Frage von cireon, 118

Guten Abend, ich wollte mal Fragen, welche Airsoft Sniper ihr mir empfehlen würdet, bin ein Anfänger?

Guten Abend, ich wollte mal Fragen, welche Airsoft Sniper ihr mir empfehlen würdet, bin ein Anfänger?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von leNeibs, Community-Experte für Airsoft, Softair, Waffen, 52

Hallo, leNeibs hier ;-)

Als Anfänger empfehle ich dir gar kein Airsoftscharfschützengewehr.
Je nachdem wie alt du bist, ein Scharfschützengewehr (SSG) ab 14 mit 0,5 Joule macht sowieso nie Sinn. Die Reichweite und Präzision ist nicht höher als die einer AEG, aber man hat den Nachteil, dass man nur Einzellschuss hat.

Ein SSG in der über 0,5 Joule Version, also ab 18, macht out of the box auch keinen Sinn. Reichweite und Präzision ist da ebenfalls nicht besser als bei einer S-AEG.
Man müsste viel Zeit und Geld in Tuning stecken, damit man das SSG spielbar machen kann. Da kann man mit mindestens 700€ rechnen (Waffe + Tuning).

Meine Empfehlung:
Als Einsteiger bist du viel besser mit einer (S)-AEG beraten. Die machen für Einsteiger wirklich viel mehr Spaß als ein SSG und gute Einsteiger-Modelle kosten weit nicht so viel wie ein spielbares SSG. Mit der (S)-AEG ist dein Geld viel besser investiert, glaub mir.

Beantworte mir bitte folgende Fragen, und ich kann dir helfen, eine gute Einsteigerwaffe zu finden.
Wie alt bist du?
Wie hoch ist dein Budget?
Hast du Modellwünsche?
Hast du schon ein legales Spielfeld?

Melde dich per Kommentar.

Lg leNeibs

Kommentar von cireon ,

18 Jahre alt 

200 Euro

Nein

Nein

Lg Cireon

Danke für die Antwort.

Kommentar von leNeibs ,

Alles klar.

Mit 18 stehen dir beide Energieklassen zur Verfügung - über und unter 0,5 Joule.

Was hättest du dir denn da vorgestellt?

Eine AEG unter 0,5 Joule (kann vollauto und semiauto schießen) oder eine S-AEG über 0,5 Joule (darf aufgrund der dt. Gesetzeslage nur semiauto schießen.)

Ein Team mit legalem Spielfeld kannst du in der "ASVZ Teamsuche" (einfach so in Google eingeben) suchen.

Lg

Kommentar von cireon ,

Ok aber wie gesagt möchte ich eigentlich sniüper spielen ich habe wenig lust mit einem anderen Geweht rumzulaufen 

Kommentar von leNeibs ,

Ich kann dir nur den Tipp geben, dass ein Schatschützengewehr ungetunt nicht viel Sinn macht und du am Spielfeld jeder halbwegs guten S-AEG unterlegen bist.

Die Position Scharfschütze ist sehr verlockend, gerade für Einsteiger, ich weiß das. Aber es ist eben die Position, die am meisten Spielerfahrung fordert und auch am meisten Geld. Eine billige aber trotzdem gute Tuningbasis wäre die Tokyo Marui VSR 10. Die Waffe kommt auf 250€ und je nachdem welche Qualität du an Tuningteilen verbaust, zahlst du nochmal ordentlich was drauf (ich bin bei meiner schon bei über 700€ angelangt.)

Die Vorstellung, man nimmt ein Scharfschützengewehr aus der Packung und ist damit der King am Spielfeld ist einfach falsch.

Ich empfehle dir für dein Budget eine G&G CM 16 S-AEG.

Ein Scharfschützengewehr kann ich dir ohne schlechtem Gewissen für das Budget nicht empfehlen. Wenn du also unbedingt eines willst, wirst du dir irgend ein billiges kaufen müssen und es dann selbst rausfinden, dass ich nicht so Unrecht hatte mit meinen Tipps.

Lg 

Antwort
von iceCristallx, 39

Also zuerst zum ssg... Schlag dir das aus dem Kopf oder auf die bei finearms nen Tanaka m700 /24.

Kauf dir ein sg aber denk daran das unter 200€ nur ein paar wenige Marken brauchbar sind.

Für den Anfang g&g high cicel 16
Oder Jg g36

Kommentar von iceCristallx ,

Boah mein Deutsch um die Uhrzeit... dad heißt kauf dir * :D

Antwort
von gnhtd, 39

Ich würde entweder mit AeG's (meistens "Sturmgewehre ") anfangen oder wenn dann schon mit der L96.

Kommentar von leNeibs ,

"Wenn dann schon mit der L96"
Ohne Angabe zu einer Marke ist die Antwort nicht sehr hilfreich.
Ausserdem, was macht die L96 besser als andere Scharfschützengewehre?

