Frage von wir2005, 41

Gürtelrose bei Kindern?

Hallo, bei meinem 10 jährigem Sohn hat man Dienstag Gürtelrose festgestellt , wir haben eine Salbe bekommen die soll ich mehrmals am Tag darauf tun . Er ist top fit nur ganz leichte Schmerzen im Arm , jetzt meine frage ich habe heute von mehrere gehört das man ein antibitiker auch nehmen soll. Jetzt bin ich etwas beunruhigt ich gebe ihm noch schüssler Salze . Unsere Kinderärztin meine das antipotiker brauchen wir nicht , wie sind eure Erfahrungen ??? Wer hätte schon mal Gürtelrose als Kind oder ein Kind ?? Danke Euch bin etwas ängstlich weil Google ja vieles sagt

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von putzfee1, 35

Eine Gürtelrose wird durch Windpockenviren ausgelöst und ist damit eine Viruserkrankung. Antibiotika braucht man nur bei bakteriellen Erkrankungen, bei Viruserkrankungen sind sie nutzlos. Genau so nutzlos übrigens wie Schüsslersalze, wobei die wenigstens auch nicht schaden, im Gegensatz zu nutzlos gegebenem Anitibiotikum.

Kommentar von manamanamann ,

Dem stimme ich zu

Kommentar von isebise50 ,

Im Prinzip stimme ich dir liebe putzfee1 zu, virushemmende Medikamente (Virustatika) sind das Mittel der Wahl.

Jedoch besteht besonders bei chronisch abwehrgeschwächten Patienten (z. B. Krebskranken) die Gefahr, dass sich die erkrankten Hautbezirke sekundär bakteriell infizieren, was den Einsatz von Antibiotika sinnvoll oder sogar notwendig macht. Dem kann man durch Sauberhalten der betroffenen Stellen vorbeugen.

@ wir2005, doch diese Gefahr besteht sicherlich nicht bei deinem topfitten Sohnemann.

Gute Besserung!

Kommentar von putzfee1 ,

Im Prinzip habe ich nichts anderes geschrieben. Bei einer Erkrankung mit Bakterien (natürlich auch wenn es sich um eine Sekundärinfektion handelt) ist der Einsatz von Antibiotika natürlich sinnvoll und notwendig.

Antwort
von majosandra, 15

Hallo Wir2005!

Mach Dir nicht so viele Sorgen! Meine Tochter hatte im Alter von etwa 9 Jahren eine Gürtelrose. Bei Kindern sei dies sehr selten, so sagte man uns.

Genau wie Deinem Sohn ging es unserer Tochter den Umständen entsprechend gut dabei. Sie bekam auch lediglich eine Herpes-Salbe verschrieben und alles heilte problemlos ab.

Gute Besserung für Deinen Sohn!

Antwort
von grinsekatze83, 41

was bitte ist antipotiker? meinst du evtl antibiotika?

Antwort
von conelke, 31

http://www.medizinfo.de/hautundhaar/viren/guertelrose/therapie.shtml

Lies mal den 2. Absatz.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten