Frage von nin555, 32

Gute Website zu Jugendpsychologie?

Hey;)) Weiß jemand von euch eine gute Seite, auf der die Psychologie von Jugendlichen bzw. jungen Erwachsenen cool erklärt ist? Hoffe, dass ich damit mein Umfeld und mich besser einschätzen und verstehen kann. Dankeschön:)

Antwort
von TheTrueSherlock, 5

Ich schließe mich der ersten Antwort an. Man kann Psychologie nicht so einfach erklären.

Dazu kommt, dass ich nicht so genau weiß, was du lernen möchtest, mit was du Probleme hast etc.

Vielleicht kannst du mir mal grob erklären, was du nicht so verstehst, was du für Fragen hast, mit was du dich gerade selbst auseinandersetzt und was für eigene Probleme du hast :)

Psychologie finde ich allgemein sehr interessant und habe schon etliche Dokus und Internetseiten durchgewälzt. Ich habe mir auch ein Buch gekauft und hatte Psychologie/Pädagogik in der Schule. Vielleicht kann ich dir ja mit weiteren Infos helfen :)

Kommentar von nin555 ,

Dankeschön das ist sehr lieb!!:))) Mich interessiert es weshalb sich Jugendliche so verhalten wie sie sich verhaltenxD

Was in meinem Fall heißt: Warum bin ich trotz schon einiger Erfolge im Leben oft unsicher, warum mach ich mir voll den Kopf wenn Er nicht schreibt, warum kommt es vor dass man glücklich ist und man  sich eine Minute später für die ärmste Person ever hält?

Was ist notwendig, um das sichere Gefühl zu bekommen, dass man alles im Griff hat ( herausfinden welchen Berufswunsch man hat bzw. wo man seine Prioritäten setzt: Möchte ich lieber z.B. ein duales Studium machen, was nicht wirklich meiner Leidenschaft entspricht aber dafür eine sehr coole Freizeit wie z.B Fitness, Reisen, Party etc haben... oder möchte ich Medizin studieren und stattdessen Abstriche in meinen Hobbys machen, da ich damit ja anfangs wenig verdiene und so ein Studium sehr zeitintensiv ist.

Außerdem interessiert es mich, wie man wahrscheinliche, vielleicht wissenschaftlich fundierte Absichten von Jungen (durch ihre Wortwahl, Blicke, WhatsApp Nachrichten u.Verhalten im Allgemeinen) erkennen kann.

Schade dass man solche Dinge nicht verallgemeinern kann, aber vielleicht kann man durch Psychologie-Modelle oder Hormonhaushalte typische Verhaltensformen erkennen, sodass ich mich selber und mein Umfeld besser einschätzen kann;)))

Danke!;)

Kommentar von TheTrueSherlock ,

Hmm, die erste Frage ist schon mal sehr schwer zu beantworten ^^

Das kenne ich ^^ Auch ich fühle mich trotz einiger Erfolge recht unsicher. Ich habe es trotz psychischer Probleme geschafft das Abitur zu machen und das mit einem Notendurchschnitt, der okay ist. Ich führe eine Beziehung, obwohl ich dachte ich wäre forever single !! Und ich bin trotz all meinen Problemen umgezogen und zu meinem Freund gezogen. Das sind eine Menge Erfolge und Herausforderungen die ich gemeistert habe und trotzdem denke ich, dass ich nichts kann ^^

Ich denke, dein Selbstbewusstsein ist einfach im Eimer. Vielleicht siehst du Negatives viel schneller, als das Positive. Manchmal muss man seinen Blick auf andere Dinge lenken und auch mal stolz sein, was man so geschafft hat. Du kannst ja mal in YouTube zu dem Thema Selbstbewusstsein aufbauen, Videos suchen :)

Plane langfristig und nehme das Studium, mit dem du eher zufrieden bist. Ein Studium ist so oder so hart und du solltest nur das wählen, wozu du dich selbst motivieren kannst und in dem du ehrgeizig bist ^^

Wenn du dich sehr viel und lange mit deinen Stärken, Schwächen und Interessen  auseinandersetzt, dann kommst du früh oder später auf einen Berufswunsch. Manchmal kommen mir immer noch Zweifel, ob der Beruf das richtige ist, aber sei stark. Du hast dich damit auseinandergesetzt, eventuell ein Praktikum in dem Bereich gemacht. Es wird dir sicherlich zusagen.

Und falls es echt nicht der beste Beruf ist, dann ist es auch nicht so schlimm. Im Leben geht es nicht immer darum, dass man den richtigen Weg geht. Wenn du immer den gleichen Weg entlang spazieren würdest, dann würdest du nie was neues sehen. Du siehst immer das alte, was du eh schon kennst. Aber wenn du mal einen Umweg machst, dann siehst du vielleicht neue Pflanzenarten und andere Tiere.. du siehst einen schönen See etc. Im Leben ist es ähnlich.. derjenige, der immer nur den "richtigen" Weg verfolgt, hat viel weniger Erfahrungen. Man muss auch mal scheitern oder einen Umweg laufen, damit man neue Eindrücke, Ideen und Erfahrungen sammelt ;)

Ja, dein nächster Punkt.. dazu gehört 1. Lebenserfahrung und Menschenkenntnis und 2. Die Sozialpsychologie. Hier kannst du direkt mal etwas googeln: https://de.wikipedia.org/wiki/Sozialpsychologie :)

Kommunikation ist auch ein sehr interessantes Thema.
Du kannst nicht nicht kommunizieren (1. Axiom nach Watzlawick). Auch ein Schweigen ist Kommunikation für den anderen ;) Das heißt aber nicht gleich Desinteresse, sondern kann auch heißen, dass derjenige nur zu müde ist, etwas zu antworten/sich zu unterhalten oder anderweitig beschäftigt ist.

Ich würde dir raten, dass du dich außerdem mit den Themen Mimik und Körpersprache auseinandersetzt :)

Ich habe dir vielleicht nicht so viele Psychologie-Tipps geben können, aber ich hoffe, ich konnte dir trotzdem etwas helfen. Es ist schwierig dir spezielle Psychologie-Themen vorzuschlagen ^^ Vieles (wie zum Beispiel wie ich jemanden einschätze) habe ich durch Lebenserfahrung, eigene Erlebnisse, durchs Beobachten und durchs Nachdenken erfahren :)
Und ja durch das Verhalten oder die Wortwahl kann man schon viel herausfinden, wenn man zum Beispiel tiefgehendere Themen anschneidet. Wie reagiert er? Interessiert er sich dafür? Kann er nachvollziehen, wie sich bestimmte Menschen in speziellen Situationen fühlen? Ist er also empathisch oder eher oberflächlich? etc. :)

Antwort
von AMDFX8320, 18

Du kannst Psychologie per se nicht erklären, da sie sich immer Unterscheidet. Du kannst höchstens den Hormonhaushalt oder Psychologie-Modelle begutachten ^^

Kommentar von nin555 ,

hört sich sehr wissenschaftlich an:D kennst du für Hormonhaushalt oder Psychologie Modelle eine gute Website?;)

Kommentar von AMDFX8320 ,

Musst du mal gucken. Psychologische Modelle gibt es genügend, stimmen nie 100%, aber kannst selber auf deren Richtigkeit schauen und Hormonhaushalt haben wir in der Schule in der 9. Klasse gelernt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community