Frage von Kevin97xX, 127

Guten Abend. Was kann man eurer Meinung nach als erstes Auto nehmen? :) bin Azubi im ersten Lehrjahr?

19 Jahre alt. Nrw

Antwort
von Brainomanien, 46

So ziemlich jedes Fahrzeug kannst du dir nehmen ;) Wichtig sind sicherheitsrelevante Aspekte, sowie TÜV / AU. Ich weiß nicht, wieviel du dir vorgestellt hast, loszuwerden und wie lange du damit fahren möchtest. Sei dir bewusst, dass irgendwas immer mit idem ersten Fahrzeug passiert, wie Felge am Bordstein zerkratzen ( das noch als Harmloser effekt ) oder schlimmeres. Es sollte also locker verkraftbar sein, wenn das Auto im schlimmsten Fall hinüber ist. Nimm am besten keinen Kredit dafür auf ! Wenn es nötig ist, dann nur so wenig wie möglich. Es gibt Autohändler und Automakler ( Der Händler will seine Auto´s verkaufen, der Makler sucht für dich das optimale Auto ). Also auch hier ist es nicht verkehrt, evt. zu einem Makler zu gehen und dort seine Wünsche vorzubringen. Beim Makler kommt es auch zu keinem Vertrag, bis du sagst, "ja" das ist das Auto, was ich haben mag !. Vorteile , er kennt sich mit Auto´s aus, und sucht keins, was nächste Woche wieder in die Werkstatt muss. Klar hat man beim Händler garantie und wird auch repariert, aber das dauert und für die Zeit hast du wieder keins. Von Privat kaufen ist immer glücksache. Mal hast du ein gutes, mal ein schlechtes erwischt, wie auch immer, von Privat ist alles ohne garantie und gewähr. Daher sollte man da von abraten, so lange du die Person nicht direkt kennst. Und um ein bisschen geschmack und info´s zu preisen ect. zu sammeln, einfach mal die Suchmaschine Autoscout oder andere anschmeißen und rumstöbern. 

Ich für meinen Teil bin das erste Jahr einen Opel Corsa A, mit 55 PS gefahren, der mich 500 Euro gekostet hatte. War ein super start , geld tat nicht weh, und nach 1 Jahr dann umgestiegen auf was ganz schickes ;)

Antwort
von troublemaker200, 25

Auf jeden Fall darf es nicht viel Versicherung kosten. Sonst bleibt von Deinem Azubi Gehalt nix mehr über.

Wird generell eng meine ich. Sprit, Steuer, Versicherung, Rücklagen für Reparaturen und Verschleissteile etc....

Antwort
von Mussalleswissen, 49

Die Frage ist eher: Wieviel darf es bei der Anschaffung und anschließend im Monat kosten.

Antwort
von michaela1958, 49

Das günstigste was es im Unterhalt gibt und an Ersatzteilen preiswert ist , ist ein Citreon C1 ..setzt voraus , dir reichen 155km/h . Mein Sohn hat den in blau und ist sein ganzer Stolz..

Kommentar von Fraganti ,

Wenn das deine Meinung und nicht nur ein irreführender Witz sein soll, bist du Verkäufergeschwätz auf den Leim gegangen. 

Kommentar von tobiiiiiiiiiiii ,

Was ist den mit "michaela 1958" los? Auspuff für einen Vw golf 4 oder Lupo kostet 1000euro!??? bremsen vorne 400?? ich bin Mechaniker und arbeite viel mit den oben genannten autos. Du bekommst nen Auspuff ab Kat für 200, aber kein billigprodukt! bremsen kosten ca. 200 euro, +halbe stunde arbeit. Ist ja schön und gut, wenn du VW gegner bist, aber dann Citroen als gut zu verkaufen, ist oberlustig. als ob Franzosen autos bauen können;))

Kommentar von michaela1958 ,

ich glaube du hast null Ahnung von Preisen und verbaust selbst nur Ebay Artikel .. zudem berechnest hier wahrscheinlich Eigenarbeit der ihr gar nicht zVg steht.. Wenn sie einen Hobby Mechaniker als Freund hat der Umsonst arbeitet wäre das ggf zu schaffen .. sonst wohl kaum ... Beim Citreon c 1 ist allein der Unterhalt VS und Steuern der eingesparte Bremssatz usw.. Und das nennt sich auch noch Mechaniker .. kann nur ein VWler sein :-) und bei Citreon  hat VW die meisten Dinge abgeguckt..

