Gute Themen, die auf Papier gebracht werden können(als Bild)?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich würde dir empfehlen bei solchen Themen nicht so "allgemein" zu denken. Da landet man schnell bei Klischees und du läufst in Gefahr dass deine Bilder unpersönlich wirken. 

Mein Vorschlag wäre also dir Dinge zu auszusuchen, mit denen du selbst zu kämpfen hast. 

Meistens sind das ja auch Dinge die andere Leute (in ähnlicher Form oder Variation) auch kennen, so hast du gleich die etwas versteckte Komponente drin, außerdem kannst du dich viel besser auf das Thema Bildes "einfuchsen".

 Zusätzlich würde ich dir raten, nicht zu sehr in Klischeebildern zu denken (falls du das tust). Den "inneren Dämon" beispielsweise würde ich nicht klischeehaft mit Hörnern usw darstellen. Denk dir deine eigene Form aus, arbeite mit Struktur und Farbe.. mach "dein" Ding draus.  Der Betrachter erkennt meint unterbewusst was du meinst; und wenn nicht, hat er Interpretationsspielraum und kann sich selber überlegen was er in "deinem" Dämon sieht.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ShadowStormEyes
25.03.2016, 20:00

meine Dämonen snd meist als Schatten dargestellt, mit großen rausstechenden Flügeln. Da hab ich auch ein Problem. Meine Probleme sind sehr schwer, bis gar nicht zu Papier zu bringen ohne ein Comic daraus zu machen(bin kein Fan davon). Weil den Kampf mit sich selber ist sehr schwer darzustellen...

0
Kommentar von ShadowStormEyes
27.03.2016, 11:56

ja. Ich hab nicht son Klischeedenken, sa ich es selber einengend finde. Allerdings bin ich so, dass ich immer einen gewissen Realismus darin haben will. aber vielen dank. Ich habe gestern noch was angefangen. wenn du es sehen möchtest, weils dich interessiert, kannst du auf Instagramm unter: athanor.art.music gucken. aber es sieht verstörend aus;)

0

Ich zeichne auch sehr gerne und habe mir daher im Internet ein paar Ideen rausgesucht. Es gibt extra Webseiten wo du dir zu verschiedenen Themen Vorlagen suchen kannst. Frag' mich aber nicht wie die heißen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie wär's damit?:
Du malst einen Menschen als Marionette... an jede Schnur schreibst du dann eine Art Verpflichtung/Erwartung/Aufgabe... also wenn ihr Schrift benutzen dürft... (Schule/Arbeit - Training - im Haushalt helfen - ...)... Der Mensch muss die Balance zwischen allem finden.
Wenn ihr keine Schrift benutzen dürft, hätte ich noch folgende Idee:
in der Mitte steht wieder ein Mensch... Dieser streckt die Arme zur Seite... an beiden Armen ziehen zwei andere Personen, die etwas symbolisieren... (Beispiele: links - Ballerina & rechts - Kampfsportler, links - Musiker & rechts - Schüler)... Die Person ist also hin- und hergerissen... sie muss die "Balance" im Leben finden...
Ich weiß nicht, ob du so'was meintest, aber ich hoffe, ich konnte ein wenig helfen. :)

[kopiert von einer anderen bereits von mir beantworteten Frage]

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mal das Pokemon Arkani.
Ich finde es sieht so majestätisch aus, hat jetzt aber keine tiefsinnige Bedeutung :'D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ShadowStormEyes
25.03.2016, 19:45

danke, aber von Pokemon zeichnen bin ich weg zu professionellen Bildern. Ich hab auch schon so gut wie alle Pokékon gezeichnet^^

0

Frühlingsanfang

Blüten von bestimmten Bäumen und Sträuchern, die jetzt allmählich erblühen. 

Frühlingsblumen

Etwas düsteres : 

Ein Mensch im Vordergrund und im Hintergrund seine Ängste.  

Die Ängste werden sozusagen sichtbar/verbildlichen sich. 

Wenn zum Beispiel jemand Angst krank zu werden, dann sieht er sich selbst im Krankenhaus, im Krankenbett . 

Drumherum sind düstere Farben,  um es als Angst zu kennzeichnen. 

Aber es sollte vielleicht doch nicht allzu krass sein. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ShadowStormEyes
25.03.2016, 19:54

das hat mich auf eine Idee gebracht

0

Mal am besten irgendwelche Formen. Bau kleine Details im Hintergrund ein, kleine 'Bilder im Bild'.
Bring aufs Blatt was dich gerade beschäftigt, worüber du nachdenkst und was dich bewegt.

Du könntest auch Comics zeichnen.

LG. Marshall

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ShadowStormEyes
25.03.2016, 19:53

da ist mein Problem. mich beschäftigt gerade ein Mädchen, in das ich verliebt bin, eher negativ. Und auch so bin ich ein sehr depressiver Mensch geworden. Ich hab zur Zeit nur keine Themen...

0
Kommentar von CptMarshall
25.03.2016, 20:02

fang an ein Blatt mit einem Bleistift zu schraffieren. Wenn du das ganze Blatt leicht schraffiert hast kannst du ein zweites Blatt nehmen und alle Begriffe (Objekte, Ereignisse oder anderes) die dir einfallen aufzuschreiben. zeichne eins nach dem anderen und stell eine Verknüpfung her. Mir geht es genau so wie dir. Ich beispielsweise rechts eine Mündung einer Waffe gezeichnet welche gerade feuert. In dem Mündungsfeuer habe ich alle Situationen gemalt welche ich durchgestanden habe. Versuch es einfach. Wenn es nicht funktioniert kann ich dir leider nicht weiterhelfen weil jeder andere Methoden hat. Viel Glück!

0

Einen Auschnitt aus einem Traum von dir

Eine Person die sich in einem Spiegel betrachtet, der aber den wahren Charakter spiegelt.

Die Relativität der Größe: Die Weltkugel als kleinen Punkt im Universum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung