Frage von AaronWaller, 58

Gute geschäftsidee recherche usw?

Ich habe eine Gute geschäftsidee, ich kenne meine zielgruppe etc. Aber wie kann ich eigenständig herausfinden ob meine Idee sich verkaufen lässt bzw ob sie überhaupt umsetzbar ist? Ich habe einfach keine lust beispielsweise 4000€ für das Erfinderhaus zu zahlen nur damit die das für mich übernehmen. Also wie gehe ich vor? Anwalt? Patentamt?

Antwort
von Rubirubi, 22

Also sachlich: Recherchiere am besten, ob Deine Idee überhaupt schützenswert ist und ob Du wirklich der einzige bist, der auf diese geniale Idee gekommen ist. https://de.wikipedia.org/wiki/Sch%C3%B6pfungsh%C3%B6he

Meine Erfahrung - 98% der Ideen gibt es oder gab es schon in ähnlicher Form - Das heißt aber nicht, dass Du das Verfolgen und Umsetzen dieser Idee aufgeben sollst! Es hängt daran, wie Du was besser machen kannst und daran, wie Du dich positionierst und Dein Produkt oder Deine Dienstleistung vermarktest. Hätte Mark Zuckerberg damals geasgt, es gibt schon soziale Netzwerke, dann gäbe es kein Facebook. Und McFit hätte sagen können, es gibt ja schon Fitnessstudios.

Mein Tipp für Dich: Geh direkt auf Deine Zielgruppe zu und frag doch die, ob sie Deine Idee gut finden und ob sie was dafür zahlen würden. Vielleicht kommst Du so auf eine noch bessere Idee oder kannst deine vorhandene Idee anpassen.

Antwort
von Dekkert, 22

Erstmal solltest du dir Gedanken machen, wie du deine Idee in groben Umrissen darstellst, ohne sie preiszugeben und gleichzeitig deinen Gesprächspartnern soviel Informationen zu geben, damit die auch detailliert antworten können.

Ein Anruf beim Patentamt wird dir Auskunft geben, ob deine Idee patentfähig ist.

Es empfiehlt sich in jedem Fall, dass du dir deine Idee als Mail schickst und diese aufbewahrst. Dies ist ein gewisser Nachweis, dass du Urheber bist.

Ansonsten halte ich die Hysterie um geklaute Ideen für pubertäre Wichtigtuerei.

Keiner klaut deine Idee, weil die anderen Einzelkämpfer ihre eigenen Spleens verfolgen. Diejenigen, die fremde Ideen professionell verwerten, sitzen in der Industrie und dort hoch in der Hierarchie. Sie klauen selten sondern kaufen Bewährtes und Besseres von Gruppen, die ihrerseits professionell Ideen finden oder durchführen und du - ohne dir zu nahe treten zu wollen - gehörst zu diesem erlauchten Personenkreis nicht.

Über deine Idee reden, und zwar ausführlich reden, wirst du aber müssen, sonst wird das Ding nichts, falls es es nicht sowieso ein totgeborenes Kind ist.

Und das ist deine eigentliche Chance. Durch viel Diskutieren der einzelnen Aspekte deiner Idee wird das Ding Gestalt annehmen. Du wirst mit dem Gegenteil deiner Befürchtung rechnen müssen: Die Leute wollen deine Idee nicht klauen, sondern wollen damit nichts zu tun haben.

Ansonsten halte ich die Industrie- und Handelskammer für eine geeignete erste Anlaufstelle, die sitzen ein wenig wie die Spinne im Netz, die wissen am ehesten, wer was weiß.

Ansonsten frage erst dich, wer Bedarf hat, und dann frage Leute, ob ihnen die Befriedigung dieses Bedarfes etwas wert ist.

Antwort
von Mignon4, 33

Die Frage ist schwierig, wenn man gar nichts über die Idee weiß. Klar, dass du sie nicht beschreiben kannst, willst und natürlich auch gar nicht sollst. Aber es wäre schon wichtig zu wissen, ob sie den kaufmännischen, künstlerischen, technischen Bereich betrifft, ob es sich um eine Dienstleistung oder die Herstellung von Waren handelt oder eine Verfahrenstechnik ist.

Setze dich mal mit der Handelskammer oder der Handwerkskammer in Verbindung. Dort kann man dir gute Tipps, übrigens auch für Existenzgründer, geben.

Infrage kämen auch Bundes- bzw. Landesverbände, Gilden, eventuell auch Vereine, in denen sich bestimmte Berufsgruppen zusammengeschlossen haben usw., die dir eventuell Tipps geben können.

Viel Erfolg! :-)

Antwort
von newcomer, 31

wenn es sich um ein Gebrauchsmuster handelt dann melde dies bei www.dpma.de an. Die Bearbeitung und Anerkennung kostet dich ca. 40-50 Euro

http://www.dpma.de/gebrauchsmuster/index.html

Kommentar von newcomer ,

der einfachste Schutz bist du selbst. Auch wenn du kein Gebrauchsmuster anmeldest und deine Idee z.B. 1 bis 2 mal verkauft hast also mit offizieller Rechnung haste zum einen Urheberrecht den jede natürliche Person hat, zum andern kannste mit der Rechnung nachweisen wann du die Geschäftsidee hattest.
Dies ist im Prinzip genau so sicher wie das beste Patent.
( Auskunft von Patentanwältin bei Erfinderberatung im Jahre 2015 in unserer Kreisstadt )

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community