Frage von Horselovehorsy, 119

Günstigste Pony/- Pferderasse. Ich suche nach der Günstigsten Rasse Deutschlands?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von FelixFoxx, 44

Kleine Shettys ohne Papiere bekommt man manchmal schon für 200€. Allerdings ist der Kaufpreis immer das wenigste, in den monatlichen Unkosten unterscheiden sich die Rassen kaum voneinander, da kann man mit 500€ oder Stallmiete plus 200-300€ pro Monat kalkulieren. Auch in den Tierarztkosten bei Krankheiten und Verletzungen unterscheidet sich ein Minishetty kaum von einem Shirehorse.

Kommentar von FelixFoxx ,

Danke für den Stern.

Antwort
von trabifan28, 37

Wieso suchst du denn die "günstigste Rasse Deutschlands", wenn ich fragen darf, was bringt dir das?

Ich würde mal behaupten, dass man das nicht pauschal sagen kann. Das kommt auf versch. Faktoren an, wie z.B. das Alter, den Ausbildungsstand, meist auch die Abstammung und evtl. Erfolge usw.

Ältere Pferde die als Beisteller abgegeben werden, weil sie aufgrund des Alters oder einer Krankheit/Verletzung nicht mehr reitbar sind, bekommt man teilweise für ein paar Hundert Euro. Shettys sind auch relativ günstig, vorallem wenn sie keine Papiere haben. Traber von der Rennbahn oder auch von privat werden einem auch für 500-2.000€ hinterher geworfen. Pferde die irgendwelche Macken haben wie z.B. Koppen, Weben etc. werden auch häufig weit unter Wert verkauft. Haflinger wären auch noch in der günstigeren Preiskategorie.

!!!Allerdings rate ich davon ab sich ein Pferd zu kaufen, nur weil es günstig ist!!!

Der Anschaffungspreis ist nicht das dramatische. Teuer sind die monatlichen Kosten, die regelmäßig gedeckt werden müssen. Da muss man schon mit etwa 500€ /Monat rechnen. Wenn das Pferd in die Klinik muss, dann wird es auch bei einem geschenkten Gaul teuer.

Ein Pferd kauft man nicht mal eben weil es hald grad günstig war, das überlegt man sich (hoffentlich) vorher sehr gut ob man sich das leisten kann und will.

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Pferde, 35

Am Ende kosten alle Pferde und Ponys das gleiche, nämlich wenn es um den monatlichen Unterhalt geht.

Der Ankaufspreis ist relativ - ob billig oder teuer ist nicht wirklich wichtig. Die monatlichen "Instandhaltungskosten" sind das was einem den Rücken bricht, wenn man die nicht hat.

Billige Rassen sind nach wie vor alle Mixponys, Shettlandponys, auch manche Haflinger (Stutenmilchproduktion), usw. guck halt mal bei ehorses nach, das kannst du selbst vergleichen.

Antwort
von VanyVeggie, 35

Hallo, 

es gibt keine günstige Rasse. Pferd ist Pferd. Ein Shetty kostet genauso viel wie ein Großpferd. Jedes Pferd braucht Futter, Hufschmied/Huforthopäde, Tierarzt etc. 

Man kann lediglich vom Kaufpreis günstig Pferde erwerben. Dann ist allerdings die Frage, warum die Tiere so billig sind. Oft sind sie krank und man verlangt nur noch den Schlachtpreis. Die folgenden und regelmäßigen Kosten die du jeden Monat und jedes Jahr zahlst bleiben gleich. Auch kranke und/oder alte Pferde brauchen schließlich eine Unterkunft mit Futter, Tierarzt etc. Oft kosten diese dann sogar mehr. Aber auch das hat nix mit der Rasse zu tun - jedes Pferd wird einmal alt und kann krank werden. 

Deine Frage lässt sich also nicht beantworten. 

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

Antwort
von Viowow, 37

es gibt keine günstige rasse. der preis eines pferdes wird an anderen dingen gemessen: abstammung, ausbildung, alter, interieur, exterieur, gesundheitszustand, potentielle steigerungsfähigkeit der leistung, erfolge, auszeichnungen.....

wenn du ein möglichst günstiges pferd willst, solltest du beim schlachter fragen. ob du mit dem pferd dann was anfangen kannst...?! aber auch da zahlst du noch einen dreistelligen betrag...

Kommentar von friesennarr ,

Nicht beim Schlachter fragen, sondern bei den Beistellern gucken - weit günstiger.

Kommentar von Viowow ,

oder das. da zahlt man ja sogar häufig nur einen symbolischen preis.

Kommentar von Baroque ,

Zumal der Schlachter meines Wissens nicht weiter verkaufen darf. Also nicht mit dem lebenden Tier handeln darf. Aber (fast) geschenkte Tiere gibt es ja an jeder Ecke ... man freut sich, wenn man jemanden findet, der den Unterhalt des kranken Tiers die nächsten Jahre bezahlt.

Antwort
von Weymez, 34

Was ist für dich günstig? 

Pferde /Ponys kosten immer Geld...  Ob das nun viel ist oder wenig für manche Menschen sind 200 Euro schon viel Geld für ein Pony...  

Das kann man nicht pauschalisiern.. 

Das hängt von vielen Faktoren ab... 

*alter *Ausbildungsstand *Potenzial *Erfolge * Gesundheit usw...  Und da ist es egal ob shetty oder ein Hannoveraner... Usw... 

Antwort
von netflixanddyl, 37

Grundsätzlich gibt es keine "günstigste" Rasse, aber Shettys oder generell Pferde ohne Papiere sind sicherlich das, was du günstig nennst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community