Antwort
von 2Fragensteller0, 46

Smart würde ich dir als Anfängerauto überhaupt nicht empfehlen. Bei leichtem Wind auf der Autobahn wackelt das ding schon bei 110km/h.
So ein cooles Anfängerauto bei uns in der Familie war ein VW Lupa oder einen Golf 4

Kommentar von michaela1958 ,

VW sollte man möglichst meiden wenn man nicht unbedingt ein Förderer derer Machenschaften sein will .. frag mal nach Kosten eine Auspuffs usw..da wird dir schwindelig. Selbst ein eingeflogener für Hyundai ist das preiswerter.

Kommentar von 2Fragensteller0 ,

Naja wir hatten nie Probleme damit. Immer ein gut gebrauchtes Auto ohne Macken gekauft und nach 1-2 Jahren wieder verkauft

Kommentar von michaela1958 ,

Aber gerade das kann er ja vielleicht nicht...und irgendeiner muss  an den Autos die du/Ihr verkauft habt , Dinge wie Bremsen usw auswechseln.

Antwort
von Greenshots, 65

Für das erste Auto würde ich natürlich ein gebrauchtes empfehlen um die 3000 €. ABS sollte vorhanden sein, Die PS zahl sollte ok sein aber auch nicht zu schwach damit man auch mal einen LKW überholen kann und zügig vorbei kommt. Auf Dinge wie Sitzheizung kann man ja verzichten, wenn das Geld knapp ist.

Kommentar von Kevin97xX ,

Habe einen schönen Audi A3 gesehen :D weiß nur nicht wie teuer das Auto in der Versicherung wird

Kommentar von michaela1958 ,

nicht nur VS und Steuern .. rechne lieber mit dem was auf die zukommen wird..Bremsen , Auspuff usw.. da wird es nämlich oft so , dass du dafür kein Geld über hast. Auspuff A 3 , Golf und co , ca 1000€ ohne Kat..Bremsscheiben mit Beläge vorn , 400€ hinten selbe hinten und und und.. aber vielleicht gibt es ja bald zum Handyvertrag einen VW ..das wäre es

Antwort
von armabergesund, 32

eines, das gesponsert wird..

ein auto kostet, steuer, versicherung, unterhalt, erneuerung der verschleissteile, sprit, wertminderung durch nutzung.

ein günstiges auto ist immer relativ. tachomanipulationen sind an der tagesordnung, und betrogen wird oft.

ein laie ist da immer überfordert.

Antwort
von 716167, 39

Orientiere dich in der Klasse: Klein, praktisch, sparsam...

Antwort
von Jumphero, 40

Nimm einen Lamborghini Aventador ;) .....Spass ich rate ein gebrauchtes auto das aber noch ohne Probleme fährt und mit dem du 1-2 Jahre fahren kannst bis du komplett sicher bist und dir ein neues kaufst

Antwort
von kieljo, 23

Die Frage ist ganz einfach zu beantworten. Du kannst dir ein Auto kaufen. das du dir finanziell auch leisten kannst.

So einfach kann das Leben sein.

Antwort
von Muhammet63, 45

Opel corsa. (2002), mercedes benz a250 (2006), renault twingo (2006), mercedes benz b klasse, vw up, vw lupo, vw polo oder ein renault megane. Eins ist schonmal klar neue Autos sind teuer orientiere dich an älteren autos baujahr 2001-2006 und 4 sitzer ich denke sowas wäre was für dich als erst Wagen. Achte darauf beim kauf ob die noch Tüv haben.

Kommentar von michaela1958 ,

warum empfehlt ihr Autos die schnell in den Reparaturen sind und ein Vermögen zum Erhalten benötigen..

Kommentar von Muhammet63 ,

so welche Autos als erstes zu kaufen ist normal außerdem ist sie azubi ich glaub nicht, dass sie sich ein neuwagen baujahr 2016 leisten kann.( nicht negativ gemeint)

Kommentar von Fraganti ,

Nur normal bei Ahnungslosen. Abartige Versicherungseinstufungen und führend in jeder Mängel- und Defektstatistik. 

Kommentar von Muhammet63 ,

ja dann soll sie sich eine neue s klasse holen unter 100 000€ gibts da nichts oder ein benz a45. 80000€ da hat sie keine probleme mit dem Motor

Kommentar von Muhammet63 ,

oder sie kauft sich ein auto und lässt es unter ihr vater versichern falls er lange führerschein hat dann muss sie weniger Versicherung zahlen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community