Frage von 223501782, 60

Wie verhält es sich mit den Rundfunkgebühren, wenn der Hauptmieter, welcher dafür verantwortlich ist, zu zahlen, durch BAföG davon befreit ist?

Guten Abend,hier meine Frage: in meiner 4er WG wurde noch nie GEZ bezahl, da eine wegen BAföG befreit ist und wir andere uns schriftlich und auch telefonisch, wenn ein Brief seitens der Rundfunkstelle kam, auf die Befreiung unserer Mitbewohnerin berufen hatten.Im Oktober haben wir eine neue Mitbewohnerin bekommen, diese wollte das genauso regeln wie wir, bekam allerdings nun (im Februar) einen Brief in dem stand, dass sie ab Oktober nachzahlen müsse.Nun ist diejenige, welche befreit ist aber auch Hauptmieter. Meines Wissens muss der Hauptmieter die Kosten der Rundfunkgebühr übernehmen.Ist es daher rechtens, dass meine neue Mitbewohnerin oder irgendeiner von uns Untermietern zahlen muss, obwohl die Hauptmieterin, auf welche normal die Kosten fallen, entbunden ist? Vielen Dank für eure AntwortenLiebe Grße Max

Antwort
von SimonG30, 20

Die Befreiung für eure "Hauptmieterin" ist personenbezogen.

Der Rest der Mitbewohner ist damit für den Rundfunkbeitrag aber nicht aus dem Schneider & eigentlich müsste für die Wohnung Rundfunkbeitrag bezahlt werden, solange nicht alle Mitbewohner befreit sind.

wenn ein Brief seitens der Rundfunkstelle kam, auf die Befreiung unserer Mitbewohnerin berufen hatten

Dann hattet ihr im Prinzip bisher Glück, das dies nicht weiter verfolgt wurde bzw. irgendwann hätte es eine Nachforderung gegeben.

Antwort
von feuerwehrfan, 10

Die Befreiung gilt nur für den Antragsteller und seinen Ehepartner/in bzw. den eingetragenen Lebenspartner beim Standesamt und minderjährige eigene Kinder. Die restlichen Mitbewohner sind dagegen zahlungspflichtig und müssen zahlen. Dabei ist es egal, ob der Hauptmieter befreit ist. In diesem Fall muss ein anderer zahlen. 

Antwort
von maja11111, 22

was auch immer ihr da gemacht habt entspricht nicht der realität. wenn einer in eurer wg bafög bekommt, dann wird er befreit, das ist richtig. die befreiung läuft nur auf diese person, hat also mit dem rest der mitbewohner überhaupt nichts zu tun. wenn nun also ein neuer mitbewohner kommt, kein bafög hat, dann muss derjenige natürlich zahlen.

an deiner stelle würde ich ganz zügig klären wo dein konto gerade ist und wieviel schulden du unter umständen mittlerweile hast. es sei denn auch du hattest bafög in der vergangenheit, dann bist du auch befreit. das wäre jedem deiner mitbewohner anzuraten. denn geregelt habt ihr garnichts.

Antwort
von lohne, 24

Dein Frage ist unvollständig. Ich vermute mal, dass du wissen willst ob jeder sich einzeln anmelden muss, ja das müsst ihr. Besorge dir einen GEZ Vordruck von der Post.

Kommentar von maja11111 ,

er kann sich nicht abmelden. abgemeldet wird nur der bafögempfänger, dann müssen die anderen drei klären wer zahlt - die anderen können sich dann abmelden.

Antwort
von Liesche, 25

Der Beitrag ist je Wohnung zu bezahlen, ist einer von den Mietern befreit, müssen die anderen dafür zahlen.

Kommentar von maja11111 ,

ist einer befreit, dann muss einer der anderen bezahlen, aber nicht alle.

Kommentar von Liesche ,

Sie können sich ja den Beitrag untereinander teilen, wenn sie gemeinsam in der Wohnung leben! Müssen natürlich nur insgesamt einmal bezahlen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten