Frage von Bruh1, 62

gute Anfänger Motorräder (a2)?

max 160 kg. budget 3000

Antwort
von fuji415, 58

Als Anfänger sollte man nur auf 4 Zylinder anfangen weicher Lauf gute Wartungsmöglichkeiten Hubraum je nach PS Klasse am besten ohne drossel das es in A2 passt  . den man kann sich ja später was anders und  den A  Schein machen . Ich habe mit der XJ 600 mit 27 PS /50 PS/ 73 PS gute und fast 100,000 Km gefahren erst mit 50 zum schluss mit 73 PS der Motor nimmt einem das nicht übel da er sehr robust ist nicht was heute auf dem markt ist da man was verstellt und dann ein Fall für die Werkstatt . Hab das Ding über 10 Jahre gefahren und jetzt die XJ 900  mit 92 PS . V2 oder 1 Zylinder sind nichts für Neueinsteiger . 

Antwort
von kdp98, 62

Guck dir doch am besten mal die Suzuki SV650S an. Die Maschine hat einen starken V2 Motor, verträgt sich gut mit der Drossel und hat ein geringes Gewicht von 180kg. Für 3000€ bekommst du die Maschine mehr oder weniger hinterher geworfen :)

Expertenantwort
von Effigies, Community-Experte für Motorrad, 55

Ich kenne wirklich extrem viele Motorräder, aber mit den Vorgaben fällt mir keines ein.

Antwort
von adianthum, 62

Honda NTV

Zumindest schwöre ich darauf.

Zuverlässig, fast Wartungsfrei, gut drosselbar, verzeiht Anfängerfehler, niedriger Verbrauch, billig an Ersatzteile zu kommen, robust und vor allem auch fahrbar, wenn man kurze Beine hat ;-))

Ich wollte sie als Anfängermotorrad und fahre sie jetzt schon fast 10 Jahre.

Wiegt allerdings knapp über 200 kg.

Kommentar von Bruh1 ,

der ist mir zu alt ^^

Kommentar von adianthum ,

Tja...

Passt wohl eher zu mir, ich bin ja auch schon üFü...

lach...

Kommentar von Effigies ,

Die ist gaaaaaaanz ganz weit über dem Gewichtslimit.

Kommentar von adianthum ,

Ischweiß...

Aber trotzdem ein gut fahrbares Anfängermoped..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten