Frage von superleseratte, 34

Gute Hp love fanfiction gesucht auf wattpad oder fanfiction.de ?

kennt jemand gute harry potter fanfiction über einen der wealeys

Antwort
von Tonilove12, 16

meinst du sowas??? XD XD XD

Vergangenheit:

Das du Bill Weasley trafst,  war wohl das Beste was dir je passiert ist.
Du bist mit acht von zuhause abgehauen. Deine Mutter ist bei deiner
Geburt gestorben und dein Vater schlug dich oft. Du warst Straßenkind.
Oder besser gesagt, du bist Straßenkind. Denn den Ruf verliert man nicht
mehr. Als du Bill kennen lerntest, warst du zehn. Damals hattest du
selbst gemachte Topflappen in der Winkelgasse verkauft. Aus Mitleid
kaufte er einen. Von diesem Moment an trafst du ihn öfters. Ihr wurdet
Freunde und irgendwann konnte Bill dich überzeugen, dich von den
Weasleys adoptieren zu lassen.

Gegenwart:
"VERGISS ES DAS MACH
ICH NIE IM LEBE" schreist du und rennst in dein und Ginnys Zimmer. Da
wollte Bill dich gerade wirklich überreden Kontakt zu deinem Dad auf zu
nehmen. Ginny ist unten, deshalb bist du allein in eurem Zimmer. Es
klopft.
"Cat?" fragt Bill leise.
"Hau ab" fauchst du die Tür an. Dir laufen Tränen übers Gesicht. Will er dich denn nicht mehr haben? Er öffnet die Tür.
"Cat,
bitte hör zu" sagt er. Du sagst nichts.  "Wir, also Mum, Dad und ich,
wir dachten nur, dass du jetzt alt genug bist um zu reden" meint er. Du
sagst immer noch nichts. "Ich weiß, du verstehst es jetzt nicht".
"Du
hast recht ich verstehs auch nicht" heulst du plötzlich. Er nimmt dich
in den Arm. "Bill ich kann nicht zurück. Dieser Mann hat mich
geschlagen. Er war nie für mich da und er ist es auch jetzt nicht. Er
hat immer nur getrunken" erzählst du.
"Ist schon gut" flüstert er.
Nach
dem du dich etwas beruhigt hast sagst du: "Geh jetzt bitte okay" Er
nickt. Er kennt dich gut genug um zu wissen, dass du manchmal einfach
nur Zeit brauchst. Als Bill gegangen ist, kommt auch schon die nächste.
Es ist Ginny. Trotz eures Altersunterschiedes ist Ginny deine beste
Freundin.
"Was wollte er denn?" fragt sie neugierig.
"Das ich zurück nachhause gehe" sagst du.
"Was?" ruft sie entsetzt.
"Komm
runter Ginny" versuchst du sie zu beruhigen. Doch es ist zu spät. Sie
rennt nach unten. Du schaust ihr nach. Was soll das denn? Die Antwort
lässt nicht lange auf sich warten.
"Bill Weasley! Wie kannst du  nur von Katnis verlangen zurück zu gehen" hörst du sie schreien.
"Wer hat dir das denn erzählt?" fragt Bill verdutzt.
"Ich" sagst du steif. Inzwischen stehst du an der Treppe.
"Cat,
wir wollen nicht, dass du zu ihm ziehst, sondern, dass du ihm
wenigstens eine Eule schickst" versucht er dich zu beruhigen.
"Das
kannst du vergessen" fauchst du. "Davor hau ich ab" Damit packst du
deine schwarze Tasche, die immer an deiner Tür hängt, und rennst an ihm
vorbei über die Felder hinter dem Fuchsbau. Dort lässt du dann erst
einmal deinen Zorn an einem Baum aus. Als es dämmert, kommst du zurück
zum Fuchsbau. In zwischen ist Harry da.
"Harry" quietschst du.
"Katnis" grinst er. Du umarmst ihn.
"Weißt du, manchmal denke ich, du bist nicht sechzehn, sondern acht" grinst Bill. Du streckst ihm die Zunge raus.
Die
Quidditch WM war toll. Abgesehen von den Todessern natürlich. Du bist
ein riesen Quidditch Fan und spielst selbst als Jägerin für Gryffindor.
Morgen geht es zurück nach Hogwarts. Am Abend sitzt du mit Ginny in
eurem Zimmer und hörst ihr zu, wie sie über Harry schwärmt. Als mal
wieder Bill rein kommt.
"Kannst du nicht anklopfen“ fragst du leicht gereizt.
"Cat,
du sollst runter kommen" sagt er. Du seufzt und stehst auf.  Unten
angekommen sitzen Molly und Arthur am Tisch. Das ist nicht gut, denkst
du, wenn die Beiden so gucken, stimmt was nicht.
"Katnis Schatz setz dich bitte" sagt  Molly. Du setzt dich.
"Wir wollten noch einmal mit dir reden. Wegen deinem Vater" beginnt Arthur.
"Vergesst es, ich schreib ihm nicht, wenn ihr wollt, dass ich gehe, dann bitte, aber sich  nicht zu ihm" stellst du klar.
"Schatz, wir wollen dich doch nicht los haben" sagt  Molly rasch.
"Warum
soll ich ihm dann schreiben? Die letzten sechs Jahre war euch das auch
egal, also warum jetzt?" fragst du genervt. Ja, du bist nicht ganz
einfach.
"Weil wir das Gefühl hatten, dass du jetzt alt genug bist"
 antwortet Arthur ruhig. Nach einer halben Stunde rumstreiten ohne
Ergebnis, reicht es dir. Du verlässt den Tisch, ohne noch etwas zu
sagen. Du gehst direkt zum Zimmer von Fred und George. Jetzt brauchst du
jemanden, der dich auf muntert. Doch als du dort ankommst, ist nur Fred
da.  
"Hey" sagst du.
"Hey" grinst er.
"Wo ist denn George?" fragst du.  
"Keine Ahnung, musste irgendwie noch weg" murmelt er. Du schmeißt dich neben ihm aufs Bett. Eine Weile schweigt ihr.
Dann fragt er:" Warum bist du eigentlich hier?"
"Ach, keine Ahnung, weil das Leben mich an kotzt" antwortest du.
"Dann kotz doch zurück."  Du musst grinsen.
"Der war aber schlecht" grinst du.
"Warum funktioniert doch"  lacht er.
"Fred, willst du denn, dass ich gehe?" fragst du leise.
"Was?
Natürlich nicht, wie kommst du da drauf?" fragt er entsetzt. Du
erzählst ihm. "Das glaub ich jetzt nicht" sagt er, als du fertig bist.
"Cat, ich glaub nicht, dass sie wollen, dass du gehst" sagt er.
"Doch" heulst du.
"Komm,
ich zeig dir was" Er nimmt dich an der Hand und zieht dich nach
draußen.  Er zieht dich über die Felder, zu einem Fluss. Jedenfalls
hörst du einen, kannst aber keinen sehen. Da entdeckst du die Klippe.
Ihr setzt euch an ihren Rand, unter euch rauscht  der Fluss.
"Hier ist es wunderschön" hauchst du. Ihr redet über dies und das. Langsam vergisst du deine Sorgen.  
"Wieso heißt du eigentlich Katnis?" fragt er irgendwann. Du lächelst.
"Hab
 ich dir das nie erzählt? Als meine Mum schwanger war, hat sie das Buch
die Tribute von Panem gelesen. Es hat ihr so gut gefallen, dass sie
meinen Dad überreden konnte, mich Katnis zu nennen. Damals war er
natürlich noch nicht Alkohol abhängig" erzählst du.
"Das wusste ich nicht" haucht Fred.
"Natürlich nicht" lachst du.
"Ich hab Lust schwimmen zu gehen" sagst du nur so zum Spaß, doch da merkst du, dass du wirklich Lust hast.
"Lass uns springen" schlägst du vor. Er starrt dich an.
"Jetzt
hast du wieder eine von deinen verrückten Ideen" grinst er. "Ich liebe
verrückte Ideen" fügt er noch hinzu, ehe ihr Schuhe und Jacke auszieht.
Schuhe und Jacke aus zieht und die Klippe hinunter springt. Das Wasser
ist eiskalt. Du schreist und lachst. Plötzlich packt Fred dich und küsst
dich. "Cat, ich liebe dich" flüstert er, als er dich wieder los lässt.
"Ich dich auch Fred" hauchst du. Und küsst ihn erneut.

Kommentar von superleseratte ,

ja nur auf wattpatt oder fanfiction.de.

du schreibst sehr gut

Kommentar von Tonilove12 ,

XD XD XD iss nicht von mir aber danke ich schreibe auch so bücher wenn du wissen willst wie gehe auf meine fragen da habe ich in die komments die handlung eines buches geschrieben

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten