Frage von ingritaUsermod Junior, 46

gute inhaltsstoffe?

ein silikon vorhanden?

keratindose Shampoo: Aqua, Cocamidopropyl Betaine, Sodium Lauryl Sulfoacetate, Disodium Laureth Sulfosuccinate, Sodium Lauroyl Sarcosinate, Decyl Glucoside, Glycol Distearate, Sodium Chloride, Parfum, Polyquaternium - 10, PPG - 5 Ceteth - 20, Sodium Benzoate, Carbomer, PEG - 55 Propylene Glycol Oleate, Propylene Glycol, Salicylic Acid, Acrylates Copolymer, Limonene, Benzoic Acid, Arginne, Glutamic Acid, Serine, Hexyl Cinnamal, Hydroxypropyltrimonium Hydrolyzed Wheat Protein, Coumarin, Linalool, Butylphenyl Methylpropional, Benzyl Alcohol, Hydroxycitronellal, Amyl Cinnamal, Serica Powder, Geraniol, Sodium Hydroxide, Citric Acid

Antwort
von Pangaea, 37

Kein Silikon.

Dafür Sodium Lauryl Sulfoacetate, Parfum, Limonene, Hexyl Cinnamal, Linalool, Benzyl Alcohol, Hydroxycitronellal, Amyl Cinnamal, Geraniol.

Mt anderen Worten ein aggressives Tensid und mehrere hautreizende Duftstoffe, plus Alkohol (wobei Benzylalkohol zugegeben nicht ganz so schlimm ist und er auch erst am Ende der Liste steht).

Ich würde das nicht nehmen.

Kommentar von ingrita ,

ok danke dir...dann ist das nichts.. im conditioner das gleiche ,ist der auch nicht zu gebrauchen ? 




keratindose Conditioner: Aqua, Cetearyl Alcohol, Elaeis Guineensis Oil, Phenoxyethanol, Glycerin, Isopropyl Alkohol, Parfum, Stearamidopropyl Dimethylamine, Arginine, Glutamic Acid, Citric Acid, Limonene, Serine, Chlorhexidine Dihydrochloride, Hydroxypropyltrimonium Hydrolyzed Wheat Protein, Hexyl Cinnamal, Serica Poder, Coumarin Linalool

Kommentar von Pangaea ,

Die Probleme, die ich hier sehe, sind einerseits der Isopropylalkohol (genauso aggressiv wie Ethanol) und andererseits die Duftstoffe wie Parfum, Limonene, Hexyl Cinnamal und Linalool.

Chlorhexidin ist ein Antiseptikum, das ist gut gegen oberflächliche Hautinfektionen, aber was hat es in einer Spülung zu suchen?

Was dagegen kein Problem ist, ist der Cetearylalkohol. Das ist nämlich ein harmloser langkettiger Fettalkohol, der hat mit den aggressiven Alkoholen wie Ethanol oder Isopropanol nichts zu tun.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten