Gute a2 upermoto?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Schau mal nach der Suzuki DRZ 400 SM. Ist leichter, hat allerdings auch nur 40 PS. Man merkt die 400 Kubikzentimeter jedoch nicht, die Leistung ist deutlich höher als erwartet.
Bei dem hohen Budget solltest du locker ein passendes Modell bekommen. Wartung ist auch ein Witz, fährt quasi ohne Öl bei mir.

Grundsätzlich kann ich dir, gerade auch in Hinblick auf dein Budget, zu einer KTM SMC R raten. Die ist jedoch nicht offiziell fahrbar mit dem A2er.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

KTM 690 SMC R zu schwer? Die muss wegen dem Leistunggewicht für den A2 auf 30 kW gedrosselt werden.

Was nach dem A2 kommt ist sowieso noch mal eine andere Geschichte. Evtl. hast du die Nase dann erst mal voll davon und willst was anderes.

Mein Fazit für dich: Kauf dir was Gebrauchtes für unter 4'000 Euro, fahre es 2 Jahre mit A2 und dann sieht man weiter.

Darfst aber natürlich jederzeit deine 9'000 Euro ausgeben. Aber wenn dir die 690 schon missfällt wird's ziemlich schwierig...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja 690ccm und 67 offen is halt schon stark

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rider01
25.10.2016, 06:50

Und übrigens die 701 hat jetz 74 PS!

0

Hallo,

also bei den Jungs mit dem A1 bin ich diese Art Fragen ja schon gewohnt. Hier hätte ich aber mehr Sinn und Verstand erwartet.

Du hast einen Stufenführerschein und kannst froh sein, dass du heute damit 48 PS fahren darfst. Früher waren das mit 34 PS und sogar 27 PS viel weniger.

Die genannten sind dir selbst ungedrosselt zu schwer und haben keine Power? Aha.

Hast du bei der Ausbildung zum A2 auch aufgepasst? Oder warst du da einfach nur anwesend?

Die KTM und die Husqvarna müssen sogar gedrosselt werden, um sie mit dem A2 fahren zu dürfen. Und die Yamaha hat gerade einmal 10 kg mehr als das erforderliche Mindestgewicht und muss daher nicht gedrosselt werden.

Die KTM EXC 500 hat dich vollkommen überzeugt? Als was hat sie dich denn überzeugt? Als Supermoto?

Dann wahrscheinlich aber nur auf deinem Drehstuhl vor dem Bildschirm. Darauf gesessen oder gar gefahren hast du die sicher noch nie!

EXC sind Hard-Enduros / Sport-Enduros und weder für die Straße gedacht, noch dafür geeignet. Und am allerwenigsten eigenen sie sich dazu, rein durch Straßenbereifung als Supermoto missbraucht zu werden.

Auch die EXC 500 darfst du mit dem A2 ungedrosselt nicht fahren!

Und für eine Straßenzulassung musst du sie wahrscheinlich noch weiter drosseln lassen.

Gepaart mit dem Fahrverhalten auf Asphalt überholen dich dann nicht nur die oben genannten - die ja angeblich keine Power haben - sondern vielleicht sogar jede gut laufende 125er.

Und wie kann man in ein und demselben Satz erst von "vollkommen überzeugt" und dann von "nervenden Wartungsarbeiten" schreiben?

Werde dir erst einmal selbst darüber klar, wo, wie, wann, wie weit, wie lange und mit wem du eigentliche fahren willst.

Selbst wenn eine Supermoto straßentauglich ist, ist sie noch lange nichts für den alltäglichen Gebrauch und erst recht nichts für längere Motorradtouren.

Viele Grüße

Michael


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung