Frage von Karobango, 109

Guten Tag ich bin in einem betrug gefallen die Verkäuferin Kamm angeblich aus Schweden und hatte einen vw passat baujahr 2006 für 3500 Euro bei kleinanzeige ?

Hallo ich bin in einem betrug gefallen die Verkäuferin Kamm angeblich aus Schweden und hatte einen vw passat baujahr 2006 , 2.0 Tdi in kleinanzeige inseriert wir haben fast 2 tage über whatsaap geschrieben und sind uns auf 2800 Euro einig geworden ich sollte die komplette summe Freitag 11.03.16 per western union , auf meinen eigenen Namen anlegen dass keiner zugriff auf meinem Geld hat ihr sollte ich die Bestätigung per whatsaap senden das habe ich leider auch getan, es war vereinbart dass wir uns am Samstag 12.03.16 um 11 uhr an einem hotel in Bielefeld City treffen , das Geld ist in Pforzheim noch am gleichen Tag (Freitag ) ausgezahlt worden. Ich war am Samstag den 12.03.16 in Bielefeld da gewesen und es war niemand da und mein geld 2800 Euro sind ausbezahlt worden angeblich an mich, obwohl ich es nicht gewesen bin . Die Bank meinte es war eine Betrugs Masche . Habe ich irgendwie eine Chance mein geld zurück zu bekommen , bitte um eure Hilfe und bitte an Freunde, Bekannte etc weiter geben

Antwort
von martinzuhause, 109

es wird keiner herausbekommen wer das geld abgeholt hat. warum bezahlt man geld ohne die ware überhaupt gesehen zu haben an eine person die man nicht mal persönlich kennt?

Antwort
von Bambi201264, 85

Nun ja...erstens musst Du bei der Polizei Anzeige gegen unbekannt stellen, wenigstens hast Du das Foto. Ich gehe mal davon aus, dass Du das Foto aber auch nicht selbst gemacht hast (es wurde in Hamburg an der Alster aufgenommen, das sehe ich), von daher kann das jeder sein. Wahrscheinlich findest Du das Foto im Internet unter "Bilder Hamburg Alster" oder so.

Ich wünsche Dir ganz, ganz viel Glück, das ist ja viel Geld, aber ehrlich? Ich sehe schwarz für Dich...

Kommentar von Treueste ,

Meinst Du nicht, dass es Karbango selber ist?

Kommentar von Bambi201264 ,

Nein, Treueste, wenn Du es aufmachst, siehst Du, dass Karobango es als "das ist diese Betrügerin" kommentiert hat...

Kommentar von Treueste ,

Danke. Aber das Foto ist jetzt ohnehin futsch.

Kommentar von Bambi201264 ,

Ja. Hätte wahrscheinlich eh nichts genützt...

Antwort
von Marakowsky, 105

Da hätten die Alarmglocken läuten müssen, als sie die Geldübergabe per wu wollte und nicht zum Übergabezeitpunkt. Die Kohle bist du wohl los. Kannst das ganze nur noch zur Anzeige bringen. Bzw. sollte das Bild jemanden anders als dich darstellen, hoffe ich, du hast die Genehmigung der betreffenden Person.

Antwort
von GottFicktTeufel, 95

Tjoa... weißt du was? Gerade Western Union ist bekannt dafür, dass sowas immer und immer wieder passiert. Ich würde mich generell nie auf irgendwelche Anweisungen von dem angeblichen Verkäufer einlassen. Wieso hatte er in deinen Augen das Recht, dass du dein Geld auf die Western Union überweisen musst? Bist du sein Knecht oder was? Es hätte auch gereicht, wenn du ihr einfach ein Foto deines Kontoauszuges deiner Hausbank geschickt hättest, auf dem der Betrag einsehbar ist.

Also wenn du eigentlich noch fit im Kopf bist, muss ich echt sagen selbst schuld. Du kannst dir noch andere Betroffene suchen und dann eine Sammelklage gegen Western Union einreichen. Schließlich haben die einen Fehler begangen. Wieso lässt du dich mit "das war eine Betrugsmasche" abspeisen. Ja, klar wars Betrug, aber WU hat doch das Geld rausgerückt ohne deinen Ausweis zu Gesicht bekommen zu haben.

Kommentar von franneck1989 ,

Schließlich haben die einen Fehler begangen

Wie bitte?

Die haben einfach nur eine Transaktion ausgeführt.

Den Fehler hat der/die FS gemacht.

Kommentar von GottFicktTeufel ,

beide



Geldtransfers können in jedem beliebigen Vertriebsstandort im Land des Empfängers abgeholt werden.

Man braucht dazu lediglich einen gültigen Lichtbildausweis, das ausgefüllte Empfangsformular mit Name und Anschrift des Absenders und Empfängers sowie die Höhe und das Ursprungsland des Geldtransfers




Lies dir das durch und du erkennst den Fehler von WU

Kommentar von franneck1989 ,

Dazu hätte ich dann gerne die Erläuterung: Inwiefern ist Western Union hier schuldhaft am Betrug beteiligt?

Kommentar von GottFicktTeufel ,

Hab meinen Beitrag von gerade ergänzt. Musst die Seite aktualisieren.

Kommentar von franneck1989 ,

Und wie kommst du darauf, dass WU dagegen verstoßen hat?

Kommentar von AnReRa ,

Ich glaube Du hast das Konzept von Western Union nicht verstanden.
WU hat keinerlei echte Identifikationsdaten von @Karobango
sondern hat einfach ein (virtuelles) Guthabenkonto angelegt und Karabango hat es - vermutlich der Überweisung oder Bareinzahlung - gefüllt. Dass geht komplett online ohne Unterschrift oder bspw. PostIdent.  Normalerweise kennt ja auch nur der Kontoinhaber die Zugangsdaten und das Verlustrisiko ist Teil der AGBs.
Nur hat der Karabango offenbar diese Daten ungekürzt an den Betrüger übermittelt, damit ist WU vollständig aus der Haftung raus.

Sinn des Ganzen ist ja, dass man selbst jederzeit bei jeder angeschlossenen Bank der Welt Zugriff auf das 'Prepaid'-Konto hat.
Das ist genauso, wie wenn Du einen Gutschein von Amazon kaufst, die Gutscheindaten an irgendjemand weitergibst und Dich dann wunderst, das derjenige DEINEN Gutschein eingelöst hat.

Da hat jemand ganz klar die Unwissenheit (Dummheit will ich nicht sagen) von Karabango ausgenutzt.

Klar sollte man Anzeige erstatten - auf die Gefahr hin sich als Dummkopf zu outen - aber ein Chance das Geld wiederzubekommen besteht nicht, außer der Betrüger wird - wegen etwas anderem - gefasst und bei ihm finden sich noch die Kontodaten von  Karabango.

Kommentar von Eichbaum1963 ,

Du kannst dir noch andere Betroffene suchen und dann eine Sammelklage gegen Western Union einreichen.

In Deutschland sind (noch) keine Sammelklagen möglich. ;)

Antwort
von Naiver, 108

Na ja, also dumme und gehässige Schnacks helfen nun weniger weiter und dürften für Karobango wenig von Wert sein.

Ich sehe den Knackpunkt auch darin, Karo, dass du die Identität derjenigen nicht weißt und per Nachforschung über WesternUnion auch nicht herausbekommst. Das Geld scheint verloren, verflixt!

Letzte Möglichkeit wäre noch die Polizei. Wobei ich allerdings auch weiß, dass die Straßenpolizisten in der Wache, die deine Anzeige aufnehmen, wenig zu Ermittlungschancen sagen können. Versuche es am besten doch mal bei der Kripo deines Ortes/Verwaltungsbezirkes...

Ich wünsche dir den Glücksfall, der möglich ist und...
Wenn du ein Spiel verloren hast,
nimm immer die Lehre daraus als Gewinn!


