Frage von MOSHR00M, 44

Guten Abend! Für einen Religionsvortrag soll ich die Pro&Contra-Argumente für die Frage "Sind wir Herr im eigenen Haus" herausfinden. Könnte jmd. helfen?

Man findet bei Google leider nichts außer i.welche Immobilienanzeigen

Antwort
von aicas771, 8

Wir sind Geschöpfe und wir müssen sterben.

Gott ist Schöpfer und muss nicht sterben.

Deshalb gibt es da einen Klassenunterschied und wir sind als Geschöpfe in gewisser Weise vom Schöpfer abhängig und nicht wirklich "Herr im eigenen Haus".

Zumindest der Gott der Bibel gibt uns immerhin die Wahlfreiheit, ob wir uns auf ihn einlassen wollen, oder nicht. Allerdings hat diese diesseitige Entscheidung Folgen für unser jenseitiges Leben.

Aus den anderen Antworten und Kommentaren lese ich heraus, dass es auch um unseren willentlichen Einfluss auf unser Unterbewusstsein geht.

Da sind wir durchaus Herr im eigenen Haus. Die gesamte Psychotherapie beruht auf dieser Tatsache. Allerdings ist es schwierig und mühsam, diese Herrschaft auszuüben, und es gelingt in größerem Umfang nur mit Hilfe geschulter Hilfe "von außen".

Das Unterbewusstsein ("der Bauch") wertet die Vergangenheit aus und schließt daraus auf die Zukunft. Das Bewusstsein ("der Kopf") betrachtet die Zukunft unter ganz anderen Gesichtspunkten und kann das Unterbewusstsein "übersteuern", wenn der Mensch das will.

Antwort
von Dummie42, 31

Herr in welchem Haus? Was genau meinst du denn? Geht es vielleicht um die Frage nach dem Ich und der persönlichen Entscheidungsfreiheit und dem Streit darum zwischen Theologen und Philosophen auf der einen Seite und der Neurowissenschaft auf der anderen Seite?

Wenn du bei google mal "schmidt salomon freier wille" eingibst, müsst ganz oben ein Essay im pdf-Format mit dem Titel "Können wir wollen, was wir wollen" aufgeführt sein.

Oder geht es speziell um Freud?


Kommentar von MOSHR00M ,

Sozusagen. Es geht im Grunde ob wir unser Unterbewusstsein beeinflussen können oder nicht und dafür Pro und Contra Argumente finden müssen.

Kommentar von Dummie42 ,
Antwort
von Sibylled, 13

Hallo

Ja, wir sind Herr im eigenen Haus, ganz klar.

Wir entscheiden ob unser Haus, der Körper gesund oder krank wird. Ob unser Geist gesund oder krank wird.

Sibylle

Antwort
von 1988Ritter, 2

Als Gott dem Menschen die Erde gab, da machte er dies mit den Worten:

....und machet Euch die Erde untertan.

Damit ist einerseits ein Schaffensgebot gegeben, und andererseits auch ein Gebot auf Eigenverantwortlichkeit.

Der Mensch durfte folglich die Erde nach seinen eigenen Vorstellungen gestalten, und er durfte auch nach seinen eigenen Vorstellungen leben.

Gott griff in dieser Erdenzeit nur zweimal ein, indem er den Menschen

  • die 10 Gebote als religöse Regel offenbarte
  • Jesus Christus als seinen Sohn und Lehrer der Christenheit auf die Erde geschickt hat.
Antwort
von Kanatar, 12

Google mal nach Determinismus. Unter dem Stichwort könntest du etwas hilfreiches finden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community