Frage von MetallHyperon35, 264

Gürtelrose - Arzt verschreibt extreme Medikamente?

Hallo, ich war grad auf Grund von leichten Schmerzen am Bauch, die bis ins Bein und in den Hoden zogen beim Arzt. Der hat dann den Auschlag (Ich hab gedacht das wäre einer) als Gürtelrose diagnostiziert und mir Medikamente verschrieben:

Zostex: Soll ich einmal am Tag eine Woche nehmen. Hab ich heute auch schon gemacht. Dann Pregabalin... Die Nebenwirkungen sind extrem ... Und das 2x am Tag. Ich bin erst 15.

Und noch Iboprofen 400. 3x am Tag . Ist das nicht ein bisschen viel Schmerzmittel, dafür, dass es eigentlich kaum weh tut?

Ich mache mir ziemliche Sorgen wegen den Nebenwirkungen und würde gerne euren Rat hören ob ihr die Einnahme der Mittel ein bisschen reduzieren würdet?

Mein Gedanke wäre das Zostex wie gesagt weiterhin 1x am Tag zu nehmen, aber das Iboprofen auf eine halbe Tablette , also 3x 0,5 Tabletten zu reduzieren. Und das Pregabalin auch nur auf 1 Tablette.

Was haltet ihr davon?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo MetallHyperon35,

Schau mal bitte hier:
Medikamente Gürtelrose

Antwort
von Trojan13, 166

Ohne das ich mich mit diesen Medikamenten auskenne, würde ich an deiner Stelle zu einem zweiten Arzt gehen und dessen Meinung hören.

Kommentar von MetallHyperon35 ,

Das hab ich mir auch schon überlegt, aber was soll ich sagen... Ja hallo ich hab vorhin schon mit ihren Kollegen gesprochen, aber ... soll der da sagen, dass er was falsches verschrieben hat? Der verrät ja seine Freunde... So gesehen

Kommentar von Trojan13 ,

Du hast ein Recht darauf dir deinen Arzt frei wählen zu dürfen. Da muss nicht einmal ein begründeter Verdacht o.ä. vorliegen. Wenn du dir nicht sicher bist, geh zu einem anderen.

Hier kannst du etwas über die "Zweitmeinung" nachlesen:
http://www.biallo.de/versicherungen/krankenkasse/zweite-arztmeinung.php

Kommentar von MetallHyperon35 ,

Ok danke

Kommentar von schelm1 ,

@Trojan13 - ohne das Sie sich mit den wahnsinnig schmerzhaften Folgen einer gefährlichen Gürtelrose auskennen, sollten Sie den Kranken nicht verunsichern!

Kommentar von Trojan13 ,

Und wenn er bereits verunsichert ist und beabsichtigt die Behandlung in die eigene Hand zu nehmen, ist es ratsamer ihn auf die Möglichkeit einer zweiten Meinung hinzuweisen.

Antwort
von Thaliasp, 136

Ich würde eine zweite Meinung einholen. Schon wegen des Pregabalins, das Medikament ist schon heftig. Alternativ könntest du auch nochmals Rücksprache mit deinem Arzt nehmen und ihm deine Bedenken wegen den heftigen Nebenwirkungen schildern. Eventuell kann er dir etwas anderes verschreiben. Gute Besserung.

Kommentar von MetallHyperon35 ,

Ja danke ich ruf nochmal an :P

Kommentar von schelm1 ,

Na dann hoffen Sie mal, dass das dank verordneter Medikamenteneinnahme so bleibt!?!  Eine Verschlechterung aufgrund Weglassen verordneter Medikamente kann Sie bei diesem Krankheitsbild  in den Wahnsinn treiben!

Kommentar von Thaliasp ,

@schelm1, ja ich kenne mich aus, ich kenne mich aber auch mit Medikamenten recht gut aus(medizinische Praxisassistentin ). Es sollte schon geschaut werden dass ein 15 jähriger nicht derart heftige Medikamente bekommt. Ich bin der Meinung dass man wirklich nur im alleräussersten Notfall so heftige Medikamente verschreibt. Meine Mutter hatte auch Gürtelrose. Sie bekam aber nie derart heftige Medikamente.

