Gute Baby Flaschen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich kann dir dieses Set empfehlen:

https://www.amazon.de/gp/product/B009ODOVXQ/ref=as_li_qf_sp_asin_il_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=B009ODOVXQ&linkCode=as2&tag=jjtm-21

Wir haben das auch und damit kommst du super hin wenn du die kleinen Fläschen für Wasser und Tee nimmst und die beiden Großen für Milch. Die kann man auch gut reinigen und der Sauger hat eine gute Form. 

Wir haben die für beide von unseren Kids genommen und sind super zufrieden, besonders weil man auch einfach neue Aufsätze kaufen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von juliacgn80
18.10.2016, 00:17

Die haben wir auch! Die sind super. Hol Dir noch so eine Reinigungssystem für die Mikrowelle. Das kostet nur 10 Euro und ist super zum Fälschen sauber machen.

0

Schau dir mal die NUK Babyflaschen an, davon gibt es hier ein First Choice Set: https://www.teddytoys.de/babyausstattungen/babyernaehrung/ 

Da sind vier Flaschen dabei und man kann auch die Aufsätze wechseln. Am Anfang braucht es ja einen kleineren als nach einem halben Jahr. Ich kann die auf jeden Fall empfehlen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, Wir hatten auch avent,und nuk. Meine tochter hatte viel lieber avent. Ich vermute weil die milch leichter rauskam da das loch in der mitte ist vom sauger und bei nuk seitlich und das direkt dann am gaumen liegt und schwerer zu saugen geht. Ich würde auf jeden fall glasflaschen nehmen. Hatte zu erst auch plastik ich finde wenn man selbst mal wasser raustrinkt es schmeckt total nach plastik. Also nicht gleich aber wenns mal 30min drin beim spazieren gehn wo mans nicht immer frisch rein gibt. Nuk ist jetzt auch gut da es diese sportaufsätze für die großen kids gibt. Und auf die naturnah flaschen von avent (gibt comfort auch) passen auch die schnabel vom trinklernbecher für ab 6monte

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe die Avent-Flaschen und mein Sohn kam damit immer gut zurecht. Er hat sehr früh seine Flasche selbst gehalten und bei denen ist das Schöne, dass es kein "Oben und Unten" gibt. Die Nuk-Flaschen hingegen können nicht beliebig gedreht werden. Dauerte nicht lange, dann wollte er die nicht mehr haben und es kamen nur noch Avent. Ich denke, im Endeffekt ist es Gewohnheitssache.

Hol am besten direkt die 250ml-Flaschen. Die Kleinen konnte ich bereits nach zwei Monaten aussortieren, da die nicht mehr gereicht haben. Das Geld kann man sich sparen und man macht die Flasche dann halt nicht voll (anfangs reichen 100ml meistens ja aus). Sechs Flaschen solltest du mindestens haben. Je nachdem wie oft du zum Spülen kommst auch mehr.

Einen Sterilisator habe ich nicht, habe die Flaschen immer ausgekocht. Dann löst man die Spülmittelreste auch wirklich raus (habe immer gestaunt, wie sehr das Wasser nach Spüli gerochen hat).

Hast du dich bei der Milch schon entschieden? Ganz wichtig ist, dass du Pre-Milch nimmst. Bebivita hat im Test sehr gut abgeschnitten und ist eine der Günstigesten. Mein Sohn hat die bekommen und sehr gut vertragen. Die Kleine meiner Schwester hat Aptamil bekommen und hatte Koliken. Nach Umstellung auf Bebivita waren die weg. Allerdings ist da natürlich jedes Kind anders und muss man auch testen...

Wünsche dir für die Geburt alles Gute und viel Spaß mit dem Nachwuchs. Geniße es, die werden rasend schnell groß ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest dir auf jeden Fall eine Anti Kolik Flasche anschaffen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Avent Flaschen kann ich nicht empfehlen. Die sind zwar der "natürlichen Form" nachgebildet aber zumindest bei unserer Tochter geht das Meiste daneben, sprich es kommt an den Mundwinkeln raus. Wir nutzen seither die Flaschen von NUK und sind damit zufrieden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung