Frage von MissBaehmz, 36

Guten Morgen ihr lieben! Brauche hilfe beim Wohngeld, kann mir da bitte jemand Helfen?

Ich fange ab Dienstag an zu Arbeiten und ne bekannte hat mir erzählt das ich wohngeld beantragen kann. .. Vilt kann mir ja jemand helfen & weiß mehr :) Hier meine eckdaten - Brutto Einkommen ca. 1500€ . 2 Kinder ( alleinerziehend) . Mietstufe 4 & Warmmiete sind wa jetzt bei ~ 550€

Danke schonmal & vilt. Weiß ja auch jemand wo ich den Antrag dann herbekomme und was ich alles brauch :D

Antwort
von isomatte, 12

Ich würde auf jeden Fall einen Antrag stellen,den bekommst du bei deiner Stadtverwaltung / Rathaus oder Landratsamt und da steht alles was du benötigst !

Kannst dir im Internet ja schon mal einen kostenlosen Rechner für Wohngeld und Kinderzuschlag suchen.

Der Kinderzuschlag kann pro Kind bis zu 140 € betragen,den würdest du aber nur bekommen,wenn du mit eurem Einkommen + Wohngeld und dann den Kinderzuschlag keinen Anspruch mehr auf ALG - 2 hättet.

Was bekommst du denn Netto bzw.welche Steuerklasse und Kinderfreibetrag hast du,wie alt sind deine Kinder,bekommen sie Unterhalt / Unterhaltsvorschuss,wenn ja wie viel und was wirst du an Aufwendungen ( Fahrkosten ) für deine Beschäftigung haben.

Antwort
von TreudoofeTomate, 16

Wohngeldrechner ist eine Idee, der hilft aber nur bedingt. Voraussetzung ist z. B. dass du ihn korrekt mit Daten "fütterst".

Stell am Besten einen Wohngeldantrag in deiner Stadtverwaltung bzw. dem Landkreis. Falls der ablehnend beschieden wird (also nach Berechnung mit dem Ergebnis 0 Wohngeld), solltest du direkt - spätestens bis zum 31.01.2016 - einen neuen Antrag stellen. Mit der Wohngeldreform 2016 gibt es erhebliche Leistungsverbesserungen gegenüber dem derzeitigen Recht (z. B. ein Freibetrag von 1.320 EUR für Alleinerziehende, die mit mind. einem Kind unter 18 Jahren zusammenleben, den es vorher so nicht gab), so dass eine realistische Chance besteht, dass dir spätestens ab nächstem Jahr ein Wohngeldanspruch entsteht.

Antwort
von elismana, 36

Es gibt Wohngeldrechner im Internet. Dort gibst du alle deine Daten ein und kannst dann sehen, ob ein Anspruch besteht. Der Anspruch ist von viele Faktoren abhängig.

Im Zweifelsfall frage bei deinem zuständigen Jobcenter nach, ggf hast du Anspruch auf ergänzende Leistungen.

Kommentar von MissBaehmz ,

War ja eigentlich froh vomt amt weg zu kommen ^^

Antwort
von FrauStressfrei, 25

Rechne doch mal durch, ob dir ergänzendes Harz 4 zu steht ( genaue Summen findest zu im Netz)

Kommentar von MissBaehmz ,

Wollt eigentlich vom H4 weg :/

Kommentar von FrauStressfrei ,

Wenn der Vater der Kinder keine Unterhält zählt, kannst du noch das Jugendamt bitten, die Vorschuss zu leisten

Kommentar von MissBaehmz ,

meine große bekommt ja Unterhalt .

Und mein kleiner UHV ... 
aber wie gesagt meine Bekannte meinte ja ich hätte wohl trotzdem 'n anrecht auf wohngeld ?! 
& im internet finde ich so viel unterschiedliches :O

Kommentar von FrauStressfrei ,

Dann nutze doch mal den Wohngeldrechnet

Antwort
von Treueste, 29

http://www.wohngeld.org/antrag.html

Hier findest Du das nötige Formular und auch einige Tipps.

Kommentar von MissBaehmz ,

Danke .. Hab es mir gleich mal angeschaut da war auch 'n rechner bei .. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten