Das ist kein Grund.

Antwort
von Lavendelelf, 42

Ich wollte dir erst umständlich antworten, denke aber, dass es besser ist du liest die Infos auf folgender Seite selber. Dort findest du alle Antworten auf die hier genannten Umstände.

http://www.unterhalt.net/kindesunterhalt/unterhaltspflicht.html

Kommentar von DesireM ,

Danke, das kannte ich bereits, beantwortet aber die Frage mit dem Jobcenter nicht. Ich weiss, meine Tochter nicht privilegiert ist, da sie nicht im Haushalt lebt und keine Bildung macht. Bisher haben wir sie freiwillig unterstützt , aber seit April lebt sie beim Freund und bekommt nur Ihr Kindergeld von uns. Die Frage war ob das Jobcenter berechtigt ist das Geld zu fordern, obwohl ihr kein Unterhalt von uns zusteht.

Kommentar von Lavendelelf ,

Dann empfehle ich, einen Fachanwalt zu nehmen der die Sachlage prüft um u. U. Widerspruch beim JobCenter einzulegen. Die Kosten betragen nach meiner Erfahrung gesamt + - 150,- €.

Antwort
von ichweisnix, 11

Müssen wir dem Jobcenter die Ausgaben erstatten?

Nein.  Die Arge könnte allerhöchsten dann Unterhaltsanspruch auf sich überleiten, wenn diese nach den BGB bestehen würden. Das ist hier aber nicht der Fall. Der Bezug von Harz 4 führt zu keinen Unterhaltsanspruch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten