Gute Koreanische Filme/Dokus?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Gibt ein paar geile Autorenfilmer aus dem Land.

Chan-Wook Park:
Sympathy for Lady Vengeance
Oldboy
Sympathy for Mr Vengeance
Joint Securita Area (spielt am nord-/südkoreanischen Grenzstreifen)
Thirst
I'm a Cyborg but that's OK

Sung-hee Jo:
End of Animal
A Werewolf Boy

Jeong-beom Lee:
No Tears for the Dead
The Man from Nowhere

Joon-hoo Bong:
The Host
Memories of Murder

Ji-woon Kim:
The Good, the Bad, the Weird
I Saw the Devil
A Bittersweet Life


"Hindsight" von Hyun-seung Lee ist auch ganz nice.
"Quick" bzw. "Kwik" ist auch cool.
"Tae Guk Gi: The Brotherhood of War" von Je-gyu Kang hat ne coole Story (Korea-Krieg), ist aber meeeeeeeeeeeeeeegakitschig. Und sehr lang.


Sonst kenne ich noch "Bin-jip" von Ki-duk Kim und "The Unjust" bzw. "Boo-dang-geo-rae". Fand ich beide aber nicht so dolle. Bin-Jip ist aber recht beliebt.



Joon-hoo Bong, Ji-woon Kim und Chan-Wook Park haben auch schon jeweils eine amerikanische Produktion gemacht. Sehenswert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oldboy und Das Blumenmädchen sind für mich DIE definierenden Filme Koreas. Ansonsten gibt's nen Haufen sehr interessanter Dokumentationen über Nordkorea.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?