Frage von lena5 23.04.2010

gute und günsige privat-krankenversicherung?

  • Antwort von DEBEKANER 24.04.2010
    9 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Hallo, grade weil dein Mann Beamter wird, sollte die Debeka die erste wahl sein, denn sie ist eine Selbsthilfeeinrichtung des öffentlichen Dienstes und gleichzeitig die größte private Krankenversicherung. Über 2 Millionen Versicherte in einem Tarif - das hält die Beispiele stabil und die Leistungen sind top. Nicht umsonst ist die Debeka Krankenversicherung laut Umfrage Kundenmonitor Deuschland die private Krankenversicherung mit der größten Kundenzufriedenheit. Und insgesamt brauchst du dich nicht sorgen: natürlich geht man bei rechnungen in Vorkasse, man kann allerdings auch warten bis die Rechnung erstattet wurde (dauert in der Regel 1-2 Wochen) und überweist dann an an Arzt. Und ihr werdet einen spürbaren Qualitätsunterschied zur gesetzlichen Krankenversicherung merken. Privat seid ihr immer gut aufgehoben :-) Für ein Angebot kannst du dich gern melden: lr-gottschalk@gmx.de

  • Antwort von Shakotai 23.04.2010
    9 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Bekannte Beamtenversicherer sind zum Beispiel die Debeka oder die DBV(AXA). Aber auch sehr viele andere Private Krankenversicherungen bieten sehr gute Angebote für den Beamten.

    Von Internetvergleichsrechnern möchte ich Ihnen jedoch abraten, wenn sie sich mit dem Thema noch nicht eingehend beschäftigt haben. Was nützt Ihnen ein preisgünstiger privater Beihilfetarif, wenn gerade die Erkrankung nicht abgesichert wurde. Auch stellt sich hier sehr oft die Frage, wer diese Dinger programmierte, oder nach welchen kriterien sie vergleichen, denn professionelle Vergleichsrechner kommen sehr oft zu völlig anderen Ergebnissen.

    Daher möchte ich ihnen raten hierzu fachmännische Hilfe in Anspruch zu nehmen. Ein Makler beispielsweise kann Ihnen ein Paket speziell auf Ihre bedürfnisse zuschneiden. Einen Makler deswegen, er haftet für Ihre Beratung und ist in Ihrem Auftrage tätig. Bei gebundenen Vertretern wird es schwierig diese bei Fehlern in Haftung zu nehmen, zudem ist Versicherung von Beamten kein Alltagsthema und Beihilfe recht kompliziert.

    Auch sollten sie beachten dass Ihnen als Ehefrau durchaus ebenfalls Beihilfe zustehen kann. Zum Beispiel wenn sie nicht oder nur geringfügig beschäftigt sind, oder erheblich weniger verdienen wie ihr Mann.

    Abschliessend zu Internetvergeichsrechnern/-informationen: Es gibt ein 'geflügeltes Wort' in der Branche. Da war der Mann, der übee das Internet über Jahre erfolgreich seine Selbstmedikation betrieb. Letztens verstarb er leider aufgrund eines Druckfehlers...

  • Antwort von DerMakler 23.04.2010
    6 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Wie schon viele vorab geschrieben haben : Eine persönliche Beratung macht nicht nur Sinn, sondern ist für die Status ( Beihilfe Höhe/ Bundesland / Status der Mitversicherungen) Klärung & persönlichen Vorstellungen & Wünsche überaus wichtig ! Sucht euch den Maklers eures Vertrauens heraus und sprecht mit Ihm ,welche Anbieter unter allen 58 PKV´s den besten Versicherungsschutz anbietet, wie das Unternehmen aufgestellt, welches Presi / Leistungsverhältnis, letzte Anpassung..ect..Vergleichsrechner bringen euch defintiv nichts und berücksichtigen weder persönliche Situation ,noch ausgiebig Bedingungswerke ..bei Fragen einfach melden ! HG DerMakler

  • Antwort von bastibooster 23.04.2010
    4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    bei der krankenversicherung für beamte kann ich dir wärmstens die debeka empfehlen! du wirst bestimmt versicherungen finden die derzeit günstiger sind, aber die machen oft einen neuen tarif auf um günstig zu sein! wenn man häufig neue tarife eröffnet, führt das irgendwann zur überalterung des kundenstamms und man hat im hohen alter sehr hohe beitragserhöhungen! das ist bei der debeka nicht der fall!

  • Antwort von Candlejack 23.04.2010
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Gerade bei diesem Thema mit all den Leistungsunterschieden und Möglichkeiten in den Beihilfetarifen: such Dir bitte einen freien Vermittler, der sucht Dir einen passenden Tarif einer passenden Versicherung aus. Ich selbst habe mir auch einen Bekannten gesucht, der mir eine Vollversicherung vorgeschlagen hat. Sowas kriegst Du allein und im www nicht hin.

  • Antwort von PKVSpezi 23.04.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Hallo lena5,

    die Wahl der richtigen Krankenversicherung ist gerade für Beamte mit Familie eine der wichtigsten Entscheidungen die ihr treffen müsst. Ich bin als Makler tätig und würde euch gerne behilflich sein. Meine Beratung ist natürlich vollkommen kostenlos und unverbindlich! Da meine Frau ebenfalls verbeamtet ist und wir drei Kinder haben, weiß ich wie wichtig der richtige Schutz für die Familie ist. In der Versicherungswahl für Beamte und im Beihilferecht kenne ich mich sehr gut aus, da ich durch Empfehlungen von meiner Frau, fast ihr gesamtes Kollegium versichert habe. Ich würde mich sehr über eine Kontaktaufnahme freuen. (...)

  • Antwort von broker 23.04.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Hallo lena5, das machst du am besten über einen Versicherungsmakler, der ist unabhängig und kann über ein Vergleichsprogramm dir eine Übersicht erstellen. Somit musst du nicht von Agentur zu Agentur rennen. Achte bitte darauf das auch ein Beihilfeergänzungstarif versichert wird. Gute Tarife bieten Barmenia, Deutscher Ring, Central.

  • Antwort von jimmini 23.04.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    och sorge Dich nicht! Ihr werdet genug Geld haben.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!