Frage von Gym80951996, 38

Gürtel beim Kreuzheben?

Hallo. Ich habe das letzte Mal Kreuzheben ausgelassen, weil ich am überlegen bin, ob ich nun einen Gürtel nehmen soll oder nicht. Ich mache immer 3-4 Sätze mit 8 Wdh. bei 130Kg. Ich selber wiege rund 100Kg. Vorher wärme ich mich mit 60Kg auf (12Wdh.). Ich habe nie einen Gürtel genommen und ich hatte diesbezüglich auch noch nie Probleme mit dem Rücken, allerdings hatte ich oft Rückenschmerzen BEVOR ich überhaupt angefangen habe zu trainieren (habe Hohlkreuz). Ich habe des öfteren gelesen, dass ein Gürtel nur bei Maximalkraft-Übungen (also 1-3 Wdh.) verwendet werden sollten und sinnvoll sind, da sich außerdem auch die Bauchmuskulatur durch den Gürtel entlastet, was natürlich negativ ist, und dass man dann, wenn man die Übung irgendwann wieder ohne macht, schwere Verletzungen die Folge sein könnten. Was meint ihr dazu? Mit oder ohne?

Antwort
von Schwoaze, 22

Hm! Das Bindegewebe jedes Menschen ist doch unterschiedlich. Wenn Dir bis jetzt nix passiert ist, hast Du entweder Glück gehabt oder Dein Bindegewebe ist top.

Es ist halt so... wennst Dir einmal einen Bruch gehoben hast, wird's nie mehr so wie vorher.

Die Entscheidung liegt aber bei Dir.

Antwort
von Dreadrasur, 14

Die Bauchmuskulatur sollte dadurch nicht entlastet werden, im Gegenteil: Der Gürtel ist dazu da, um den Bauch stärker anspannen zu können. Vorausgesetzt, der Gürtel wird richtig genutzt.

Antwort
von MiauMiauCiao, 15

Lies diesen Artikel zum Thema Kreuzheben und Gürtel:

https://www.t-nation.com/training/the-belt-and-the-deadlift

Antwort
von Wuestenamazone, 21

Warum glaubst du gibt es diese Gürtel? Um Verletzungen vorzubeugen. Also mach ihn bitte um

Kommentar von Gym80951996 ,

Ja aber hatte ja noch nie Probleme und die Bauchmuskulatur wird ja durch den Gürtel negativ beeinflusst. Ich bin jetzt 19 und trainiere, seitdem ich 15 bin...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community