Frage von Aditya, 44

Guten Tag! jemand hat mich beauftragt, sowohl mein persönliches Leben als auch professionelles durch ein Audioaufnahme darzustellen... ?

die Aufnahme darf nicht mehr als 3 Minuten lang sein.

könnt ihr mir dabei helfen, indem sie Beispiele anführen oder sogar ein Drehbuch(das wäre sehr hilfreich) ?

Ich habe sowas nie vorher gemacht, bin unsicher.

Danke im Voraus! :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von fremdgebinde, 23

Geht es um deine momentane Lebenssituation oder um deinen Lebenslauf?

Kommentar von fremdgebinde ,

Ich würde es dann z.B. so machen, falls dein Lebenslauf gemeint ist: Guten Tag, ich bin (vollständiger Name). Ich besuchte von (Jahr) bis (Jahr) eine Grundschule und von (Jahr) bis (Jahr) eine (Schulform).Im (Jahreszeit) (Jahr) hatte ich mein/en (Abschluss, z.B HauptSchulabschluss, Abitur etc.). Anschließend, im Alter von (Alter) Jahren, begann ich eine Ausbildung bei (Stelle). Ich machte diese Ausbildung (Zahl) Jahre lang und anschließend (Wo du gearbeitet hast). (Falls noch was kommt, sagen) Nun bewerbe ich mich bei Ihren, weil ich (z.B. kompetent und flexibel) bin. Das war alles Wichtige, was Sie über mich erfahren mussten und ich hoffe , bald von Ihnen zu hören.

Kommentar von fremdgebinde ,

Das Ganze ist natürlich noch ausbaufähig. Die Stimme dabei, laut, klar und sachlich halten und viel Glück ;)

Kommentar von Aditya ,

vielen Dank :)

Kommentar von fremdgebinde ,

Vielen Dank für den Stern!

Antwort
von Setna, 12



jemand hat mich beauftragt, sowohl mein persönliches Leben als auch professionelles durch ein Audioaufnahme darzustellen... ?



Bevor Fremde im Internet auch nur in Ansätzen deine Frage beantworten können, musst du erst mal ausführlicher deine Lage darstellen: Für was für eine Stelle hast du dich beworben, wer ist der Auftraggeber, welches professionellen Hintergrund hast du usw.???

Andernfalls kann dir doch niemand sinnvoll helfen.

Antwort
von Schnoofy, 10

Ich verstehe den Hintergrund dieser Frage nicht.

Entweder ich möchte aus eigenem Antrieb meine bisherigen Lebensinhalte dokumentieren und öffentlich machen oder ich möchte es eben nicht.

Nur weil mich "jemand" damit "beauftragt" werde ich das ganz sicher nicht tun.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten