Frage von Sinxm, 86

Habt ihr gute Zitate aus der Bibel?

Ich suche schöne Zitate aus der Bibel; wie z.B:

'Wahrlich, mit der Erschwernis kommt die Erleichterung' (Koran).

Aber  -  habt ihr welche aus der Bibel?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Rosenblad, 27

"Wir sehen jetzt durch einen Spiegel ein dunkles Bild" (1. Kor. 13:12)

Antwort
von kami1a, 21

Hallo! Der Gerechte sorgt für die Seele seines Haustiers ( Bibel )

Alles Gute.

Antwort
von JTKirk2000, 40

Es gibt für sehr viele Themen und Situationen gute Aussagen in der Bibel. Es sind sogar so viele, dass sie nahezu die ganze Bibel füllen. Von daher ist es sinnvoll, auch zum besseren Verständnis der Zitate, die Bibel selbst zu lesen. Das kann man mit einer gedruckten Ausgabe der Bibel oder mit einer Onlineversion, die man beispielsweise auf www.bibleserver.com finden kann, aber auch auf anderen Webseiten.

Antwort
von susan327, 34

Kolosser 3:14:
Über alles zieht an die Liebe, die da ist das Band der Vollkommenheit.

Sprüche 21:21:
Wer der Gerechtigkeit und Güte nachjagd, der findet Leben und Ehre.

Galater 5:14:
Denn das ganze Gesetz ist in "einem Wort" erfüllt, in dem: Liebe deinen Nächsten wie dich selbst!

Antwort
von Gronkor, 29

Hier mal einige meiner persönlichen Favoriten. ich weiß nicht, ob es so 100%ig das ist, was Du suchst.

"Der Wind weht, wo er will, und du hörst sein Sausen wohl; aber du weißt nicht, woher er kommt und wohin er fährt. So ist es bei jedem, der aus dem Geist geboren ist." (Johannes 3:8)

"Denn die Liebe ist stark wie der Tod, und ihr Eifer unbezwinglich wie das Totenreich; ihre Glut ist Feuerglut, eine Flamme des Herrn." (Hoheslied 8:6b,c)

"Die Opfer, die Gott gefallen, sind ein geängsteter Geist, ein geängstetes, zerschlagenes Herz wirst du, Gott, nicht verachten." (Psalm 51:19)

"Niemand betrüge sich selbst. Wer unter euch meint, weise zu sein in dieser Welt, der werde ein Narr, dass er weise werde." (1. Korinther 3:18)

Oder etwas länger:

"Ein jegliches hat seine Zeit, und alles Vorhaben unter dem Himmel hat seine Stunde:


geboren werden hat seine Zeit, sterben hat seine Zeit; pflanzen hat seine Zeit, ausreißen, was gepflanzt ist, hat seine Zeit;

töten hat seine Zeit, heilen hat seine Zeit; abbrechen hat seine Zeit, bauen hat seine Zeit;

weinen hat seine Zeit, lachen hat seine Zeit; klagen hat seine Zeit, tanzen hat seine Zeit;

Steine wegwerfen hat seine Zeit, Steine sammeln hat seine Zeit; herzen hat seine Zeit, aufhören zu herzen hat seine Zeit;

suchen hat seine Zeit, verlieren hat seine Zeit; behalten hat seine Zeit, wegwerfen hat seine Zeit;

zerreißen hat seine Zeit, zunähen hat seine Zeit; schweigen hat seine Zeit, reden hat seine Zeit;

lieben hat seine Zeit, hassen hat seine Zeit; Streit hat seine Zeit, Friede hat seine Zeit."
(Kohelet 3:1-8)


"Wenn ich mit Menschen- und mit Engelzungen redete und hätte die Liebe nicht, so wäre ich ein tönendes Erz oder eine klingende Schelle.

Und wenn ich prophetisch reden könnte und wüsste alle Geheimnisse und alle Erkenntnis und hätte allen Glauben, sodass ich Berge versetzen könnte, und hätte die Liebe nicht, so wäre ich nichts.

Und wenn ich alle meine Habe den Armen gäbe und ließe meinen Leib verbrennen und hätte die Liebe nicht, so wäre mir's nichts nütze.

Die Liebe ist langmütig und freundlich, die Liebe eifert nicht, die Liebe treibt nicht Mutwillen, sie bläht sich nicht auf,

sie verhält sich nicht ungehörig, sie sucht nicht das Ihre, sie lässt sich nicht erbittern, sie rechnet das Böse nicht zu,

sie freut sich nicht über die Ungerechtigkeit, sie freut sich aber an der Wahrheit;

sie erträgt alles, sie glaubt alles, sie hofft alles, sie duldet alles.

Die Liebe hört niemals auf, wo doch das prophetische Reden aufhören wird und das Zungenreden aufhören wird und die Erkenntnis aufhören wird.

Denn unser Wissen ist Stückwerk und unser prophetisches Reden ist Stückwerk.

Wenn aber kommen wird das Vollkommene, so wird das Stückwerk aufhören.

Als ich ein Kind war, da redete ich wie ein Kind und dachte wie ein Kind und war klug wie ein Kind; als ich aber ein Mann wurde, tat ich ab, was kindlich war.

Wir sehen jetzt durch einen Spiegel ein dunkles Bild; dann aber von Angesicht zu Angesicht. Jetzt erkenne ich stückweise; dann aber werde ich erkennen, wie ich erkannt bin.

Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei; aber die Liebe ist die größte unter ihnen."
(1. Korinther 13)

Wenn Du wirkliche Weisheit in der Bibel suchst, würde ich Dir auch unbedingt empfehlen, mal die Bergpredigt zu lesen. Du findest sie im Matthäus-Evangelium im fünften bis siebten Kapitel. Die könnte man hier eigentlich auch vollständig zitieren - ist mir aber gerade zu lang.

Antwort
von danhof, 11

Schau dir doch mal die Losungen der Herrnhuter Brüdergemeinde an. Da gibt es jeden Tag einen Vers aus dem Alten und dem Neuen Testament: http://www.losungen.de/die-losungen/

Antwort
von Philipp59, 8

Hallo Sinxm,

nachfolgend ein paar ermunternde Bibeltexte:

Psalm 4:2 (Hoffnung für alle)
"O Gott, hörst du nicht meinen Hilfeschrei? Du bist es doch, der für mich eintritt, der mich verteidigt! Als ich vor Angst gelähmt nicht mehr weiterwusste, hast du mir den rettenden Ausweg gezeigt. So hilf mir auch jetzt und erhöre mein Gebet!"

Psalm 32:7
".  .  .Du bist ein Ort der Verborgenheit für mich; vor Bedrängnis wirst du mich behüten. Mit Jubelrufen über das Entrinnenlassen wirst du mich umgeben.  .  ."

2. Korinther 1:3, 4
"Gesegnet sei der Gott und Vater unseres Herrn Jesus Christus, der Vater inniger Erbarmungen und der Gott allen Trostes, der uns tröstet in all unserer Drangsal, damit wir die, die in allerlei Drangsal sind, zu trösten vermögen durch den Trost, mit dem wir selbst von Gott getröstet werden."

Jesaja 41:10
"Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir. Blicke nicht gespannt umher, denn ich bin dein Gott. Ich will dich stärken. Ich will dir wirklich helfen. Ja, ich will dich festhalten mit meiner Rechten der Gerechtigkeit.  .  ."

2. Korinther 4:8, 9
"Wir werden auf jede Weise bedrängt, doch nicht bewegungsunfähig eingeengt; wir sind ratlos, doch nicht gänzlich ohne Ausweg; wir werden verfolgt, doch nicht im Stich gelassen; wir werden niedergeworfen, doch nicht vernichtet."

(1. Petrus 5:6, 7)
"Erniedrigt euch daher unter die mächtige Hand Gottes, damit er euch zur gegebenen Zeit erhöhe, wobei ihr all eure Sorge auf ihn werft, denn er sorgt für euch."
Psalm 55:23 (Gute Nachricht Bibel)
"Wirf deine Last ab, übergib sie dem Herrn; er selber wird sich um dich kümmern! Niemals lässt er die im Stich, die ihm die Treue halten."

Psalm 94:17-19 (Gute Nachricht Bibel)
"Herr, wenn du mir nicht geholfen hättest, dann wäre ich längst für immer verstummt.
Wenn ich dachte: »Nun stürze ich!«, hast du mich mit deiner Güte gestützt.
Wenn mir das Herz schwer war von tausend Sorgen, hat mich dein Trost wieder froh gemacht."

Ich hoffe, dass etwas dabei ist, das Dich anspricht und Dir in schweren Zeiten Kraft gibt.

LG Philipp

Antwort
von nowka20, 12

-selig sind, die da geistig arm sind

-liebe deine feinde

-meine worte werden nicht vergehen

Antwort
von chrisbyrd, 11

Wenn du magst, kannst du dir auch einen Vers mit der Hilfe der Suchfunktion vom Bibelserver heraussuchen:

Als Alternative hier einige Beispiele von schönen und passenden Bibelversen, die ich vielleicht ausgesucht hätte:

"Denn also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben." Johannes 3,16

"Dies habe ich euch geschrieben, damit ihr wisst, dass ihr ewiges Leben habt, die ihr glaubt an den Namen des Sohnes Gottes." 1. Johannes 5,13

"Fürchte Dich nicht! Ich habe Dich erlöst! Ich habe Dich bei Deinem Namen gerufen, Du bist mein!" Jesaja 56,4

"Alles nun, was ihr wollt, dass euch die Leute tun sollen, das tut ihnen auch!" Matthäus 7,12a

"Trachtet zuerst nach dem Reich Gottes und nach seiner Gerechtigkeit, so wird euch das alles zufallen." Matthäus 6,33

"Denn der Lohn der Sünde ist der Tod; aber die Gnadengabe Gottes ist das ewige Leben in Christus Jesus, unserem Herrn." Römer 6,23

"Jesus Christus spricht: Ich lebe und ihr sollt auch leben." Johannes 14, 19

"Alle Schrift ist von Gott eingegeben und nützlich zur Belehrung, zur Überführung, zur Zurechtweisung, zur Erziehung in der Gerechtigkeit." 2. Timotheus 3,16

"Seid allezeit fröhlich, betet ohne Unterlass, seid dankbar in allen Dingen; denn das ist der Wille Gottes in Christus Jesus an euch." 1. Thessalonicher 5,16-18

"Tut nichts aus Eigennutz oder um eitler Ehre willen, sondern in Demut achte einer den andern höher als sich selbst."
Philipper 2,3

"Vergeltet niemand Böses mit Bösem. Seid auf Gutes bedacht gegenüber jedermann. Ist´s möglich, soviel an euch liegt, so habt mit allen Menschen Frieden. Lass dich nicht vom Bösen überwinden, sondern überwinde das Böse mit Gutem." Römer 12,17.18.21

"Freut euch mit dem Fröhlichen und weint mit den Weinenden." Römer 12,15

"Lernt Gutes tun, trachtet nach Recht, helft den Unterdrückten!" Jesaja 1,17a

"Prüft aber alles, und das Gute behaltet. Meidet das Böse in jeder Gestalt."
1. Thessalonicher 5, 21.22

"Ein Geduldiger ist besser als ein Starker und wer sich selbst beherrscht, besser als einer, der Städte gewinnt." Sprüche 16,32

"Die Frucht des Geistes ist Liebe, Freude, Friede, Langmut, Freundlichkeit, Gütigkeit, Treue, Sanftmut, Enthaltsamkeit." Galater 5,22-23

"Vergeltet nicht Böses mit Bösem oder Scheltwort mit Scheltwort, sondern segnet vielmehr, weil ihr dazu berufen seid, dass ihr den Segen ererbt."
1.Petrus 3,9

"Wenn möglich, soweit es in eurer Macht steht: Haltet Frieden mit allen Menschen!" Römer 12,18

"Wenn wir unsre Sünden bekennen, so ist er treu und gerecht, dass er uns die Sünden vergibt und reinigt uns von aller Ungerechtigkeit. " 1. Johannes 1,9

"Gott will, dass allen Menschen geholfen wird und sie zur Erkenntnis der Wahrheit kommen." 1. Timotheus 2,4

"Gott ist treu, durch den ihr berufen seid zur Gemeinschaft seines Sohnes Jesus Christus, unseres Herrn." 1. Korinther 1,9

"Ohne Glauben ist´s unmöglich, Gott zu gefallen; denn wer zu Gott kommen will, der muss glauben, dass er ist und dass er denen, die ihn suchen, ihren Lohn gibt." Hebräer 11,6

"Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wer mein Wort hört und dem glaubt, der mich gesandt hat, der hat ewiges Leben und kommt nicht ins Gericht, sondern er ist vom Tod zum Leben hindurchgedrungen." Johannes 5,24

Antwort
von NewKemroy, 8

"... reinige zuerst das Inwändige des Bechers und der Schüssel, auf dass auch das Auswendige derselben rein werde."

(Mt 23,26)

Antwort
von BVBDortmund, 7

Weh euch, Schriftgelehrte und Pharisäer, ihr Heuchler, die ihr die
Becher und Schüsseln auswendig reinlich haltet, inwendig aber ist's voll
Raubes und Fraßes!

Weh euch, verblendete Leiter, die ihr sagt: "Wer da schwört bei dem
Tempel, das ist nichts; wer aber schwört bei dem Gold am Tempel, der
ist's schuldig."

Denn wer sich selbst erhöht, der wird erniedrigt; und wer sich selbst erniedrigt, der wird erhöht.

