Frage von SophiaTheFirst, 45

gute Pflegeprodukte und Pflegetipps für langes, dickes Haar?

Antwort
von Honeymoon126, 19

Ich kann dir das Garnier Fructis Wunder Öl sehr empfehlen :) Es macht die Haare sehr geschmeidig und verhindert, dass die Spitzen austrocknen oder spröde werden.

Kommentar von SophiaTheFirst ,

Danke ich werde es mal ausprobieren 😀

Antwort
von Annihannnnni, 24

Kokosöl ist super für die Spitzen!

Kommentar von SophiaTheFirst ,

Danke ich werde es mal ausprobieren 😃

Kommentar von Andreas Schubert ,

Sagt wer?

Kokosöl ist wie andere Öle schlicht und einfach ein Fett und Fett kann Haare/Haarspitzen logischerweise geschmeidig machen ... es ist ja ein "Schmierstoff".

Im Gegensatz zu Macadamia-, Mandel-, Jojoba und Arganöl ist Kokosöl aber ebenso wie Olivenöl und zig weitere Öle relativ schwer und dadurch eher weniger dauerhaft optimal für die Haarspitzen geeignet.

Expertenantwort
von Andreas Schubert, Haarpflege-Experte, 5

Interessant ist ja, dass hier häufig Fragen gestellt werden, zu deren Antworten die Fragesteller/innen dann gleich schreiben "Danke, werde ich ausprobieren"  .... ohne zu hinterfragen und/oder sich Gedanken darüber zu machen, ob es denn auch stimmt und was denn an den Produkten, Ölen, etc. dran ist, die einem empfohlen werden.

DANN kann man auch gleich jeder Werbung glauben und den meist ziemlich kontraproduktiven Müll kaufen, der ständig beworben wird.

Zu diesen ganzen Haaröl-Produkten stellt sich nur eine einzige Frage:

Weshalb sollte man solch ein Haaröl-Produkt (z.B. "Wahre Schätze", "Wunderöl", etc.) kaufen und verwenden, wenn die doch lediglich Spuren der angegebenen Öle beinhalten und der Rest dann schon wieder Chemie ist, die eher negativ auf die Haare wirkt  ...  ob Silikone, Silikon-Ersatz (z.B. Polyquaternium) oder weitere "Leckereien"?

Auch der ganze "Kokosöl-Wahn", der zur Zeit die Runde macht. Plötzlich soll Kokosöl für/gegen alles mögliche gut sein und niemand macht sich Gedanken darüber, ob das wirklich so ist.

Für die Haarspitzen ist Kokosöl z.B. definitiv zu schwer. Zwar ist jedes Öl letuztendlich Fett und und durch natürliche Fette lassen sich Haare/Haarspitzen auch definitiv geschmeidiger halten  ... aber weshalb sollte man die Haarspitzen einerseits geschmeidig halten, aber im gleichen Atemzug mit Kokosöl, Olivenöl, etc. beschweren?

Die vier für Haarspitzen optimal geeigneten, reinen Naturöle sind: Macadamiaöl, Mandelöl, Jojobaöl und Arganöl  ... denn diese Öle sind wesentlich leichter.

Wirklich reine Naturöle kosten zwar ein paar Euro mehr als irgendwelche chemisch verpanschte Haaröl-Produkte, aber der Verbrauch ist ja relativ gering, denn man gibt ja lediglich einen Hauch des Öls an die Haare/Haarspitzen  ....  sonst sähen die ja gleichzeitig fettig aus.

Und wenn Du noch mehr über wirkliche, sinnvolle Haarpflege und den korrekten Umgang mit Haaren wissen willst, schau einfach mal unter meinen bisherigen Antworten nach und beherzige die Tipps/Maßnahmen aus meinen Antworten zum Thema Spliss  ... denn die sind definitiv allgemeingültig. 

Kommentar von SophiaTheFirst ,

Danke

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community