Kommentar von gnhtd ,

Er hat gefragt "welche" und ich habe ihm eine entsprechende Antwort gegeben...

Die L96 hat ein einfaches Design, lässt sich leicht auseinandernehmen und wieder zusammensetzen und hält was man von einem Snipergewehr am Anfang erwarten würde.

Kommentar von leNeibs ,

Die L96 gibt es aber von verschiedenen Herstellern und unterscheidet sich in der Qualität, je nach Marke, um Welten, somit hast du ihm keine entsprechende Antwort gegeben. Die L96 ist nur der Name der echten Waffe, das sagt rein gar nichts über die Qualität der Airsoft davon aus.

Das ist das Selbe wie die Aussage "kauf dir die G36C als Anfänger, die ist gut". Den Nachbau der G36C gibt es auch von vielen verschiedenen Marke, vom Schrott bis zum Topmodell...

Ich habe die Tokyo Marui VSR 10, die ist ebenfalls sehr leicht zu zerlegen und hält bestimmt mehr, als eine L96 von Well, die einfach nur unspielbarer Müll ist. (Ausser man lässt bis auf den Schaft keine Originalteile dran ^^)

Kommentar von iceCristallx ,

Nicht Ganz Neibs... Das Teil Heißt Arctic warefare, in den USA l96 in DE G22 ||| Dazu muss man wissen das die Waffenbezeichnung auch das Visier mit einschließt z.b bei den britten bezeichnet eine l96a1 eine AW mit 6x42 S&B

 G22, AW50 als G24, AWC als G25 AWM Psg 90 L96, AW L96A1, AWSM  L115/A1/A3, AW50  L121/A1, AWC

alles mehr oder weniger das Gleiche mit Modifikationen. 
Zusammengefast: Wenn man sagt kauf dir ein L96 ist das als wenn man sagt kauf dir ein Gelbes auto das ist gut

Antwort
von swaeswae, 42

Ich würde mir keine Sniper kaufen. Die sind meistens Manuell. Kauf dir lieber ein Sturmgewehr (elektro) mit Voll und Halbautomatik. Ist viel besser und macht mehr spaß. Da empfehle ich dir die RS2 für knapp 60€, Vollautomatik mit Akku und ziemlich Robust. Viel Spaß und informier dich bezüglich Sicherheit usw. ;)

Kommentar von leNeibs ,

Deine Antwort ist recht brauchbar, bis dann leider die Empfehlung zur AEG um 60€ kam ^^
Eine AEG unter 140€ ist absolut nicht empfehlenswert. Schlechte Verarbeitung, schlechte Innenteile aus Plastik, kaum Ersatzteile, niedrige Energie, die meisten gängigen Zubehörteile passen nicht...

Der Tipp bezüglich Sicherheit war gut.
Lg

Kommentar von swaeswae ,

Ich denke das ist Ansichtssache :) ich habe zwei mal die RS2 für 60€ seit einem Jahr und sie funktioniert einwandfrei, schießt genauso stark wie am ersten Tag und hat keine Probleme mit dem Akku. Natürlich je teurer desto besser. Wem aber eine für 60€ gute Softair reicht, sollte die RS2 oder die G36c (80€) kaufen.

Kommentar von iceCristallx ,

Ich sage mal so... Wenn du am verhungern bist isst du auch trockendes brot... ändert nichts daran das es nicht lecker ist.

unter  160€ ist das preis leistungs verhälltnis einfach zu sehr im eimer und man darf nichts erwarten.

Kommentar von swaeswae ,

Für unter 0,5 Joule ist es lächerlich 160€ auszugeben. Da ist das Geld wo anders besser investiert und die 60€ Softair reicht aus;)

Kommentar von iceCristallx ,

.

kenne Leute die ca 1,5k für ihre 0,5 aus gegeben haben und das geld ist 100% gut investiert.    Sry aber die annahme :Mehr J = Bessere Waffe zeugt davon das man keine Ahnung hat.

Nimm nicht persönlich, wir alle haben mal klein angefangen, man sollte sich aber was sagen lassen.

Kommentar von swaeswae ,

Es ist für den normalen Gebrauch absoluter Wahnsinn 1,500€ für eine Softair auszugeben. Ich finde das schon traurig. Das ist von manchen Leuten ein Monatsgehalt wenn die Steuern schon abgezogen sind. Da kann man doch lieber einen Waffenschein machen und in den Schützenverein gehen. Die RS2 genügt absolut wenn man nicht jeden Tag Schlachten veranstaltet. Überleg dir mal, was mit einem los sein muss, wenn man 1,500€ für eine Waffe die kleine Plastikkugeln verschießt, ausgibt. Lächerlich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community