Antwort
von Sturmwolke, 13
Antwort
von Fred4u2, 30

"Die Furcht des Herrn ist der Weisheit Anfang." (Psalm 111,10) "Auch beim Lachen kann das Herz trauern, und nach der Freude kommt Leid." (Sprüche 14:13) "Ein Reicher meint weise zu sein, aber ein verständiger Armer durchschaut ihn." (Sprüche 28:11) "Besser wenig mit Gerechtigkeit als viel Einkommen mit Unrecht." (Sprüche 16:08) "Wer Zucht liebt, der wird klug; aber wer Zurechtweisung hasst, der bleibt dumm." (Sprüche 12:01) "Eine richtige Antwort ist wie ein lieblicher Kuss." (Sprüche 28:28) und viele mehr in  http://www.gottesbotschaft.de/?pg=2199

Antwort
von kdd1945, 8

Hallo Sinxm,

in der Bibel gibt es ein besonderes Bibelbuch das in großen Teilen aus weisen, von Gott inspirierten, meistens für sich stehenden, Sprüchen besteht. Kapitel 1 wird eingeleitet:

1 Die folgenden Lebensweisheiten sind in Sprüche gefasst von Salomo, dem Sohn Davids und König von Israel (- Sulejman, Sohn des Daud).

Dann folgt gewissermaßen bis zum Kapitel 10 ein Loblied auf die Weisheit Gottes, die, wenn der Mensch sie im täglichen Leben anwendet, sein Leben bewahrt. Dabei wird hin und wider ein lehrreiches Gleichnis eingestreut, wie in 6,6-11:

6,6 Beobachte die Ameisen, du Faulpelz! Nimm dir ein Beispiel an ihnen: 7 Kein Vorgesetzter treibt sie an; 8 trotzdem arbeiten sie den ganzen Sommer über fleißig, und im Herbst haben sie einen Vorrat für den Winter angelegt. 9 Wie lange willst du noch im Bett bleiben, du Faulpelz? Wann stehst du endlich auf? 10 "Lass mich noch ein bisschen schlafen", sagst du, "nur noch ein Weilchen!" - 11 und während du dich noch ausruhst, ist die Armut plötzlich da, und die Not überfällt dich wie ein Räuber.

Oder die Sprüche zeigen, was Gott hasst, verachtet und mit Widerwillen ansieht.

6,16 Sechs Dinge sind Jahwe verhasst, / und sieben sind ihm ein Gräuel: 17 stolze Augen, falsche Zunge / und Hände, die Unschuldige töten, 18 ein Herz, das böse Gedanken durchpflügt, / Füße, die dem Verbrechen nachlaufen, 19 ein falscher Zeuge, der Lügen in die Ohren bläst, / und einer, der Zank zwischen Brüdern entfacht.

Ab Kapitel 10, 1 heißt es dann:

1 Es folgen Sprichwörter Salomos.

Ein kluger Sohn ist Vaters Glück, / doch ein dummer ist Mutters Kummer.

6 Das Haupt des Gerechten ist mit Segen gekrönt, / doch im Mund des Gottlosen versteckt sich Gewalt.

7 Das Andenken des Gerechten ist Segen, / doch der Name des Gottlosen verwest.

9 Wer ehrlich ist, tritt sicher auf, / doch wer krumme Wege geht, fängt zu schwitzen an.

11 Der Mund des Gerechten ist eine Quelle des Lebens, / doch im Mund eines Gottlosen versteckt sich Gewalt.

12 Hass verlangt nach Streit, / doch Liebe deckt alle Vergehen zu.

13 Auf den Lippen des Verständigen findet man Weisheit, / auf dem Rücken des Unverständigen einen Stock.

11,20 Verschlagene Menschen verabscheut Jahwe, / doch die, die geradlinig leben, gefallen ihm gut.

22 Wie ein goldener Ring im Rüssel einer Sau / ist eine schöne Frau, die keinen Anstand hat.“

In diesem Stil und mit tiefem Sinngehalt geht es weiter bis Kapitel 28.

Besonders zu beachten ist noch das Kapitel 30, das den unschätzbaren Wert einer guten, Gott liebenden Ehefrau deutlich macht.

Wenn es Dir darum geht, das Denken und Empfinden Gottes zu
erschließen, solltest Du die "Sprüche" auf keinen Fall auslassen.

Grüße, kdd

Antwort
von Griesuh, 29

Selbst in der Bibel lesen was wirklich drin steht und die Texte auch verstehen.

Das ist besser und sinnvoller als ohne selbst darüber nachzudenken,  die Sprüche einfach nur nach zu blabbern

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community