Frage von Fatimh, 101

Gute Frauen lieben schlechte Männer?

Ich weiß das meine Männerwahl von meinem Vater geprägt ist. Ich suche mir immer Typen aus die zu mir das gleiche Verhalten haben Wie mein Vater und die auch von der Statur und Größe ähnlich sind wie er. Verhalten meines Vaters: Als ich klein war da war ich seine absolute Prinzessin SEIN MÄDCHEN seine kleine Maus er war sooo lieb zu mir und War immer für mich da und total verständnisvoll er war mein Held

Als ich in die Vor Pubertät kam und mir mit 9 anfingen Brüste zu wachsen und so weiter wurde ich für ihn immer mehr zu einer dämlichen Frau wie alle anderen auch und er wurde immer liebloser zu mir

Genauso Suche ich mir auch Typen heute aus die abwechselnd total lieb zu mir sind und dann wieder total gemein Zuckerbrot und Peitsche sozusagen Nur Narzissten Soziopathen Players und frauenverachtende Machos

Kann man dieses Vater Problem heilen ich weiß nicht ob man das Vater Problem nennt aber ein Komplex ist es nicht ich suche schon welche in meinem Alter und auch welche die eine andere Hautfarbe und anderes Aussehen haben nur Statur und Größe Ist ähnlich

Kann ich mich heilen oder bleibt das für ewig in mir geprägt ??

Antwort
von TorDerSchatten, 42

Du solltest eine therapeutische Behandlung erwägen.

Zu deiner Überschrift: Ich würde mich als gute Frau bezeichnen, und habe einen guten Mann gefunden, der mit meinem Vater überhaupt nichts gemeinsam hat.

Zu meinem Vater habe ich die allerbeste Beziehung, schon immer. Wir sind Seelen-Zwillinge. Er hat mich aber nie als Prinzessin behandelt.

Kommentar von Fatimh ,

Das freut mich sehr für dich

Kommentar von Fatimh ,

Siehst du dein Vater und du haben ein gutes Verhältnis deswegen führst du auch eine gute Beziehung

Kommentar von TorDerSchatten ,

Dann hast du doch den Ansatz, das alles therapeutisch aufzuarbeiten. Es ist möglich! Und dein Vater ist gestört, tut mir leid wenn ich das sagen muß. Jeder normale Mensch weiß, daß Kinder wachsen und nicht ewig Kind bleiben. Es ist "krank", die eigene Tochter abfällig zu behandeln, nur weil sie älter wird.

Da kommst du auch nicht allein raus, aber ich finde es bemerkenswert, daß du dein Problem selbst erkannt hast. Versuch über den Hausarzt eine Überweisung zum Psychotherapeuten zu bekommen.

Kommentar von Fatimh ,

Vielen Dank @TorDerSchatten

Kommentar von Panikgirl ,

 Geht es Dir noch gut, dass Du ihr direkt einen Psychotherapeuten empfiehst? Bei Dir hackt es - sorry

Antwort
von Dysthymiar, 47

Da du das Problem bereits selbst erkannt hast, kannst du selbst Einfluss auf dein Handeln nehmen. 

Wenn du jemanden kennenlernst und feststellst, dass er Stimmungsschwankungen hat oder dich mal schlechter, mal besser behandelt, kannst du selbstständig intervenieren.
Indem du es z.B. einfach nicht so weit kommen lässt, dass dich jemand verletzt und du sofort einen Schlussstrich ziehst, wenn das Verhalten in eine unerwünschte Richtung geht.

Falls du es selbst nicht schaffst, besteht auch immer noch die Möglichkeit, das scheinbar tiefliegende Problem professionell anzugehen. Es gibt zahllose Möglichkeiten der Verhaltenstherapie und Ähnliches, geh am besten mal unverbindlich zu einer Beratungsstelle. 

Kommentar von Panikgirl ,

Könnte sogar sein, dass sie - wenn es wirklich so krass war - an einen Narzissten gelangt ist oder einem Beziehungsphobiker :(

Antwort
von Panikgirl, 29

Leider kann man sich aus sowas nur selbst befreien. Aber so typisch Mann ist es eh - anfangs sind sie zuckersüss und bemühen sich................wenn Du direkt mit Feuer und Flamme all Deine Gefühle loslässt - und Dich total um sie bemühst - lassen sie in ihren Bemühungen nach. Das ist ein echter Erfahrungswert, denn ich bin entgegengesetzt zu meinem ungünstig gewählten Nicknamen kein Girlie mehr ;-) Es ist leider so, dass Beziehungen nur auf Augenhöhe bestehen - ist die Beziehung unausgeglichen und einer von Beiden ist quasi der Unterlegene (und das bist Du ab da - wenn Du als Frau Dich bemühst wie nur sonstwas). Denn  - je mehr Du für ihn und die Beziehung tust - desto weniger fühlt er sich in der Pflicht - sprich: Du erdrückst ihn und er zieht sich zurück und verliert sein Interesse an Dir. Ergo: Übe Dich in Zurückhaltung - lasse ihn auch mal machen...............leider ist eine Beziehung immer bestehend aus einer Art Schauspiel - Frauen müssen sich interessanter machen - und die Männer müssen jagen bzw. kämpfen dürfen.............hört sich einfach an - ist es aber nicht. Denn, desto mehr ein Mann sich zurückzieht und nachlässt - umso bemühter wird das Mädel (manchmal auch umgekehrt) und schwupps - ist einer von beiden derjenige, der am langen Arm emotional verhungert und der andere bekommt Fluchtgedanken ;-) Ich hoffe, ich habs Dir anschaulich erklärt. Das hat ganz sicher nichts mit Deinem Vater zu tun............zumal Du selbst ihn ins Spiel bringst - so weit bist Du schon mal, dass Du Dir Gedanken darum machst - von daher - ist es eher eine Sache, die kann JEDEN treffen - und das tut es auch in den meisten Beziehungen - die einen bekommen es geregelt die Waagschale zu halten - die anderen gehen wieder auseinander.

Und ganz interessant ist das Thema schon - die meisten suchen sich ihr Spiegelbild aus - also einen Menschen, der gegensätzlich ist - weil diese Beziehungen irgendwie spannender sind. Die entspannenden Beziehungen - wo gleich und gleich sich gesellt - sind da langfristiger - ob sie spannender sind - das weiss ich nicht - kommt auf den Menschen an ;-)


Antwort
von Jutz53, 9

Ich finde das eine Frau zickig sein muss und dann auch wieder sehr liebevoll. Von allen etwas. Ich bin jedenfalls so.Ein Mauerblümchen finde ich total langweilig.Sei ein bisschen durchgeknallt und dann wieder fromm wie ein kleines Seidenhühnchen.Männer dürfen sich niemals zu sicher sein. Hoffe du weißt was ich meine. Jutzi

Kommentar von Fatimh ,

bin ich

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community