Kommentar von Karobango ,

Danke naiver , Polizei ist eingeschaltet Kripo holt sich jetzt Video von der Bank und versuchen , weiter zu forschen

Kommentar von Naiver ,

Na prima, es tut sich was! Toi-toi-toi...! :- )

Antwort
von airru, 89

Zuerst einmal war das keine gute Idee.

Schalte die Polizei ein, du hast die Handynummer der Verkäuferin und kannst gegen diese Anzeige erstatten.

Kommentar von martinzuhause ,

da kann auch die polizei nichts machen. sie wird die anzeige aufnehmen und an die staatsanwaltschaft weiterleiten. diese stellt das verfahren dann ein weil kein öffentliches interesse besteht.

die nummer dürfte ein eprepaidkarte gewesens ein die man gebraucht überall ohne nachweise bekommt

Kommentar von DrStrosmajer ,

Bereits auf irgendeinen erfundenen Namen registrierte Prepaid-Karten werden einem beispielsweise bei Ebay kiloweise nachgeschmissen.

Keine Chance.

Kommentar von airru ,

Sowas wusste ich noch garnicht. Danke für die Info, hab ich mir wohl zu leicht vorgestellt

Antwort
von DrStrosmajer, 101

Habe ich das richtig gelesen:

Du hast trotz der Warnhinweise bei Ebay-Kleinanzeigen einem Wildfremden, der vorgeblich aus dem Ausland kommt, im voraus 2800 € per Western Union -also per telegrafischer Barauszahlung an den Empfänger ohne jede Möglichkeit, den Empfänger ausfindig machen zu können- überwiesen, ohne den Fremden und das Auto jemals gesehen zu haben?

War das so?

Dann hab ich keine weiteren Fragen. Aber auch keine Antwort, weil mir die Worte fehlen.

Kommentar von Carlystern ,

Mir fehlen sie ebenfalls. Frage mich langsam wirklich wie doof man sein kann.

Kommentar von Karobango ,

Ich sollte das Geld auf meinen eigenen Namen anlegen dass keiner zugriff auf meinem Konto hat , sondern nur ich , aber irgendwie haben sich diese Betrüger meine Daten gefälscht und haben das Geld abgeholt

Antwort
von Dekuestenbengel, 15

Moin Moin

Mir ist so etwas auch passiert :-(

Hätte mal Interesse daran sich mal auszutauschen,ob es derselbe ist.

Mit freundlichen Grüßen

DerKuestenbengel

Antwort
von franneck1989, 91

Sorry, aber da ist nichts mehr zu machen. Man kann nicht mehr nachvollziehen, an wen das Geld ausgezahlt wurde.

Das ist eine professionelle Betrugsmasche. Bei der Kombination ausländischer Verkäufer + Vorkasse + Western Union hätten alle Alarmglocken schrillen müssen.

Antwort
von tanzegern, 89

Das Geld ist weg. Keine Chance.

Im Grunde braucht man ab "western Union" nicht mehr weiter zu lesen.

Antwort
von Rosswurscht, 97

Die Masche ist sooooo alt ...

Western Union, Vorauskasse etc ... Das Geld kannst du mit hoher Wahrscheinlichkeit abschreiben.

Ein Auto holt man doch eh persönlich ab, warum vorab Geld zahlen?

Kommentar von Karobango ,

Woher soll ich bitte wissen daß ein fremder zugriff auf meinen geld hat , klar es war auch so VereinBart , das ich den wagen mir anschaue usw , aber als Sicherheit sollte ich das machen

Antwort
von TimmyEF, 80

Da hast Du wohl Pech gehabt. Bei einem Autokauf fahre ich das Auto erst mal Probe. Und dann wird über den Endpreis verhandelt. Am Ende gibt es dann die Kohle. Aber nicht vorher.

Antwort
von brido, 76

dumm und dümmer 

Antwort
von Carlystern, 37

Sag mal wie kann man do doof sein, sorry aber dir gehört es nicht anders. Dann no

ch Western Union, da könntest du das Geld gleich einem Fremden auf der Straße on die Hand drücken.

Dir ist schon klar wofür kleinanzeigen da sind?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community