Frage von Lebkuchenm4nn, 55

Gute PC-Zusammenstellung (Ich bitte um hilfreiches und nützliches Feedback)?

  • Gehäuse: Coolermaster - CM Storm Enforcer m. Fenster, Messerückläufer
  • CPU (Prozessor): Intel Core i7-5820K, 6x 3.30GHz
  • Mainboard: MSI X99A Gaming 7/USB 3.1, Intel X99
  • Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 980 4GB, Palit Jetstream
  • Arbeitsspeicher: 16GB DDR4-2133 (4x 4GB)
  • SSD: 120GB Crucial BX100
  • Festplatte: 2TB WD Red
  • Laufwerk: DVD-Brenner 24x Samsung SH-224DB/FB
  • Netzteil: 700W - BeQuiet! Straight Power E10 CM
  • Soundkarte: Creative Sound Blaster Z
  • CPU-Kühler: Prolimatech Megahalems inkl. BeQuiet! PWM
  • Silent-Gehäuselüfter: 2x Noiseblocker NB-eLoop Lüfter
  • Headset: Corsair Raptor HS40 (USB, Dolby 7.1)

Preis: 2.294€

Sollte noch etwas hinzu- oder lieber entfernt werden?

Danke im Voraus. LG

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Pikar13, Community-Experte für Gaming & PC, 14

i7  5820k? Wozu? In Spielen ist er einem i7 4790k/6600k unterlegen - einem i5 6600k dann auch fast. 

DIe GTX980 hat ein sehr schlechtes Preis-Leistungsverhältnis. 10% schneller als eine R9 390, 50% teurer als diese.

120GB SSD ist recht klein. Die doppelt so großen 240GB SSDs sind nur geringfügig teurer, noch dazu schneller.

WD RED ist nicht nötig, die Blue langt für einen normalen PC völlig.

700W sind zu viel, mehr als 500W braucht man keinesfalls.

Soundkarte? Was wird angeschlossen? Der Unterschied wird gegenüber dem auf dem Mainboard verbauten DAC nur geringfügig sein. EDIT: Lohnt sich für das billige Headset nicht. Bei dem onboard chip brauchst Du die mMn erst in der 100+€ Klasse. Bei USB HEadsets ist eine Soundkarte ohnehin Geldverschwendung, da sie nicht genutzt wird..

Der CPU Kühler ist viel zu teuer. Vor 6/7 Jahren war der Top.. heute liegt er etwa (je nach Lüfter!) auf dem Niveau eines Macho HR02.

Das Headset ist mir nicht bekannt, aber so wie es ausschaut und was man dazu ließt... das hält nicht lange o.O Garantiert wird es deutlich von einem billigem Superlux für 20€  haushoch geschlagen.. wäre ja nicht das erste Mal. -> 

  • Kingston HyperX Cloud (Takstar Pro80)
  • Superlux HD681 Evo + Zalman ZM Mic-1
  • Monoprice 8320 + VModa Boom Pro / Zalman ZM Mic-1 (günstiger und besser als Superlux, aber nur 1 Jahr Garantie und nur Import - wenn das kein Problem darstellt hat man hier ein besseres PLV)
  • Bitfenix Flo (Superlux HD661)

nach PLV von oben nach unten geordnet.



Expertenantwort
von Agentpony, Community-Experte für Gaming, Hardware, PC, 36

Baust Du selber? 250GB SSD wäre angebrachter, 120GB (echte 111GB) ist schnell voll.

Antwort
von Smoke123, 31

Eine 250 GB SSD kostet nur unwesentlich mehr und bietet die doppelte Kapazität.
Sonst sieht es gut aus.

Antwort
von chris4king1, 26

http://www.amazon.de/Gamer-PC-i7-5820K-Haswell-E-Hexacore-GigaBit-LAN/dp/B006PFV...

Hier hättest du einen vergleichbaren mit Blue Ray Brenner 32 GB RAM und 250 GB SSD für 300 Euro weniger :P Die 2 TB Festplatte braucht man meiner Meinung nach nie, 1TB + 250 GB SSD reichen dicke. Die Grafikkarte würde ich dann in 2-3 Jahren tauschen und die gebrauchte 970er verkaufen. Mit den gesparten 300 + dem Restverkaufswert von der alten kannst du dann nochmal ne neue Grafikkarte kaufen. 

Kommentar von IDC16 ,

32gb RAM sind irgendwie unnötig.

Antwort
von DerVerfasser, 29

SSD könnte größer sein, 5820K ist übertrieben, ein 6600K wäre besser. RED-Festplatten sind mMn ihr Geld nicht wert.

Kommentar von Lebkuchenm4nn ,

Habe leider nur die Auswahl zwischen 5820, 5930 und 5960 ^^

Antwort
von BurningAfter, 26

Ich weiß nicht, ob ein deratiges Motherboard notwendig ist. Wenn du Geld sparen wollen solltest, würde ich dabei etwas weniger ausgeben.

Antwort
von Frvrmx, 10

Echt guter PC nur frage ich mich wie du auf 2200 kommst :O

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten