Frage von NuggleWasko, 95

Guppy liegt gekrümmt auf den boden?

Hallo, Ich brauche schnelle Hilfe. Mein Guppy liegt auf den boden, die Wirbelsäule sieht gekrümmt aus. Er atmet nur noch ganz schnell und bewegt sich nicht mehr. Nur dann wenn er gejagt wird und dann ganz Schwer fällig ein paar cm bis er wieder erschöpft absinkt. Ich brauche hilfe. Ich bin krank und zuhause deswegen hab ich es gesehen. Ich kann ihn nicht umbringen 😢 Entschuldigung für evt. Wirren Text bin aufgeregt. Lg

Expertenantwort
von dsupper, Community-Experte für Aquarium & Fische, 36

Hallo,

ich finde es schon ziemlich gemein von dir - und wenig tierlieb -
dass du es deinem kranken Fisch zumutest, sich zu Tode zu quälen. Denn leider wird er sterben.

Dabei gibt es eine wirklich sanfte Methode, um Fische einschlafen zu lassen.

Das nutzt bei diesem Fisch nun sicher nichts mehr, aber bitte geh mal
in die Apotheke und besorge dir Nelkenöl - das ist auch nicht wirklich
teuer.

mach es folgendermaßen:

"Schonende" Methode um Zierfische zu töten

In einem kleinen Behälter mit Aquarienwasser werden je Liter Wasser
mindestens vier Tropfen Nelkenöl aus der Apotheke aufgelöst. Am besten
die benötigte Menge Nelkenöl zuerst in einer kleinen Menge warmen
Wassers aufzulösen. Das Wasser wird kräftig geschüttelt. Dann diese
Lösung in das Gefäß mit dem Wasser geben, anschließend den Fisch dazu.

Durch das Nelkenöl wird der Fisch betäubt. Bei der empfohlenen Menge
wird die Atmung des Fisches gelähmt, so dass er während der Betäubung
erstickt, ohne zu leiden. Der Fisch wird immer ruhiger und die Muskeln
entspannen. Schließlich legt sich der Fisch auf die Seite. Er schläft
ein und verliert das Bewusstsein. Zum Schluss stirbt er an einem
Atemstillstand.

Diese Methode ist eine sichere und schonende Vorgehensweise, die von jedem Aquarianer angewendet werden kann.

Zur Dosierung gibt es unterschiedliche Erfahrungen. Teilweise wird
empfohlen den Fisch zunächst mit 4 Tropfen je Liter zu betäuben und dann
noch einmal 20 Tropfen je Liter nachzufüllen. Auch die Variante, direkt
20 Tropfen je Liter zu verwenden, sollte den Fisch sicher töten.

Viele Grüße

Daniela

Expertenantwort
von Norina1603, Community-Experte für Aquarium & Fische, 44

Hallo NuggleWasko,

aus der Ferne, kann man nicht sagen, was Deinem Fisch fehlt, das kann an schlechten Wasserwerte liegen, wodurch er vergiftet wurde!

Wie lange läuft denn das Becken schon?

Wie groß ist es und welchen Besatz hast Du da drinnen?

Wenn Du ihn nicht Erlösen willst (kannst), solltest Du wenigstens einen großen Wasserwechsel machen und vorher die Wasserwerte, vor allem Nitrit messen, damit nicht weitere Fische darunter leiden müssen!

Leider gehört auch das Erlösen eines unheilbar kranken, oder leidenden Tieres zu einer verantwortungsvollen Tierhaltung dazu, so schwer es einem auch fallen mag! Wobei die mit Nelkenöl die humanste Art ist!

MfG

Norina



Kommentar von ilovemypets1 ,

wie mit nelkenöl?

Kommentar von ilovemypets1 ,

achso habe es gerade nachgegoogelt!

Antwort
von Charlybrown2802, 42

der fisch wird sterben und du kannst nichts machen. ab einem gewissen alter sterben die fische, aber welches alter kann man niemals sagen

Kommentar von NuggleWasko ,

Aber er ist doch erst so 4 Wochen alt :(

Kommentar von Cubikel ,

Wenn man die oben geschilderten Anzeigen liest, kann man daraus schließen dass dies zu 99% keine Alterschwäche ist.

In dem Becken gibt es anscheinend mehrere Faktoren welche nicht Stimmen, wodurch der Fisch leidet.

Was IMMER die erste Wahl sein sollte ist, wie viele andere hier schon genauer beschrieben haben, den Fisch mit Nelkenöl zu betäuben und ihm einen Sanften und schnellen Tod zu gewähren, anstatt Ihn über Stunden oder sogar Tage leiden zu lassen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community