Antwort
von Repwf, 110

Du solltest mal lesen was Gürtelrose für folgen hat --- und DANN solltest du überlegen ob dir Immernoch noch eigenen Experimenten zumute ist!

Ich kann dir nur sagen, das GR extreme Schmerzen verursachen kann! Und das über Monate und auch Jahre! 

Kommentar von MetallHyperon35 ,

Ok ich nehm mal alles außer das Ibu bis ich Schmerzen bekomme

Kommentar von Repwf ,

Und selbst das solltest du nochmal nachfragen!

ICH MEINE, das ibu nicht NUR Schmerzmittel sondern auch ENTZÜNDUNGSHEMMER ist... Und dann wäre auch das ratsam regelmäßig nach Vorgabe zu nehmen! 

Kommentar von MetallHyperon35 ,

Mein Gott dann nehm ich halt alles :D

Kommentar von Repwf ,

Ruf doch einfach nochmal kurz deinen Arzt an und frag wozu das ibu sein soll. Wenn es nur bei Schmerzen lindern soll, dann ist ja ok es weg zu lassen... Nur das kann ich dir eben nicht sicher sagen! 

Kommentar von MetallHyperon35 ,

Ja mach ich

Kommentar von egglo2 ,

Ja, Ibu ist auch leicht entzündungshemmend. Aber die Wirkung ist nicht sehr ausgeprägt, die Schmerzlinderung steht klar im Vordergrund. Gegen Entzündungen gibt es wirksamere Wirkstoffe

Antwort
von schelm1, 85

Gürtelrose ist ein ganz schön übler Fall, der nicht rechrtzeitig und mit drastischen Medikamenten behandelt, gefährlich werden kann und dann auch wahnsinnige Schmerzen nach sich zieht!. Vertrauen Sie dem Arzt!

In dem Falle gilt mal: "Auf eine groben Klotz gehört ein grober Keil!"

Kommentar von MetallHyperon35 ,

ja ich hab das Pregabalin eh grad genommen und das ibo nehm ich in 10min

Antwort
von Shiftclick, 117

Sowas solltest du deinen Arzt fragen. Jeder Arzt sollte die Risiken der Medikation dem wahrscheinlichen Nutzen gegenüberstellen und wenn du etwas verschrieben bekommst, dann hat der Arzt das (seiner unmaßgeblichen Meinung nach) getan. Wenn du keine Gürtelsrose hättest, dann wäre die Medikation Quatsch. Wenn du doch eine hast, dann ist das Zostex sinnvoll (http://www.apotheken-umschau.de/Medikamente/Beipackzettel/Zostex-1389862.html), gerade bei beginnender Gürtelrose und bei intaktem Imunsystem. Schmerzmittel musst du nur nehmen, wenn du Schmerzen hast. Da Gürtelrose sehr schmerzhaft sein kann, ist der Arzt gut beraten, dir welche zu verschreiben, wenn er dich nicht gleich nach ein paar Stunden schon wieder im Wartezimmer sitzen haben möchte.

Kommentar von MetallHyperon35 ,

Also wenn ich keine Schmerzen habe, kann ich das Schmerzmittel etwas reduzieren?

Kommentar von Shiftclick ,

Ich bin kein Arzt und rate dir zu nichts, ausser mit einem Arzt über die Medikation zu reden. Schmerzmittel sind unter anderem dazu da, akute Schmerzen zu lindern, sie vorher einzunehmen bringt meines Erachtens nicht viel.

Kommentar von Gutfrager156 ,

Du hast oben geschrieben, dass Du Schmerzen hast. Dann solltest Du das Ibu auch nehmen

Kommentar von MetallHyperon35 ,

Ja ich bin wegen den Schmerzen zum Arzt gegangen, aber seit der Einnahme von dem Zostex tut nix mehr weh.

Kommentar von MetallHyperon35 ,

Äh noch eine Frage... Das Pregabalin ist in so Kapseln ... wie nehm ich die ein ? :P

Kommentar von MetallHyperon35 ,

Echt jetzt ? Mit dem Plastik... Hätte ich nicht gedacht :P

Antwort
von brennspiritus, 122

Zostex ist zur Eindämmung des Virus. Ibu ist gegen Schmerzen, das kannst du frei weniger dosieren.

Wegen des Pregabalin würde ich den Arzt nochmal fragen. das muss man nicht zwingend nehmen.

Sei froh, dass es kaum weh tut. Das kann richtig fies reinhauen.

Kommentar von MetallHyperon35 ,

Ja ich bin auch froh, dass es kaum weh tut, aber... na gut

Kommentar von Gutfrager156 ,

"Kaum weh tut" ist gut. Aber ich an Deiner Stelle würde dafür sorgen, dass nichts mehr zu spüren ist.

Kommentar von schelm1 ,

...und dann zum Wahnsinn treiben, wenn sich das Ganze nicht im Hüftbereich, wo es "sprachlich" angesiedelt ist, sonndern z.B. im Kopfbereich zunäcsht äußerlich und dann innerlich abspielt, wo dann sehr schnerzhaft der auf der Befallseite liegende Sehnerv angegriffen wird - das sind dann Schmerzen und auch äußere Erscheinugnen, die man seinem ärgsten Feind nicht wünscht.

Kommentar von brennspiritus ,

Man muss auch nicht den Teufel an die Wandmalen. Mein sohn hatte das auch als Jugendlicher mit reichlich Schmerz, leider nach einem Jahr nochmal Schmerz ohne Hautsymptome. Der hat das Antivirenmittel und Schmerztabletten bekommen. Damit war es nach zwei Tagen schon deutlich besser. Die modernen Medis wirken viel besser als es früher der Fall war.

Antwort
von Gutfrager156, 89

Gürtelrose kann Schmerzen verursachen, die sich verchronifizieren. Also niemals wieder weggehen.


Das Zostex soll die Verbreitung der Gürtelrose verhindern. Das Ibuprofen soll dafür sorgen, dass Du keine Schmerzen oder auch Missempfindungen hast.
Das Pregabalin soll auf Langzeit verhindern, dass sich Missempfindungen bilden.

Welche Dosis hast du denn beim Pregabalin verschrieben bekommen?


Disclaimer: Ich bin kein Arzt.

Kommentar von MetallHyperon35 ,

2x am Tag ... es sind 25mg Kapseln

Kommentar von Gutfrager156 ,

Ohne Arzt zu sein, meine ich, dass das die geringste Dosis ist. Da Du schon schmerzen hast, würde ich das auch nehmen. Der Arzt hat sich da etwas gutes bei gedacht.

Antwort
von egglo2, 78

Na ja, eine Gürtelrose ist auch keine Lapalie.

Je nach Verlauf, kannst du damit länger deine Freude haben, inklusive Folgen.

Also, Zostex solltest du unbedingt nehmen, um die Vierenvermehrung zu hemmen.

Pregabalin ist ein Mittel gegen Nervenschmerzen.

Was Ibuprofen angeht, kannst du das in der Tat nach Bedarf nehmen, da es sehr schnell wirkt.

Kommentar von MetallHyperon35 ,

Ok dann lass ich das ibu mal, solange ich keine Schmerzen hab und nehm das Zostex und das Pregabaln regelmäßig

Kommentar von egglo2 ,

Aus der Fachinfo:

 Neuropathische SchmerzenDie Pregabalin-Behandlung kann mit einer Tagesdosis von 150 mg, verabreicht in 2 oder 3 Einzeldosen, begonnen werden. Abhängig vom Ansprechen und der indivi- duellen Verträglichkeit kann die Dosis nach 3 bis 7 Tagen auf 300 mg täglich erhöht werden. Bei Bedarf kann die Dosis nach weiteren 7 Tagen auf eine Höchstdosis von 600 mg täglich gesteigert werden.

Also, es genügt bei Pregabalin nicht, eben mal bei Schmerzen etwas einzunehmen.

Aber du kannst natürlich mal abwarten und schauen, wie sich die Schmerzen entwickeln. Wenn sie stärker werden, kannst du damit immer noch beginnen, musst aber einkalkulieren, dass es ne Weile dauert, bis es dann wirkt.

Antwort
von abdel12344, 76

Medikamente sind nichts gutes

Kommentar von GanMar ,

Gürtelrose aber auch nicht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten