Frage von ilovekatzi, 79

Gute Argumente für einen Hundd?

Antwort
von Bobby66, 48

Treuer Gefährte, man muss bei jedem Wetter raus und bleibt in Bewegung, einfach ein toller sozialer Mitbewohner, der allerdings auch Arbeit bedeutet, für den manVerantwortung tragen muss, der Kosten verursacht, Pflege benötigt und auch raus muss, wenns regnet, schneit oder hagelt auch wenn man Schnupfen, Kopfschmerzen oder "keine Lust" hat.

Antwort
von brandon, 11

Man ist nicht allein.

Er gibt keine Widerede.

Er liebt Dich um Deiner selbst willen (oder weil er sonst keinen hat 😉).

Antwort
von MiraAnui, 15

Es gibt mehr Contraargumente als Pro für einen Hund.

Deswegen müssen alle einen Hund wollen und ein bissel bescheuert sein

Wer sonst rennt gerne freiwillig im Sturm durch die Gegend wenn andere im warmen Haus sind?

Kommentar von Nijori ,

Naja das macht auch jeder Hund nicht so gerne.
Mit unserer Kleinen gehen wir natürlich egal wies draußen ausschaut, aber wenns der zu warm zu nass oder zu kalt ist, will die nur raus bis sie auf Klo war.
Dann gibts den "gehen wir bitte wieder rein" Blick und der Hund dreht sich um und wenn du nicht nach Hause gehst schleicht die ganz erbärmlich hinter dir her, als würdest du sie über glühende Kohlen schleppen.
Also nicht jeder Hund ist so happy wenn du versuchst mit ihm bei Dreckswetter spazieren zu gehen.^^

Kommentar von MiraAnui ,

Leider sind meine da anders... da latsch ich hinterher

Antwort
von Affekopf99, 36

1. Er haart schön.
2. Er holt einen früh is dem Bett

:D

Kommentar von ilovekatzi ,

*für einen Hund :'D

Kommentar von Affekopf99 ,

Da fällt mir nix ein ^^

Kommentar von Affekopf99 ,

Die dinge oben kann man auch dafür sehen, es gibt leute die gerne Putzen und gerne früh aufstehen würden.

Antwort
von LaMounte, 2

Hey ilovekatzi,

hier findest du eine witzige zweiteilige Zusammenfassung: http://hundeleinekaufen.de/index.php/2015/12/14/10-gruende-fuer-einen-hund-teil-...

Auch weiteres Stöbern lohnt sich ;-)

Liebe Grüße,

LaMounte

Antwort
von tuedelbuex, 34

Wenn Mutti und Vati keinen möchten, nützen Dir die besten Argumente nichts.....zumal sie es sein werden, die sich um das Tier kümmern müssen und werden, wenn Deine anfängliche Begeisterung verflogen ist, der Hund aber trotzdem bei Wind und Wetter ´raus muß oder Du Dich lieber mit Freunden triffst......

Antwort
von Nijori, 28

Wenn du nen Hund willst hast du doch schon Argumente, denn keiner will nen Hund ohne Grund.
Aber hast du auch das Umfeld in dem man einen Gund halten sollte?

Antwort
von Huflattich, 15

Ein Hund bringt leben ins Haus.

Er verlangt seinem Besitzer Disziplin ab. Spazieren gehen, Futter machen, bürsten etc. 

Ein Hund macht zwar Arbeit jedoch bringt er auch viel Freude.

Man ist immer in frischer Luft unterwegs.

Wenn man Glück hat man einen Wachhund je nach Rasse...

Vielleicht trägt er einem die Zeitung nach Haus ;o)

Besonders hilfreich ist es, wenn man (vielleicht schriftlich?) verspricht die Arbeiten die anfallen sorgfältig zu erledigen - Voraussetzung ist natürlich, dass man sich an dieses Versprechen dann auch wirklich hält......

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community