Frage von Skaff66, 30

Guten morgen. Ich habe eine Direktversicherung, bei der mir mein Anteil vom NETTO-Lohn abgezogen wird. Kann ich diese absetzen?

Die Frage wurde sicher schon mehrfach gestellt. Sorry im Voraus dafür. ;) Bei meiner Steuererklärung wurden die von mir getragenen Kosten meiner Direktversicherung nicht anerkannt, da lt. Aussage des Finanzamtes ebendiese nicht anerkannt werden. Da ich aber meinen Anteil vom NETTO-Lohn zahle, verstehe ich die Nichtanrechenbarkeit nicht bzw. bin der Meinung, dass es doch angerechnet werden müsste. Kann mir jemand helfen?

Antwort
von Norina78, 12

Um das zu beantworten, brauchen wir mehr Daten. Von wann ist die Direktversicherung und wie genau sieht die Lohnabrechnung aus?

Kommentar von Skaff66 ,

dazu meld ich mich heute Abend nochmal, bin arbeiten. Aber schonmal danke.

Antwort
von agentharibo, 1

Eine Direktversichrung wird üblicherweise vom Bruttolohn abgezogen.

Erst bei Zufluss der Versicherung findet dann eine Besteuerung statt.

Eine Direktversicherung die vom Nettolohn abgezogen wird, ist eine ganz normale Leistung in eine Altersversorgung ohne Arbeitgeberbeteiligung.

Diese ist unter Beiträgen zur Altervorsorge in der Steuererklärung zu berücksichtigen.

Da dies sehr nachteilig ist, solltest du beim Arbeitgeber einmal nachfragen.

Antwort
von Omikron6, 13

Beiträge zu ab 2005 abgeschlosenen verträgen können nicht mehr als Sonderausgaben berücksichtigt werden.

Antwort
von FordPrefect, 18

Bitte mal hier nachlesen:

http://www.finanzfrage.net/frage/frage-zur-gehaltsabrechnung

Sollte dies nicht zutreffen, ist es keine DV.

Antwort
von Biberchen, 11

ich würde sie auf alle Fälle mit angeben. Das Finanzamt wird es schon streichen wenn es nicht mit einverstanden ist. Es ist besser du gibst dort mehr Ausgaben an als zuwenig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten