Frage von Jessii1606, 33

Gute Haarfarbe zum selbst färben?

Hallo,

und zwar wollte ich mir meine Haare bald selbst färben. Problem: Meine Haare sind durch die Sonne teilweise etwas heller geworden, zumindest die obere Haarschicht. Außerdem wächst mein Ansatz schon raus, ca 1-2 Nuancen dunkler als die obere Haarschicht. Das heißt, meine Haare haben unterschiedliche Farbtöne.

Habt ihr ein gutes Färbemittel mit dem man die wieder fast gleichfarben bekommt? (Supermarkt oder Drogerie )

Außerdem : Wenn ihr zu Hause eure Haare färbt, habt ihr da irgendwelche Spezialtipps... Wie Frischhaltefolie, Alufolie...?

Und wie bzw. mit was pflegt ihr eure gefärbten Haare, damit sie weniger Schaden annehmen? Selbstgemachte Kur / Shampoo / Spülung / Kur /... ?

Antwort
von Sawachan, 21

Also du hast Eigtl dunkle Haare und möchtest dir sie heller färben? Also ich färbe oft de Haare von meiner Mutter mit normalen Haarfärbemitteln aus dem dm. In normalen Packungen   Mit blondtönen sind bleichhungsmittel drin,die nehmen Haarschnitten von deinem Haar runter damit sie heller werden, davon können die Haare dünner werden. Wenn du einfach nur was "deckendes" willst musst du darauf achten dass auf der Packung auch zum Beispiel grauabdeckung steht,dann sollten deine Haare wieder auf jeden fall eine Farne haben. Ich habe schon gefärbt mit dieser garnier oils Reihe de war ohne Ammoniak hat aber auch nur drei Wochen gehalten.wenn es länger halten soll , solltest du mit Ammoniak färben (ist in den meisten drin außer es steht drauf dass es ohne Ammoniak ist) mit Ammoniak kann ich auch garnier Color intense oder welche von syoss empfehlen. Wegen dem Haarwaschmittel empfiehlt sich eins dass auch für gefärbt Haare ist,zum Beispiel garnier Fructis  farb Schützer Shampoo (das rote) also ich schwöre Eigtl immer auf garnier^^

Kommentar von Jessii1606 ,

Nein, das kam falsch rüber. Meine Haare sind dunkelblond / hellbraun.. und ich möchte sie mittelbraun / dunkelbraun haben..

Aber für den Rest danke :)

Antwort
von Batwoman05, 18

Um eine einheitliche Farbe hinzubekommen gibt es nur einer Möglichkeit, blondieren. Dies entzieht dem Haar Farbpigmente. Alle anderen Farben sind mit Farbpigmenten, die in das Haar einziehen und sich somit mit den ganzen unterschiedlichen Farben verbinden,sozusagen. Hier gibt es von olia eine blondierung b++, die ist nicht sooo schlimm. Hab ich selsbt erst letztens versucht.

Zur Pflege nutze Feuchtigkeitspendende Shampoos (ich nehme plantur 21, teuer aber sehr effektiv), ne Kur kannst du aus Olivenöl,Bier und Ei zusammenmischen oder in der Drogerie kaufen. Das ist egal.

Kommentar von Jessii1606 ,

Blondieren wollte ich eigentlich vermeiden, da ich nicht gerade die gesündesten Haare habe. Also sie sind eben nicht so seidenglatt und glänzend wie bei manchen anderen Leuten.
Sie werden auch durch mein Glätten sehr strapaziert, aber ich habe furchtbare Haare und wenn ich sie offen lassen möchte, hilft nur Glätten.

Würdest du empfehlen, die Haare erst zu schneiden ( Spitzen) und dann zu färben oder erst färben und dann schneiden?

Kommentar von Batwoman05 ,

Schwarz wäre auch eine Option, allerdings auch ungesund, aufgrund der Silbermetalle. Rot.. sowas ginge auch.

Am besten erst schneiden und dann färben, versuch da am besten mit schonenden Farben zu arbeiten. Olia finde ich wie gesagt gut, syoss auch.

Kommentar von Jessii1606 ,

Okay, danke :)
Wieso erst schneiden und dann färben? Habe mir gedacht, dass erst färben besser wäre, da die Spitzen davon ja nochmal geschädigt werden und dann beim Schneiden gleich alles weg kommt? Kenne mich da aber nicht aus, war nur so ein Gedanke, deshalb hab ichs ja auch in die Frage geschrieben :)

Kommentar von Batwoman05 ,

Da so mehr Farbe für die Haare zur Verfügung ist. Wenn du sie nicht blond machst ist das nicht allzuschädlich. aber andersrum geht auch. Wie du es lieber magst. Ist aber beides machbar :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community