Frage von DejaVu001, 134

Günstiges und preiswertes Auto?

Hallo zusammen, da mein Auto mir ein wenig zu teuer erscheint hauptsächlich im Unterhalt wollte ich mal in die Runde fragen was es denn so an günstigen und preiswerten Autos zu empfehlen gibt. Es sollte in der Anschaffung nicht mehr als 15000 kosten(darf auch gebraucht sein aber nicht recht alt) natürlich sollte Versicherung und Steuer nicht hoch sein, ein Diesel wäre aber nicht schlecht. Und es sollte auch keine Kiste sein welche alle 1000km in die Werkstatt muss. Über 100PS erwarte ich auch von einem Auto

Antwort
von Ursusmaritimus, 68

Mein Tipp:

Schaue nach etwas älteren Mittelklassewagen, da gibt es oft top ausgestattete "Rentnerfahrzeuge" zu einem guten Preis. Die Teile sind gut in Schuss und die Antriebseinheit ist für 250.000 ausgelegt. Die typischen Kleinwagen machen ab 120.000 die Grätsche.

Mit deinem Budget kommst du locker hin, vor allem wenn du in deinem Bekanntenkreis kein "Big Face" machen möchtest.

Kommentar von Juculian ,

Stimmt :D.

VW Phaetons gibt es, mit 100k drauf auch für 6-7k€. Und die halten warscheinlich 500k km. Ein sehr robustes Auto :D.

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 26

Hallo!

Schau' primär mal in Richtung Opel (Astra) oder Ford (Focus). Ist das Äquivalent zu deinem Golf, du gehst also keine Kompromisse in Sachen Platzangebot, Komfort, Langstreckentauglichkeit oder Ausstattung ein. Im Gegenteil --------> der Golf ist sogar im Innenraum etwas enger als seine Konkurrenz & meist nicht ganz so umfangreich ausgestattet.

Die Zuverlässigkeit ist gut, Ersatzteil- und Servicepreise sind niedrig. Diesel würde ich mir erst ab 20000 Km pro Jahr überlegen, ansonsten ist das ein Minusgeschäft.

Der Toyota Auris ist für 15000 Euronen sogar neu zu haben.. unser Toyotahändler hier macht z.B. zur Zeit Werbung mit 'nem Hauspreis von 12-13000 Euro (das Ding hat 95 PS). Der neue Fiat Tipo von dem ich neulich beim Arzt zufällig inner Autozeitung las scheint auch eine faire Kompaktwagenofferte zu sein wenn man nicht an Markennamen klebt. Und da haste dann Neuwagengarantie --------> wäre doch auch was, oder?!

Hoffe ich konnte dir helfen :)

Antwort
von NX7800, 22

Wenn du dich traust und ein Auto neu aufbauen kannst:

http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=224432088&isSearchRequest=...

Steuern dann 190€ im Jahr + 140€ Vollkasko im Jahr als Oldtimer. Ne Werkstatt musste später eher nur von außen begutachten solange du die Maschine etwas pflegst und das Getriebe nicht maltretierst, is halt ein absoluter Werkstattschreck. 10k wirste aber noch zusätzlich reinstecken müssen in die Karosse. Radkästen werden komplett durch sein, Kotflügel und Haube gibs als Nachbauteil neu in den USA von nem Spezialisten für die Coupes. Verschleißteile bekommste alle hierzulande ohne Probleme, notfalls halt beim Toyota-Händler um die Ecke bestellen.

Is halt dann nur richtiges fahren ohne Helferlein, also nix für Weicheier!

Expertenantwort
von Skinman, Community-Experte für Auto, 5

Kalkuliere mal die Unterhaltskosten durch und berechne, wie viel geringer die ausfallen müssen, damit du in der restlichen Lebensdauer des aktuellen Autos mit der Ersparnis dies 15.000 Euro wieder rein holst.

Oder gestehe dir einfach von vornherein ein, dass der Unterhalt gar nicht so wichtig ist und du hauptsächlich deiner alten Karre überdrüssig bist.

Antwort
von Taps84, 66

Ich kann da nur Seat Ibiza oder Leon empfehlen, bei deiner preisvorstellung optimal und in der Versicherung auch recht günstig ;)

Kommentar von Hamburger02 ,

Wäre auch meine Idee gewesen. Ein Neffe von mir fährt einen Seat Ibiza und der guckt genau aufs Geld.

Antwort
von grubenschmalz, 15

Wieviel km fährst du denn pro Jahr? Eher Viel Lang oder Kurzstrecke? Autobahn oder stadt?

Kommentar von DejaVu001 ,

Mindestens 15000km

Antwort
von troublemaker200, 37

Dazu müsste man wissen wie alt Du bist und welche SF-Klasse Du hast.
Das ist entscheidend für die Kosten der Versicherung.

Vielleicht wäre ein Golf das Richtige?

Kommentar von DejaVu001 ,

Naja ich selbst bin erst 20 aber wird über mein Vater versichert mit 24%
Und ich fahre bereits einen Golf 6GTI

Kommentar von CREMEFRESH1 ,

Wieso willst du dann ein anderes Auto? dein Golf ist jetzt auch fast 15 Riesen Wert.

Kommentar von DejaVu001 ,

Ja schon, allerdings ist er im Unterhalt teuer, Versicherung, Sprit, reifen, einfach alles. Zudem hab ich ihn finanziert und Zahl das auch noch monatlich. Natürlich ist es ein top Auto welches ich wirklich liebe. Aber da ich bald Ein Motorrad brauche muss man halt abwiegen...

Kommentar von troublemaker200 ,

Golf GTI ist in der Versicherung teuer. Aber Sprit, Reifen etc. sind Verschleissteile. Diese kosten hast Du bei jedem Auto.

Du hast den GTI finanziert, suchst jetzt einen neuen für 15000 und brauchst noch ein Motorad? Versteh ich nicht!!

Antwort
von alarm67, 50
Antwort
von LeCux, 42

Ich spiele mit einem ähnlichen Gedanken - und bin dann weil ich nicht cool sein muss hier gelandet:

https://www.dacia.de/service-zubehoer-top-angebote-finanzierung/top-angebote/top...

Mit dem was ich haben will 10k und ein Neuwagen.

Kommentar von troublemaker200 ,

Hat mit Voll sein nix zu tun sondern mit Rechnen.

Kauf Dir für 10000 EUR einen Volkswagen, der sicher und wertstabil ist.
Kriegst halt keinen Neuwagen aber auch was junges mit wenig km.

Nach ein paar Jahren ist der Dacia nix mehr Wert und für den Golf bekommt man immer noch was.

Es ist Geschmacksache, aber der Dacia MCV ist ein der hässlichsten Karren die es gibt.
Haste Dich mal nach der Versicherung für den MCV erkundigt?

Antwort
von robi187, 49

BMW isetta  weis nicht 100ps?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community