Guten Tag. Ich bin in der 10 Ssw und habe heute zwei Aspirin 500 eingenommen, ist das schlimm?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Der Hersteller empfiehlt, dass während der ersten sechs Monate der Schwangerschaft Aspirin 500 mg Tabletten nur nach Rücksprache mit dem Arzt einnehmen sind und dabei soll die Dosis niedrig und die Behandlung so kurz wie möglich gehalten werden.

Jedoch ist kein nennenswertes teratogenes Risiko anzunehmen. Die gelegentliche Einnahme von Acetylsalicylsäure als Schmerzmittel bis 1,5 g/Tag erscheint vertretbar. Analgetische Einzeldosen erfordern keine Konsequenz.

Acetylsalicylsäure gilt in der Schwangerschaft bis Woche 28 jedoch als Analgetikum der zweiten Wahl und Paracetamol ist als Schmerzmittel zu bevorzugen.

https://www.embryotox.de/acetylsalicylsaeure.html

Alles Gute für dich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gemäss Beipackzettel

Nach dem 5. Monat der Schwangerschaft (Ihre letzte Monatsblutung mehr als 24 Wochen zurückliegt) darf das Medikament nicht angewendet werden. Ansonsten darf die gesammte Tagesdosis für Erwachsene nicht mehr als 6 Tabletten sein.

Ich bin kein Arzt daher wäre es immer besser Kontakt mit dem Hausarzt aufzunehmen. Telefonisch reicht in gewissen Fälle schon.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

am anfang der schwangerschaft nicht so schlimm aber auch nicht empfehlenswert da blutverdünnend. zum ende hin niemals nehmen

http://www.windeln.de/magazin/schwangerschaft/gesundheit/aspirin-waehrend-der-schwangerschaft-und-stillzeit.html

sprich bitte mit deinem arzt wenn du beschwerden hast und was du dagegen nehmen darfst. nicht einfach irgendwas schlucken bitte. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Graecula
25.02.2016, 13:49

Bei Widerstand in der vena uterina MUSS man sogar ASS einnehmen. Bis etwa 4 wochen vor ET.

Oder Heparin bei Thrombosegefahr...

0
Kommentar von BEAFEE
25.02.2016, 19:26

Nanu ? Da hat doch sicher jemand den PH mit PR verwechselt....

0

warum fragst du nicht vorher? prinzipiell in der schwangerschaft nicht selbständig medis einwerfen, bei problemen zum arzt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum hast du nicht VOR der Einnahme gefragt?? Jetzt ist es eh zu spät! Laien im Internet können dir nicht helfen. Besprich zukünftige Medikamenteneinnahmen VORHER mit deinem behandelnden Arzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine starke teratogene Wirkung bei Azetylsalizylsäure ist nicht beschrieben. Aber je nach Galenik des Präparates (Zsammensetzung des Wirkstoffs mit den verschiedenen Füll- und Hilfsstoffe), kann es vielleich genauere Hinweise geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum machst du das ohne deinen Arzt zu fragen?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung