Frage von Smile1992, 20

Guten Morgen Nachricht wird unwichtig?

Morgen will mal eure Meinung hören,wenn von heute auf morgen keine gute Morgen Nachricht kommt bzw.erst Stunden später. War bei uns eigentlich immer ein "Ritual" sich frühs nach dem aufstehen zu schreiben. Meinen Partner scheint allerdings dass nicht mehr so wichtig zu sein bzw.schreibt er nachdem er zwei drei Stunden auf der Arbeit ist.

Wie würdet ihr damit umgehen?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Tasha, 14

Flexibler werden!

Wir sind schon so weit, dass wir erwarten, dass jeder wirklich ständig verfügbar ist - Telefonate annimmt, Nachrichten beantwortet etc. Und wenn das mal nicht der Fall ist, geraten wir sehr leicht in Panik (habe schon mehrfach gehört, dass man Angst um Freunde oder Verwandte hatte, die man mal über 2 Stunden nicht telefonisch oder per SMS erreicht hat, die also nicht nachgesehen oder sich gemeldet haben).

Was man dagegen tun kann?

Aus meiner Sicht: Nach Absprache unvorhergesehener reagieren. Mal 2 Tage nicht/s schreiben, mal zweimal am Tag. Auch mal eine Woche nichts schreiben, wenn man viel zu tun hat und mit anderem beschäftigt ist. So gewöhnt sich jeder daran, nicht ständig mit "Nachrichtenfragen" befasst zu sein. Da gibt es richtige Paranoia: Warum schreibt er nicht sofort, warum schreibt er zu der Uhrzeit, warum schreibt er diesen Satz, warum fragt er das, warum beantwortet er diese Frage nicht etc.! Oft wird die nahe liegende Möglichkeit: "Er hatte etwas anderes zu tun/ im Kopf" völlig übersehen und gleich ein Drama draus gemacht; sogar einzelnen Worte können zu riesigen Missverständnissen fühlen. Am schlimmsten finde ich die Panik, wenn jemand mal nicht sofort antwortet, das Handy ausstellt, mal einen Tag nichts von sich hören lässt.

Um diese Panik zu vermeiden, sollte man mMn nach Absprache "unzuverlässiger" werden, damit beide Parteien nach und nach einfach gelassener mit den Nachrichten des anderen umgehen können. Und nicht in Panik geraten, wenn er mal nicht (sofort) schreibt oder wenig oder nicht alles beantwortet etc.

PS

Man kann morgens mal Kopfschmerzen haben, in Eile sein, eine wichtige Präsentation etc. vor sich haben, so dass man fürs Schreiben keine Zeit oder keine Kopf frei hat!

Antwort
von DerTroll, 12

Dann ist es halt so. Als ob es nichts wichtigeres gäbe, als erstes morgens einem zu schreiben, nur weil man einen guten Morgen wünschen will. Ich würde mir da gar nichts bei denken, wenn es nicht passiert.

Antwort
von NewYorkerin87, 9

Wie alt seid ihr? Wie lang führt ihr die Beziehung schon?
Ich finde, dass das alles Faktoren sind, die man bedenken sollte!

Also mein Partner und ich schreiben solche Nachrichten auf, aber wenn einer von uns gerade von der Arbeit nicht "wegkann" bzw. antworten kann, ist es sicher kein Problem! In der Arbeit hat man einfach andere Dinge zu tun, als am Handy zu hängen und ständig drauf zu schauen.

Ich würde mir keine Gedanken machen, weil es einfach mal sein kann, dass man keine Zeit findet, aber wenn es dich beschäftigt, würde ich deinen Freund mal ansprechen. Er kann es dir vielleicht erklären oder begreiflich machen, dass es ihm nicht so wichtig ist.
So oder so wird es für dich eine Erklärung bringen.

Antwort
von Ostsee1982, 8

Wie würdet ihr damit umgehen

Auf jeden Fall für ich hier kein Thema daraus machen. Das mag in der Anfangszeit ganz nett sein aber irgendwann würde mir das auf die Nerven gehen.

Antwort
von heidemarie510, 8

Er möchte viell. diese Gewohnheit die langsam zum Zwang wird, einfach durchbrechen. Das muss nichts negatives bedeuten! Es soll ja beiden Spaß machen und nicht langweilig werden.

Irgendwann gehen einem dann die Ideen für Guten-Morgen-Sprüche aus. Mach Dir keine Gedanken!

Antwort
von TerminatorCat, 8

Man kann auch etwas ausleihern, wenn man es jeden Tag macht. Desweiteren weiß man auch so, dass der Partner einen liebt bzw an einem denkt, auch ohne es in schriftlicher Form zu lesen oder es ständig gesagt zu bekommen

Expertenantwort
von JZG22061954, Community-Experte für Partnerschaft, 10

Derartige Nachrichten können auf längere Sicht schlichtweg zur Routine verkommen respektive sie bekommen mit der Zeit den Touch von einem
Zwang und normalerweise geschieht das auch früher oder später. Ebenso kann aber auch immer wieder mal etwas dazwischen kommen was auch immer das dann letztendlich sein mag. Im Übrigen, so schön das für dich auch sein mag, Du wärst gut beraten dieses Ritual nicht über zu bewerten.

Antwort
von Creaperbox, 8

Also ich (M) würde das auch nicht jedesmal schreiben. Ich habe z.B. mal was wichtiges zu tun, oder weil ich persönlich sehr verpennt bin am morgen und das vergesse usw.

Antwort
von Zakalwe, 6

Anstatt zu schreiben, sage ich zu meiner Frau ganz einfach "Guten Morgen". Wozu muss man sich unwichtige Nachrichten schon am hellen Morgen schreiben?

Kommentar von TerminatorCat ,

Wenn man zusammenlebt, dann geht Guten Morgen zeigen ganz einfach...einfach ein küsschen oder ne Umarmung. Wohnt man nicht zusammen, sollte man sich eben auch gedulden können bis ein guten Morgen kommt bzw wenn es nur darum geht. Wenn es um ständige Liebesbekundungen geht ( ich liebe dich, ich vermisse dich, bla bla bla ), wie ich in meinem Kommentar schrieb, können sie auch nervig werden :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community