Guten Metal Amp für 500-600 EUR?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bei Bugera, wäre ich vorsichtig! Oftmals ist die Verarbeitung nicht so gut, sodass man schnell Probleme bekommen kann. Wir hatten mal einen 6262 im Proberaum. Schon nach kurzer Zeit, fingen die Regler an zu spinnen. Wollte man die Lautstärke verändern, fing es an zu knacken. Grund war der Regler selbst. 

Ich habe mir dann irgendwann einen Engl Metalmaster geholt. Den gibt es auch, in einer abgespeckteren Version, etwas günstiger: http://www.thomann.de/de/engl_e315_gigmaster_head.htm 

Lass dich von den (nur) 15 Watt, nicht verwundern! An einer 4x12er Box, kannst du damit locker, eine Bühne beschallen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AMI3RO
12.02.2016, 16:43

Den Engl Gigmaster hab ich auch schon einmal beim herumstöbern gesehen. Naja Röhren Amp halt da sind 15W nochmal ordentlich was anderes wie bei einem Transistor. Also sollte ich diesen den Bugera vorziehen?

0
Kommentar von Harry83
12.02.2016, 18:07

Wenn du dir nicht sicher bist, würde ich mal beide Amps gegentesten. 

Bevor ich mir meinen ENGL gekauft habe, habe ich (ungelogen) 3 Jahre lang, immer wieder andere Marken und Modelle angespielt. Letzten Endes entschied ich mich für den Metalmaster. Und, ich bin mehr als zufrieden. Der Gigmaster ist, bis auf die Ausstattung, identisch. 

0

Du musst in den nächsten Thomann-Laden gehen und selbst vergleichen. Ich habe schlechte Beurteilungen der Bugeras gehört; was nichts heißen soll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hab so nen Verstärker bei mir stehen und finde das der gar nicht so schlecht ist :D der kam auch schon des öfteren beim Proben von meiner Band zum Einsatz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AMI3RO
11.02.2016, 23:16

welchen von den beiden? den Bugera oder den Jet City?^^

0
Kommentar von TheFro
11.02.2016, 23:17

Bugera

0

Was möchtest Du wissen?