Frage von emilyrrr29, 78

Kann mir jemand eine gute und billige Spiegelreflex-Kamera empfehlen?

hey ich habe mal ne frage vlt könnt ihr mir ja weite helfen ich würde mir gerne eine neue Kamera kaufen ich hab dabei an eine spiegel Reflex Kamera von Nikon oder Canon gedacht.... hab aber nicht soviel Geld könnt ihr mir eine gute Kamera mit guter Qualität um die 250 euro empfehlen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von sinnsah, 23

Die Einsteiger APS-C Kameras von Canon und Nikon sollten genau das sein, was du suchst. Die werden gern mal vor Weihnachten für 250€ bei Saturn und Co. verheizt.

An alle "für das Geld gibt es nix vernünftiges-Schreier": Gibt es durchaus! Die kleinen DSLR haben in den letzten Jahren schon enorme Sprünge gemacht! 

Du kannst dir auch eine gebrauchte Kamera aus analog-Zeiten kaufen. Film ist nichts schlechtes, auch wenn das die meisten aber eher abschreckt.

Expertenantwort
von judgehotfudge, Community-Experte für Kamera, 25

Hallo emilyrrr29,

eine Kamera ist ein sehr persönliches Werkzeug, das zum Fotografen passen muss. Deshalb empfehle ich Dir, nicht zu sehr auf andere zu hören bei der Kamerawahl. Die meisten empfehlen einfach ihre eigene Kamera, ohne überhaupt Vergleichsmöglichkeiten zu haben.

Eine Kamera muß gut in der Hand liegen und Du musst mit der Bedienung gut zurecht kommen. Das auszuprobieren kann Dir keiner abnehmen. Und sie muss zu Deinen fotografischen Schwerpunkten und Ansprüchen passen, und die kennen wir nicht. Und wir wissen auch nicht, ob die 250 € mit oder ohne  Objektiv zu verstehen sind.

Auch wissen wir nicht, wie viel fotografische Erfahrung Du hast und warum Du Dich für eine DSLR interessierst. Solltest Du in diesem Punkt noch nicht festgelegt sein, so käme eventuell auch eine gute Kompakt- oder Bridgekamera in Frage. Diese sind gerade für Anfänger oft erstmal weniger verwirrend, und gute Bilder kann man damit auch machen. Weitere Pluspunkte: Du musst weniger schleppen und brauchst Dich unterwegs nicht mit Objektivwechseln zu plagen - und Du hast weniger Schwierigkeiten, innerhalb Deines Budgets zu bleiben.

Bitte glaube nicht, dass Du mit einer DSLR automatisch bessere Fotos machen wirst als mit einer guten Kompakt- oder Bridgekamera. Eine DSLR bietet zwar mehr Potenzial, dieses können oder wollen viele Anfänger aber gar nicht nutzen. Ohne ein grundlegendes Verständnis der optisch-technischen Zusammenhänge geht es jedenfalls nicht.

Am besten gehst Du mal in ein Fotofachgeschäft (nicht Elektronikmarkt!), lässt Dich dort beraten und probierst verschiedene Modelle aus, am besten auch draußen bei Tageslicht. Probieren geht über (Testberichte und Meinungen anderer) studieren!

Den größten Einfluss auf die Bildqualität hat der Fotograf und nicht die Kamera. Deshalb würde ich Dir empfehlen, mehr Zeit und Energie auf die Weiterentwicklung Deiner fotografischen Kompetenz zu verwenden als auf die Suche nach der "perfekten" Kamera.

Und den zweitgrößten Einfluss auf die Bildqualität hat das Objektiv. Deshalb solltest Du auch das mit Bedacht auswählen, falls Du Dich für eine Kamera mit Wechselobjektiven entscheidest. Am besten auch dies vor dem Kauf ausprobieren! Und vorher schon mal ein bisschen über Dinge wie Brennweite und Lichtstärke informieren.

In die Kategorie der Kameras mit Wechselobjektiven fallen auch die neueren, spiegellosen Systemkameras. Auch die könntest Du in Betracht ziehen, falls Du auf ein kleines und leichtes Gehäuse Wert legst und Dich der z. T. kleinere Sensor, der fehlende optische Sucher und die teureren Objektive nicht stören.

Da Du Schwierigkeiten haben wirst, für 250 € eine DSLR oder DSLM - evtl. sogar noch mit Objektiv - zu bekommen, solltest Du Dich nicht scheuen, Dich auch auf dem Gebrauchtmarkt umzuschauen, falls Du es wirklich auf eine solche Kamera abgesehen hast. Achte dann darauf, dass sie nicht zu viele Auslösungen hat (höchstens im fünfstelligen Bereich).

Antwort
von habakuk63, 38

Radio Eriwan antwortet: Bis jetzt wurde die eierlegende Wollmilchsau auch im Bereich der Kameras noch nicht entwickelt. Bitte versuchen sie es später noch einmal.

Antwort
von ATorres9, 40

Gut und billig passt nicht zueinander.
Was billig ist, ist nicht gut!
Viele Menschen müssten mal den Unterschied zwischen günstig und billig verstehen!

Antwort
von 0815Interessent, 36

Für 250€ wirst du keine Spiegelreflex bekommen, jedenfalls nicht neu. Selbst gebraucht wird das schwer. Aber da du ja wahrscheinlich nur "normal" fotografieren möchtest, empfehle ich dir nach guten Kompaktkameras zu schauen. Die Auswahl ist da groß, und es gibt auch in diesem Segment gute Modelle zu deinen Preisen.

Antwort
von Paulina1801, 27

Die fangen bei umdie 300 Euro erst an, gut zu werden

Antwort
von BurkeUndCo, 29

Gut und billig ist ein klarer Widerspruch.

Ambesten düfest Du bedient werden, wenn Du Dir eine gebrauchte Einsteigerkamera kauifst, wenn jemand sich eine bessere Kamera zulegt.

Die beste Lösung ist ein Kauf im Bekanntenkreis, da du dann ja weißt, welche Qualität du für dein Geld bekommst.

Antwort
von Fragentierchen, 16

Nikon D90 super Teil. Kaum Rauschen, sehr Robust und wird heute noch vor allem von Künstlern benutzt.

Au seh grad, das Ding ist im Preis gestiegen, dann warte bis nach den Feiertagen, dann fällt die auch wieder im Preis ..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community