Frage von niki283, 55

Guten Abend, meine Frage lautet, macht es steuerlich Sinn ein Gewerbe für meinen Sohn anzumelden, damit er die Rauchmelder in unseren Mietwohnungen anbringt?

Antwort
von bwhoch2, 22

Es handelt sich um eine einmalige Aktion. Dafür muss er kein Gewerbe anmelden.

Er bekommt Geld dafür und unterschreibt eine Quittung. Diese Quittung gebt ihr zur Steuer. Sofern sich das Finanzamt dafür interessiert, ob Euer Sohn das versteuert, wird man sehr schnell feststellen, dass es sich lediglich um ein Einkommen unterhalb des Minimums handelt, das nicht angegeben werden muss.

Beispiel aus der Praxis: Frauen machen gerne Tupper-Tanten. Sie schaffen sich einen Präsentationsbestand an, machen ein paar (miese) Vorführungen und lassen es dann wieder bleiben. Ergebnis sind ein paar hundert Euro zus. Einkommen in dem betreffenden Jahr. Dagegen rechnen sie dann noch ihre Fahrkosten, die sie zu den Parties und zur Gebietsbetreuung hatten und schon bleibt nur noch ein Betrag knapp über 0. Steuer = 0.

Also kein Problem bei der Montage, die vielleicht 2 volle Tage dauern wird und für die er vielleicht insgesamt 300 € bekommt.

Im übrigen braucht er dafür kein Handwerker zu sein, denn es handelt sich nicht um eine Elektroinstallation. Eher vergleichbar mit dem Drucken und Auswechseln von Namensschildern in Briefkästen.

Kommentar von niki283 ,

Danke für die Antwort!

Antwort
von anitari, 31

Um wie viele Wohnungen geht es denn?

Minimum an Rauchmelder wären ja 2 pro Wohnung. Einen für Flur und einen Für Schlafraum.

Zeitaufwand vielleicht 20 Minuten.

Kommentar von niki283 ,

Es sind 17 Wohnung á 3 bis 5 Rauchmelder.

Antwort
von Mignon4, 44

Nur für diese eine Aktion? Was bezweckt ihr damit?

Ihr könnt die Kosten für die Rauchmelder sowieso steuerlich geltend machen.

Kommentar von niki283 ,

Ja aber die Zeit die man dafür aufwendet ja ansonsten nicht, bestellt man eine Firma dafür kann man den gesamten Rechnungsbetrag geltend machen

Kommentar von Mignon4 ,

Es gibt genügend Firmen, die die Rauchmelder verkaufen und anbringen. Dafür muß nicht erst ein Gewerbe gegründet/angemeldet werden.

Kommentar von Helmuthk ,

Nein! Die Materialkosten nicht, sondern nur den Arbeitslohn.

Außerdem ist Voraussetzung, dass die Rechnung überwiesen wird und die Überweisung durch einen Kontoauszug oder ähnliches nachgewiesen wird.

Kommentar von niki283 ,

Ja er ist 21, dann kann er sich in den Semesterferien noch etwas dazu verdienen und wir bekommen den Arbeitslohn abgesetzt, so zumindest war die Idee...

Kommentar von Mignon4 ,

Wie ist es mit der Gewerbesteuer? Die Einkünfte müssen ebenfalls von eurem Sohn versteuert werden.

Kommentar von munichprint ,

Ich bekommt doch keinen Arbeitslohn ersetzt.....Es mindert höchstens das steuerpflichtige Einkommen. Das würde aber auch nur gehen, wenn eine entsprechende Rechnung dafür vorhanden wäre. Dazu müsste man ein Gewerbe anmelden, etc... Lohnt sich nicht!

Antwort
von Helmuthk, 22

Ist Dein Sohn volljährig?

Wenn nicht, gibt es Probleme, auch mit der Handwerkskammer.

Erkundigt jedenfalls vorher, denn die Installation von Rauchmeldern ist wohl ein Handwerk und damit nur nach Zustimmung mit der Handwerkskammer möglich (Meister? Geselle).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community