Frage von sunshine15,

Gute Organisation für auslandsjahr USA?!

ich würde gerne an einem austausch in die USA in der 11. klasse mit machen und habe mich schon sehr viel informiert. jedoch ist die auswahl sehr groß und da wollte ich euch um persönlich erfahrungen oder anderen informationen/kritiken für auslandsorganisationen fragen/bitten. würde mich auch sehr über informationen zur betreuung vor ort und den partnerorganisationen freuen!;) danke schonj mal im vorraus:)

Antwort von linda76,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

hier gibt's viele erfahrungsberichte - http://www.austauschschueler.de/phpBB/

Antwort von ellensorelli,

Hallo sunshine15,

ich war vor 6 Jahren als Austauschschülerin in den USA und habe mich für eine kleinere Organisation entschieden... ich bin der Meinung, dass die jetzt mit einer anderen kleinen Orga zusammen gelegt wurde... aber den neuen Namen kenne ich leider nicht. Erstmal solltest du dir klar darüber werden, welche Kriterien dir persönlich wichtig sind. Ist es dir wichtig, dass deine Organisation groß ist und einen bekannten und festetablierten Namen besitzt? Oder ist die persönliche Betreuung und der Aspekt, dass dich die Orgamitarbeiter beim Vornamen kennen wichtig? Es gibt natürlich auch noch viel mehr Kriterien, aber das waren jetzt nur zwei Beispiele. Ich habe mich damals bei 3 Orgas angemeldet und nach dem Bewerbungsgespräch habe ich mich gegen die größeren Orgas entschieden, weil es bei der kleinen Orga total familiär zu ging und das Interview mich mehr angesprochen hat, da sich die Frau echt viel Zeit genommen hat. Wenn du villt nach Erfahrungsberichten und Schülerbewertungen suchst, dann kann ich dir die Seite schueleraustausch.net empfehlen. Dort gibt es das zu über 20 Organisationen... da wirst du bestimmt fündig. Drücke dir die Daumen, dass sich dein Wunsch ein Jahr in den USA zu leben erfüllen wird.

Antwort von Australien2013,

Sprachaufenthalt - aber nicht mit EF!

Ich hatte mich für ein Auslandsemester in Australien ab Juli 2013 mit der Organisation EF Sprachreisen angemeldet. Nach einem Interview und stundenlangem Ausfüllen von Fragebögen war der Vertrag von beiden Seiten unterschrieben und eine erste Anzahlung erfolgte. Im Oktober kam dann plötzlich das Telefon, ab Januar 2013 können keine Schüler mehr mit EF nach Kanada, Australien oder Neuseeland reisen. Begründung am Telefon: zu wenige Anmeldungen. Im Vertrag steht jedoch als Möglichkeit für EF, vom Vertrag zurücktreten zu können zu wenige Anmeldungen vier Monate vor Abreise und das wäre schliesslich erst im März 2013! Die von uns geforderte schriftliche Begründung lautete dann: zu wenig rentabel. – Wie freundlich und vertrauenswürdig deshalb dieses Angebot mit sofortiger Wirkung zu streichen! Aber scheinbar kann sich EF das leisten...

Antwort von exfreiwilliger,

Ich kann dir für das Austauschjahr als Schüler besonders AFS und YFU empehlen. Und für einen Freiwilligendienst in den USA nach dem Abitur diese Organisation: http://www.freunde-waldorf.de/

Antwort von Moltobene,

http://www.sprachreisen.de/?js=1 kann ich nur empfehlen

Antwort von ArneB,

es fibt sicherlich viele organisationen ist etc die dir einen austausch organisieren, jedoch ist dies auch sehr teuer, ich würde mein glück privat versuchen und mich im internet in foren über möglich gastfamilien infomieren

Sind Sie zufrieden mit Ihrem Besuch auf gutefrage.net?

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Wenn Sie möchten, können Sie uns hier noch Ihre Begründung hinterlassen:

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Bis zum nächsten Mal ...

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten