Frage von 19umut07, 68

Gut beim abi sein?

Hallo meine frage wäre wie ich nächstes Jahr so gut wie möglich beim abi sein kann mache momentan meinen realabschluss auf der werkealschule 10 klasse

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Inquisitivus, 48

Hey!

Bin von einer Gesamtschule auf das Gymnasium nach der 10 Klasse gegangen. War dann halt in der E-Phase aber habe sie nicht bestanden gehabt

Hatte in der Gesamtschule mit 2,1 meinen Realschulabschluss gemacht, war anscheindend davon überzeugt das das Abitur genauso leicht ginge... ;)

Mach nicht den gleichen Fehler wie ich und lerne nicht mindestens 1 Woche vor Klausuren! Mache dir mit Farbstiften für dich verständliche Notizen wärend des Unterrichts und bereite den erlernten Stoff durch die Hausaufgaben sorgfälltig nach.

Was ich dir ans Herz legen kann sind übersichtliche Zusammenfassungen vom Themenstoff  in den 4 Fächern, in denen Du dich später dann prüfen lassen möchtest anzuvertigen!

Versuche möglichst deine Schwachstellen schon in der E-pahse auszumerzen und nicht noch mit in die Q1/Q2 zu schleppen. Nimm P5 wirklich ernst, denn das wird deine erste Abiturs note sein die einiges wiegt!

Wenn Du Fragen hast, frage mich ruhig, ich bin jetzt in der 12 Klasse und dieses jahr mache ich meinen abschluss dann :)

Kommentar von 19umut07 ,

Danke wird mir bestimmt sehr hilfreich werden und von den Noten her bin ja gleich wie du also ich hoffe ich packe es bei einer Frage schreibe ich sie dann hier rein ok?

Kommentar von Inquisitivus ,

Klar, bin da damit andere nicht meine Fehler machen müssen um daraus zu lernen :)

Kommentar von 19umut07 ,

😊 werde ich dann da noch viel Freizeit haben wenn ich einen 1,.. Schnitt haben möchte?

Kommentar von Inquisitivus ,

Also ich sage mal so, nicht von einem Gymnasium zu kommen, heisst noch lange nicht auch nichts zu wissen! Das Problem allerdings ist in den meisten Fällen, das die Schüler halt sozusagen "lernen faul" zu sein.

Zum Beispiel habe ich, als ich auf der Gesamt. war, zuhause niemals auch nur einmal meine Hausaufgaben gemacht oder selber mir irgendwas angeeignet, gab halt solche Lernbüros zum Selbsterarbeiten, aber die hab ich im Unterrricht schnell fertig gemacht gehabt.

Man hat halt also wirklich keinen "Zwang" gehabt selber was sich anzueignen, das wurde mir halt auch beim ersten Versuch zum Verhängnis :/.

Wenn ich meine Schulzeit mal vergleiche dann komme ich zu dem entschluss, das ich auf der Gesamtschule die meiste Freizeit hatte und es auch niemanmd gestört hat ob ich gut war oder nicht...

Jetzt wo ich dann das zweite Mal in der E-Phase war, was relativ peinlich war, weil die "alten" Mitschüler halt besse rwaren als selber einer, habe ich wirklich angefangen was für meine Noten tun zu müssen!

Ich musste Hausaufgaben ernstnehmen, selber wissen aneignen was ich vorher zmb nicht wusste musste ich mir nun selber beibringen und für klausuren lernen musste man nun auch :).

Also Resume kann gesagt werden, das wenn Du wirklich dieses Ziel vor Augen hast, Du wdich wirkich reinhängen musst da meist wichtige grundlagen fehlen, da solche Schule wie die Gesamtschule hauptsächlich auf das Arbeitsleben vorbereiten und nicht für das Studium!

Für dieses Ziel ist asolut jede Note von sehr großer Bedeutung! Das meiste jeddoch reissen die Abinoten raus, wenn Du da schlecht bit, ist deinganzer schnitt schelcht, auch wenn Du jeweils 1,5 in der Q1 udn Q2 hattest. Mit 4* nur 5 punkte hast dir den Gesamten Schnitt verhauen.

Aproppo, da fällt mir ein, hiermit kannste ihn dir berechnen!

http://www.abitur-und-studium.de

Wenn Du dich dort anmeldest wird es gespeichert! Dort bin ich einige "Szenarios" schon durchgegangen...


Kommentar von 19umut07 ,

So hilfreich wie du war noch nie jemand Haha danke wünsche dier fiel Glück und das mit dem lernen und Hausaufgaben trifft auch auf mich zu😕

Kommentar von Inquisitivus ,

Schön das ich dir helfen kann :) Wenn Du auch wärend des Abis Probleme haben solltest, kannst mich ruhig fragen :)

Kommentar von 19umut07 ,

Danke 😊 ich werde drauf zurückgreifen 😊

Kommentar von 19umut07 ,

heeey vlt liest du das jetzt nicht aber ich frag trotzdem nochmal nach. Ich hab anstatt religion jetzt ethik gewählt. Ist ethik sehr schwer?

Antwort
von Amyrilla, 18

Du hattest mich ja nach der Wahl der Fremdsprache gefragt. Da das in einem Kommentar recht unübersichtlich werden würde, pack' ich das mal in eine neue Antwort ;)

Ich habe seit der 5. Klasse Englisch und bin ehrlich gesagt nicht die Beste darin. Meine Noten schwanken immer um 5 Notenpunkte [also Note 4] herum. Deshalb war ich auch so froh, dass ich auf dem WG eine zweite Fremdsprache wählen konnte.

