Frage von carlabaelsoen, 51

Gute Ratschläge um die Periode zu überstehen?

Schönen guten Abend liebe Community,

Rechnerisch habe ich zwar erst in einer Woche meine Tage, aber da die Natur so exakt und regelmäßig wie gerade Kurven ist, frage ich lieber jetzt. Und zwar wollte ich euch fragen welche Tipps ihr habt um die Erdbeerwoche zu überstehen, was man zum Beispiel gegen die Bauchschmerzen machen kann etc., allerdings will ich so viel auf Chemie verzichten (Schmerztabletten etc.). Gibt es da Alternativen die ihr mir Vorschlagen könnt? Die Leute die vor der Evolution der Pharmaindustrie gelebt hatten, hatten da bestimmt auch natürliche Mittel gegen diese ganzen Probleme. Ich finde das auch nicht gut was heut zu Tage die Ärzte und Apotheker etc. machen, anstatt der Menschheit zu helfen vergiften sie uns nur und machen uns davon abhängig und wir gehen davon pleite, aber das ist ein anderes Thema.

Wie immer freue ich mich auf eure Antworten und danke euch hiermit schon mal im Voraus! Habt noch einen schönen Abend

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von HelpfulMasked, Community-Experte für Frauen, Menstruation, Periode, ..., 40

Guten Morgen carlabaelsoen,

ich selbst habe auch oft starke Schmerzen während der Periode gehabt und trinke deshalb seither sog. Zyklustee.

Der Zyklustee enthält unter anderem Mönchspfeffer, Schafgarbe und Frauenmantel. Er dient dazu den Zyklus zu regulieren und zudem die Schmerzen und auch PMS zu reduzieren.

Am besten trinkt man den Tee in der 2ten Zyklushälfte - also vor der Periode und auch gerne währendessen.

Mir geht es damit schon viel besser.

  • Magnesium- und Kalziumreiche Kost (Nüsse, Weizenkeime, getrocknete Hülsenfrüchte, Sonnenblumenkerne, weiße Bohnen, Spinat, Hartkäse und Vollmilch)
  • gute Versorgung mit Vitamin B6 (z.B. in Makrelen, Lachs, Bananen und Vollkornbrot)
  • Zyklustee (Mönchspfeffer, Schafgarbe, Frauenmantel)
  • Kräutertee (Schafgarbe, Mönchspfeffer, Gänsefingerkraut, Johanniskraut, Frauenmantel, Kamillenblüten oder Melisse)
  • Wärme (Wärmflasche, Kirschkernkisse, Sauna, heißes Vollbad)
  • Entspannung, Yoga, Autogenes Training
  • Progressive Muskelentspannung
  • Gymnastik für den unteren Rücken
  • Sport (Radfahren, Nordic Walking)
  • Verzicht auf Nikotin und Alkohol
  • Akkupressur
  • Ätherische Aromaöle (Kamille, Fenchel, Majoran, Wacholder) Einige Tropfen in etwas neutrales Massageöl geben, im Uhrzeigersinn ohne Druck um den Bauchnabel herum massieren. Zweimal am Tag für zwei bis fünf Minuten.

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen & wünsche dir gute Besserung!

Lg

HelpfulMasked

Kommentar von HelpfulMasked ,

Danke fürs Sternchen. Freut mich wenn ich helfen konnte!

Antwort
von jackymcflyx, 31

Also bei mir hilft Wärme immer gut. Wärmflasche oder körnerkissen. Wenn man mal vor hat weg zu gehen dann helfen Wärme Pflaster die gibt es auch extra für regelschmerzen. Die kann man in Apotheke kaufen.

Antwort
von Chocolatex3, 27

Also ich lasse die Schmerzen meistens über mich ergehen, da ich ebenso wenig von Schmerztabletten halte.

Ich versuche einfach, mich möglichst wenig zu bewegen (obwohl es ja heisst, dass Sport die Schmerzen lindern soll), mich zu entspannen um die Verkrampfungen zu lösen, möglichst auf kaltes Essen/kalte Getränke verzichten und eine Wärmeflasche soll ja bekanntlich auch helfen.

Ich wünsche dir viel Erfolg! (:

Kommentar von DungeonBreaker ,

finde Sport macht es schlimmer und wer will schon mit diebischen schmerzen Sport machen? ;)

Antwort
von moonlightcatty, 19

Ich entspanne mich meistens und trinke einen warmen  Tee mir hilft Kamillen Tee und lege mir manchmal ein warmes körnerkissen oder ein warmen Waschlappen das hilft bei mir sehr 💛 lg deine catty💎

Antwort
von DungeonBreaker, 20

Leg dich auf die Seite und zieh die Beine an, das hat mir immer etwas Erleichterung verschafft.
Wärme dazu (hierbei kann auch schon eine kuschel decke helfen) und es sollte besser werden
Ach ja ne Menge Tee trinken hilft auch

Antwort
von Dirndlschneider, 18

Ach , das war ja jetzt wieder mal die volle Breitseite in Richtung Arzt und Apotheker......ein blöderes Vorurteil gibt es eigentlich nicht - gerade Apotheker , die es heutzutage nicht leicht haben ( ständig wechselnde Vorschriften seitens der KK - große Konkurrenz u . ä . ) bieten hervorragende Beratung und sind mit Sicherheit nicht daran interessiert , ihre Kundschaft zu vergiften .......

Antwort
von pandachaaan, 18

Viel trinken, sich sportlich betätigen (entkrampft) oder wärmflasche sind zum Beispiel gute Alternativen

Antwort
von Daysi03, 15

Schwimmen soll sehr gut helfen, oder Bauch streicheln. Klingt zwar erstmal doof, hilft aber wirklich gut

Antwort
von definitivtoll, 17

Wärmflasche sind gut.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community