Günstiges Auto - Smart?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich habe selbst einen smart als 2. Wagen gehabt und kann nur abraten. Meine Erfahrungen: Unter 5,5 Liter ist da nichts zu machen, was angesichts der Transportleistung des Wägelchens deutlich zu viel ist. Das Auto ist billigst zusammen geschraubt und absolut wartungsfeindlich. Selbst für Kleinigkeiten wie der wechsel einer Glühbirne muß die Front komplett abgeschraubt werden. Federn vorn brechen gern, meisst lässt sich das Federbein aber nur mit Hilfe einer flex ausbauen da die obere Verschraubung gern festrostet. Heizung braucht gut 8-10km bis ein laues Lüftchen weht. Wasserpumpen werden früh undicht,Motorgehäusebelüftung neigen zum Ausfall mit anschliessendem Motorschaden, Elektrische Schalter für Gebläse und Bremslicht sind Murks, etc. Das Ding ist für den gebotenen Wert viel zu teuer und kostet laufend Geld in der Werkstatt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das kommt ja ganz auf die Motorisierung an. Der Sparsamste wird mit 5l/100ikm klar kommen während der Spritzigere schon mal 8 brauchen kann. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Günstig ist nicht immer günstig! Was darf das Auto denn kosten? Neu oder gebraucht.... Steuer und Versicherung nicht über 60,--€...???? In welcher Versicherungs seit ihr denn..??

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Opel Corsa ist in der Anschaffung und Unterhaltung auch sehr günstig.

Zum Verbrauch gibt Seiten, Leute den Verbrauch ihrer Fahrzeuge angeben. Solltest Du über die Suchmaschinen finden können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung