Frage von TheDrBoy, 76

Guten morgen hab mal eine Frage?

Wie hört man zu Rauchen auf es  gibt   so viele  Tipps die für denn ... sind was oder wer hat Erfahrung damit und kann mir einen rat geben

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für rauchen, 4

Hallo! Zunächst sind viele Wege individuell. Optimal ist sofort und total - die Menge mindern funktioniert nicht

Gibt eine harte Zeit aber zu lange ist die nicht.De Fakto hält der körperliche Entzug aber nur ca 5 Wochen an, die schlimmsten Entzugserscheinungen lassen sogar schon nach 2 – 5 Tagen nach. Auch die stärke der Symptome wird von Rauchern meist massiv überschätzt.

 Die Panik vor dem Entzug ist in der Regel oft schlimmer als der Entzug dann selbst. 

Ich wünsche Dir viel Glück und Erfolg.

Antwort
von uknown, 15

Du fängst erstmal klein an , Rauch einfach weniger wie sonst immer. Man muss eine sucht in Schritten bekämpfen , ich bin kein Fan von radikalen Methoden . Für das nikotinverlangen kannst du Nikon Sprays oder Pflaster kaufen und der Rest ist wirklich kopfsache. Ich persönlich würde es nicht schaffen aufzuhören ,ich komm gegen meinen Kopf nicht an es ist viel zu sehr zur Gewohnheit geworden

Antwort
von lost2000, 28

Schmeiß die zigaretten weg und gucke serien (z.B. Lost, dexter, prison break, breaking bad, desperate housewives, roswell, homeland, better call saul)

Antwort
von beast, 22

Aufhören ist Kopfsache. Man braucht eisernen Willen. Und  damit hab ichs geschafft. Von jetzt auf gleich. Einfach den Kippen ausgemacht und  nie wieder  einen an.

Antwort
von Layaron, 36

Guckst du unter meinen Namen zum Thema joyetech aio. Damit kannste dich langsam entwöhnen.

Antwort
von TheAllisons, 44

Zigaretten wegschmeißen, und keine mehr kaufen oder schnorren, fertig.

Das ist reine Willenskraft, ob man aufhören kann oder nicht

Antwort
von Wuestenamazone, 20

Mein Vater hat von heute auf morgen aufgehört. Und raucht jetzt seit 20 Jahren nicht mehr.

Antwort
von Esra61, 51

Aufhören zu rauchen ist nur kopfsache. Wenn man will, hört man auch auf, wenn man angeblich nicht "kann", dann will man es auch nicht wirklich.

Kommentar von TheDrBoy ,

Bei mir ist eine Schachtel pro Tag schon drin

Antwort
von bekind, 35

affirmationen helfen bei so ziemlich jedem problem :)

Antwort
von precursor, 32

Einfach machen, fertig.

Kratze alle deine Willenskraft zusammen und dann höre mit dem Rauchen auf, dann wirst du auch nicht der nächste COPD-Patient werden.

Kommentar von hartmutde1948 ,

Wenn jeder Raucher wüsste,was COPD ist,würde die Zigarettenindustrie pleite gehen.

Kommentar von precursor ,

Stimmt, es sei denn es ist ihnen egal, es soll ja Menschen geben denen alles egal ist.

Kommentar von beast ,

würde sie nicht.... das Rauchen Krebs auslösen kann, das ist ja  auch bekannt. Und trotzdem wird geraucht. ... COPD kann zudem auch ganz andere Ursachen haben--- genauso wie Krebs

Kommentar von precursor ,

Können schon, aber unwahrscheinlich.

Untersuchungen haben gezeigt, dass COPD mit einer Wahrscheinlichkeit von 80 bis 90 % vom Rauchen kommt.

Die restlichen Prozent können beispielsweise von Luftverschmutzung, Bakterien, Viren und anderem kommen.

Antwort
von elisabetha0000, 13

Man kann nur vom Rauchen aufhören, indem man einfach aufhört. Alles andere ist Quatsch!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten