Frage von emmaa00, 42

Gute Romanempfehlungen für mich (w/16)?

Hallo :)

Ich lese gerne, finde aber nie passende Bücher...Also hatte schon lange mehr kein Gutes. Leihe mir als nächstes mal "Ein ganzes halbes Jahr" aus und fang das mal an..:)

Ich würde mich freuen, wenn ihr Buchempfehlungen habt, die zu meinem Alter passen. Ich mag keine Fantasybücher! Suche eher so Liebesromane. Habe als letztes die After Reihe von Anna Todd gelesen, die fand ich auch ganz gut, aber mega toll fand ich sie jetzt auch nicht. (:

Vielen Dank für Vorschläge:)

Antwort
von IsaSparkle, 23

Rubinrotes
Herz, eisblaue See (zumindest soetwas in der Art, ob's jetzt See oder
Meer war weiß ich nicht)

Charlie, die Mutter der Hauptperson Florine verschwindet spurlos
als diese gerade etwa 11Jahre alt ist. Das ist auch nur ein Drama,
mit dem das alles anfängt.

Es ist kein Krimi, sondern es geht einfach darum, dass, egal was
passiert, man sein Leben weiterleben soll, muss und kann.

Florine wächst auf, ein Schicksalsschlag nach dem anderen sucht
sie heim. Mit ihr würde man nicht einen Tag tauschen wollen, am
'Ende' habe ich so heftig geweint wie seit Monaten nicht.

Dann wäre da noch 'Was fehlt, wenn ich verschwunden bin'.

Ein Buch, welches nur aus Briefen besteht sehr rührend, wie ich
finde.

Die erste Hälfte wird aus Sicht einer Jugendlichen geschrieben,
die wegen Magersucht in der Klinik ist. Sie schreibt an ihre kleine
Schwester Phoebe, aus deren Sicht die andere Hälfte ist.

Skin
Deep, Genre: Romantik/Jugend(/klein bisschen Krimi)

Klappentext:

Als Jenna zu der Teenagerclique ins Aute steigt, ahnt sie nicht,
dass sich ihr Leben für immer verändern wird. Es kommt zu einem
schrecklichen Unfall, ihre beste Freundin stirbt und Jenna erleidet
sschwere Verbrennungen im gesicht.  Nichts ist, wie es einmal
war. Jenna kann ihr Spiegelbild selbst kaum noch ertragen und die
Narben machen sie zu einer Außenseiterin.  Doch dann taucht
plötzlich Ryan auf. Ryan ist anders, er schaut Jenna an - direkt ins
Gesicht.  Aber die Ereignisse der Unfallnacht holen ie beiden
immer wieder ein. Und dann geschieht ein Mord...

Nicht so kitschig wie es sich auf den ersten Blick anliest, recht
frei von Klischees und sehr nahe gehend geschrieben von Laura Jarrat.

Frei wie der Wind - Kayas Pferdesommer, Genre: Jugend (keine
Angst, ist nicht so ein Mädchen-Pferdchen-Buch wie der Titel sagt)

Klappentext:

Kaya kann ihr Glück kaum fassen: Im Nobelort Kitzbühel tritt sie
ihren ersten Ferienjob an.  Und zwar im Hotel 'Stangelwirt', das
für seine anspruchsvollen Gäste aus dem Jetset bekannt ist - und
für das Hofeigene Lipizzanergestüt.  Für Kaya geht ein Traum
in erfüllung, als sie mit edelen Pferden ausreiten darf. Doch als
ein Gewitter losbricht, macht sie mitten im Wald eine schreckliche
Entdeckung...

-von Gaby Hauptmann

Der Atem des Feuers, Genre: Fantasy

Klappentext: Requiem ist ein uraltes Reich im hohen Norden, das
unzählige Geheimnisse birgt. Denn die Menschen, die dort leben,
besitzen eine außergewöhnliche Fähigkeit: Sie können sich in
feuerspeiende Drachen verwandeln.  Der Friede Requiems währt
seit Jahrtausenden - doch plötzlich sehehn sich die Drachen einer
unerwarteten gefahr ausgesetzt:  Phönixe, bestehend aus reinem
Sonnenfeuer, fliegen nach Norden, um das Königreich niederzubrennen.
An ihrer Spitze steht Solina, die alle Drachen Requiems auslöschen
will.   Elethor (eine haupterson9 hat Solina einst geliebt
- um ihre rasende Wut zu löschen und sein Volk zu retten, muss er
sich einem Abenteuer stellenn, das weit von Requiem fortführt und
ihn mit seinen unheimlichsten Ängsten konfrontiert.

Etwas gestelzt, dennoch nicht langatmig und definitiv nichts für
schwache Nerven (!!!), sehr detailrecih geschrieben von Daniel
Arenson.

delirium, Genre: (ich bin nicht sicher, ob es dir gefallen könnte,
da es nicht ganz deinen Angaben entspricht, trotzdem wollte ich es
unbedingt hier einbringen) Romantik, Dystopie (etwas Drama)

Klappentext:

Früher, in den dunklen Zeiten, wussten die Leute nicht, dass die
Liebe tödlich ist. Sie strebten sogar nicht danach, sich zu
verlieben. Heute und in Lenas Welt ist Amor deliria nervosa als
schlimmste Krankheit erkannt worden. Un die Wissenschaft hat ein
Mittel dagegen gefunden. Acuh Lena steht dieser Eingriff kurz bevor,
kurz vor ihrem 18. Gebrutstag. Danach wird sie geheilt sein und sie
nie verllieben. Niemals. Doch dann lernt sie Alex kennen. und kann
einfach nicht glauben, dass as, was sie in seiner Gegenwart spürt,
schlecht sein soll.

Die nächsten beiden Teile der Trilogie heißen pandemonium und
requiem. Eine sehr verrehte Welt, ebenfalls nichts für schwache
Nerven, besonders ab dem Ende viele Schockmomente.

ich hoffe, ich konnte dir helfen und du kennst diese Bücher noch
nicht alle. Ich entschuldige mich für alle Tippfehler, aber das
alles abzutippen hat echt gedauert und dann tippe ich schonmal
schneller daneben.

Antwort
von AloeVera1403, 13

"Der Märchenerzähler" & "Sommer unter schwarzen Flügeln"
beides sehr ergreidende Liebesromane (ich musste ganz schon heulen xD), aber auf garkeinen fall irgendwie kitschig. Sehr schön und auch keine so 'Standart-Story'.

Antwort
von elisaXD, 20

Eine wie Alaska - ist einfach mein Favorit und ich hab schon sehr, sehr viele Bücher gelesen und dieses hier schon zweimal, was auch gut war ist "Sommergewitter" hat glaube ich nur an die 150 Seiten, aber glaub mir: Es lohnt sich!; wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie - das Ende ist..sagen wir mal überraschend und dann wäre da noch "Just Listen" ich weiß nicht warum, aber das Buch hat mich berührt, genauso wie "Ein ganzes halbes Jahr" das einzige Buch, bei dem mir jemals richtig schlimm die Tränen kamen :)

Kommentar von emmaa00 ,

Eine wie Alaska kenne ich schon :)

Alles klar, vielen Dank :D

Kommentar von elisaXD ,

Dann weißt du ja wie wunderbar dieses Buch ist..oder auch nicht. Ist ja Geschmackssache :D immer wieder gerne :)

Antwort
von Flimmervielfalt, 14

In deinem Alter hat mich "Stein und Flöte" von Hans Bemmann gecatched. Und bis heute bin ich der Meinung, dass es das beste Buch ist, das je geschrieben wurde. Es ist zwar keine Fantasy, aber ein Märchen, falls das in Ordnung geht.

Kommentar von emmaa00 ,

Hab ja gesagt, ich mag keine Fantasybücher :D

Aber danke, ich schau es mir mal an.

Antwort
von yougotananswer, 22

"Irgendwann für immer" von Katja Millan,
"Draußen wartet die Welt" von Nancy Grossman,
"Weit weg und ganz nah" + "Ein ganz neues Leben" von Jojo Moyes

Antwort
von GGedankenfabrik, 23

Du könntest Bücher von Jane und Lynn Austin lesen. Die sind wirklich super, falls du sie noch nicht kennst. Mein aktueller Favorit von Jane Austin ist "Sense and Sensebility". :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community