Gute Tipps für's trainieren zu Hause?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das aufwärmen ist auf jeden Fall wichtig und sollte gemacht werden. Ich persönlich wärme mich oft einfach auf, indem ich sozu sagen Schattenboxen mache und dabei in der Boxerstellung leicht hin unter her springe. In der Vergangenheit hat sich diese Methode für mich als die beste herausgestellt, weil man damit ziemlich viele Muskeln auf ein Mal aktiviert und schnell warm wird. Danach sollte man noch leicht seine Muskeln (Arme, Schultern usw.) Dehnen bevor man anfängt mit dem Gewichte stämmen.

Mehr zum Thema zu Hause Fitness kannst du gerne auf unserem Blog (md-fitness.de) lesen :)

Liebe Grüße
Md-Fitness

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PersiaPrince
06.07.2016, 15:44

Herzlichen Dank, das ist ein sehr guter Tipp. Werde auf jedenfall mal auf eurer seite stöbern.... Lg

0

Kommt darauf an wie dein Körper darauf reagiert. Wenn ich Abends Übungen zwischen 5-15 Minuten mache, wärme ich mich nicht auf, wenn ich aber 30-60 Minuten zu Hause trainiere, dann mache ich sowohl Warm Up als auch Cool Down, da das durchaus wichtig für die Muskeln sind und ich das Training auch sonst nicht so effizient absolvieren kann. Probiere aus wie es für deinen Körper am besten ist aber ab 20/30 Minuten geplanten Trainings würde ich mich vorher auf jeden Fall aufwärmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung