Frage von Rikedre, 50

Gute Organisationen für Reisen nach Südamerika?

Hallo, ich mache 2017 mein Abi und würde danach gerne für einige Monate nach Südamerika reisen. Da ich voraussichtlich allein reise, möchte ich dies gerne mit einer Organisation tun. Kennt vielleicht jemand welche, die zuverlässig und seriös sind? Gerne auch in Kombination mit Freiwilligenarbeit.

Liebe Grüße, Rike

Antwort
von trumm, 33

Gerne auch in Kombination mit Freiwilligenarbeit.

Fuer echte Freiwilligenarbeit 2017 musst du dich bis spaetestens im Spaetsommer / Herbst diesen Jahres bewerben, da es weitaus mehr Bewerber als offene Stellen gibt. Du durchlaeufst dann ein umfangreiches Bewerbungs- und Vorbereitungsverfahren. Allerdings ist die Zeitdauer des Dienstes meistens 1 Jahr, seltener 6 Monate.

Dann gibt es noch Urlaub unter dem Deckmaentelchen des Helfens. Entsprechend teuer sind diese Angebote dann auch, angefangen bei einer Dauer von 2 Wochen, ohne Auswahlverfahren, ohne weitere Vorbereitung.

Serioes ist z.B. weltwaerts: .http://www.weltwaerts.de/de/

Wenn du allerdings hauptsaechlich reisen willst, eignet sich ein Freiwilligendienst nicht.

Antwort
von Suedamerikafan, 31

Eventuell musst du dir erstmal einige Basis-Gedanken machen. 
Willst du reisen oder eine Freiwilligearbeit machen? In welche Länder möchtest du? Wie lange möchtest du unterwegs sein?
Wenn du nur reisen und eine komplette Tour haben möchtest, gibt es zum Beispiel viventura oder papayatours. 
Wenn du das alles alleine organisierst dann kommst du aber auf jeden Fall günstiger weg.
Vielleicht macht es aber Sinn erst ein Freiwilligenprogramm zu machen und im Anschluss dann reisen zu gehen. Anbieter gibt es viele, und diese müssen auch nicht teuer sein. Schau mal bei "wegweiser-freiwilligenarbeit" oder "southamerica-inside".
Alleine Reisen ist in Südamerika übrigens ganz einfach und nicht so "schlimm" oder "abenteuerlich" wie man glauben mag. Es sind extrem viele Alleinreisende unterwegs, so dass du keine Angst haben musst.

Antwort
von Alaniss, 23

Allein durch Südamerika reisen ist kein Problem, da braucht man im Grunde keine Organisation für. Was Freiwilligenarbeit angeht ist auf jeden Fall weltwaerts.de seriös und auch vertrauenswürdig. Vorsicht bei Organisationen die Freiwilligenarbeit anbieten und Dir alles mögliche Versprechen: soziales Engagement + fremde Kulturen kennen lernen + Party & Strand....und dann noch einen "super Preis" machen; das endet meist mit einer Enttäuschung. Viele versprechen Reisen UND Freiweilligenarbeit für Dich zu organisieren, aber das gibt es (leider?) nicht. Wenn Du Südamerika kennen lernen möchtest, Sprache und Kultur kennen lernen möchtest, würde ich Dir eine Reise OHNE Freiwilligenarbeit empfehlen. Das ist auf jeden Fall preiswerter und du kannst viel mehr Eindrücke sammeln

Antwort
von Sabsi1988, 26

Hi Rike,

Südamerika ist mega schön. Ich war schon mehr als einmal dort, und das erste Mal bin ich mit Academical Travels dort gereist.

Die Organisation hat viele Angebote in Südamerika, und ich bin damals nach Chile gegangen und habe dort eine Freiwilligenarbeit in einem Heim mit behinderten Kindern gemacht. Die Organisation der Reise war gut, und ich war sehr zufrieden mit meinem Projekt. Es ist finde ich immer toll, eine Reise mit etwas 'Sinnvollem' wie einem Volunteering zu verbinden.

Danach bin ich selbstständig zwei Jahre später noch einmal nach Südamerika gereist und war dann in Kolumbien, Ecuador und Peru. Mir persönlich haben diese Länder besser gefallen, da sie 'ursprünglicher' sind. Kommt eben darauf an, was du suchst. Chile ist eher wie Europa, sehr westlich, während die anderen Länder ursprünglicher sind.

Wenn du mehr Infos brauchst, kannst du dich gerne melden :) Ich wünsche dir viel Spaß und eine tolle Erfahrung! LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community