An unserer Schule werden Spanisch, Französisch und Russisch angeboten, mit denen man die Voraussetzungen zur Zulassung zum Abitur erreicht, wenn man eins dieser Fächer drei komplette Jahre lang besucht.

Bereits bei der Anmeldung an die Schule wählst du deine zweite Fremdsprache verpflichtend. Ein Kurswechsel ist nur noch bis zum Beginn der 11. Klasse oder ganz kurz danach möglich.

Französisch hat mich noch nie wirklich interessiert. Von daher ist das gleich weggefallen. Bei Russisch war das ähnlich, obwohl ich eher zu Russisch als zu Französisch tendiert habe.

Doch Spanisch schlug beide Fächer bei Weitem.

Es gibt sehr viele spanischsprachige Länder auf der Welt. Da muss man sich nur einmal Mittel- und Südamerika anschauen. Außerdem ist Spanisch eine sehr wohlklingende Sprache mit einer relativ einfachen Ausspache. Die Grammatik wird erst später recht kompliziert, aber mit ein wenig Einsatz durchaus zu meistern.

Deshalb habe ich mich schlussendlich für Spanisch zufrieden. Und weißt du was? Ich schreibe Noten im Einserbereich und mündlich stehe ich im Zweierbereich :)

Du siehst, man kann ganz unterschiedliche Noten haben in Fremdsprachen, wenn sie nur einen interessieren.

Inhaltlich behandeln wir in Spanisch alltägliche Dinge [z.B. einkaufen, sich bewerben, arbeiten, Feste ausrichten, wohnen, Hobbies, Schule], aber auch landesspezifische Themen zu z.B. Spanien, Mexiko, Peru, Argentinien oder Chile [z.B. wirtschaftliche, soziale, gesellschaftliche oder die politische Situation; Tourismus, Sprachenunterschiede, Straßenkinder, etc.].

Was das Beste ist und mir erst letztes Schuljahr aufgefallen war, ist, dass ich, da ich zuvor noch keine zweite Fremdsprache hatte, Englisch komplett wegstreichen kann, wenn ich in Spanisch in die mündliche Prüfung gehe. Also die ganzen schlechten Noten in Englisch zählen nicht in das Abitur hinein, sondern nur die guten in Spanisch.

Und die mündliche Prüfung in Spanisch ist gar nicht so schlimm. Die ersten 10 Minuten redet man über ein ausgewähltes Thema und die nächsten 10 Minuten werden Fragen dazu und zu anderen Themen der Oberstufe gestellt. Also nichts, was man nicht schaffen könnte.

Um auch mal bei den Prüfungen zu bleiben: Schriftlich muss man eine Prüfung in Volks- und Betriebswirtschaftslehre und in Mathematik machen. Das ist Pflicht. Die anderen beiden schriftlichen Fächer kannst du dir aus fast allen anderen Fächern aussuchen und das mündliche, fünfte Prüfungsfach, auch.

Bei mir wären das eben Deutsch und Ethik schriftlich sowie Spanisch mündlich, was ich gewählt habe.

Schriftliche Prüfungen sind bei mir Anfang April und die mündliche Prüfung Mitte Juni.

Kommentar von 19umut07 ,

wow so viele gute Tipps danke nochmals😊

Kommentar von Amyrilla ,

Du kannst mich auch ruhig jederzeit anschreiben, wenn du Fragen hast :)

Kommentar von 19umut07 ,

ok danke jeder so hilfsbereit hier 😊

Antwort
von Amyrilla, 31

Ich kam auch von einer Werkrealschule auf ein Wirtschaftsgymnasium und mache dieses Jahr mein Abi.

Du solltest dir, vor allem in den wichtigen Fächern, immer Notizen machen und fragen, wenn du etwas nicht verstehst.

So kommst du schnell mit und in der 11. Klasse [Einführungsphase] werdet ihr alle sowieso auf ein Niveau gebracht, da viele von Real-/Werkrealschulen kommen und die aller wenigsten vom Gymnasium.

Die 12. und 13. Klasse werden erst wichtig, denn diese Noten zählen ins Abitur. Also brauchst du keine Angst haben, falls du anfangs mit deinen Noten in der 11. absackst. Das passiert den meisten - auch Gymnasiasten.

Kommentar von 19umut07 ,

Also ist ein 1,3/2 schnitt machbar auch wenn es Anfang der 11 holprig ist?

Kommentar von Amyrilla ,

Klar ist das möglich

Kommentar von 19umut07 ,

ohh gutt danke für die Antwort alles ist hilfreich für welche Sprache hast du dich entschieden spanisch oder französisch?

Kommentar von Inquisitivus ,

Hey!

 Hast Du denn keine Sprache von der 5Klasse an weitergeführt? Das wird echt schwer werden, ausser Du hast ein Verständnis für Sprachen! ICh hatte das Glück Latein schon gewählt zu haben und es von der 5 - zur 10 also 4 Jahre gemacht gehabt zu haben bevor ich aufs Gymnasium kam. So bruachte ich keine Sprache neu wählen ;)

Nimm auf einem Gymnasium kein Latein! :D

Kommentar von 19umut07 ,

ok kein Latein ich merks mir danke

Kommentar von 19umut07 ,

hee ne frage weißt du wie das Fach ethik ist? Also ob es schwerer oder leichter ist als religion

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten